EVZ: Josh Holden verlängert bis 2016

Wenn das keine Motivation für das Comeback am Freitag in Lausanne ist: Josh Holden (35), der Leitwolf des EV Zug, hat seinen Vertrag um zwei weitere Saisons verlängert. Alessandro Chiesa wechselt zum HC Lugano.

Andreas Ineichen
Drucken
Teilen
Josh Holden bleibt noch für zwei Jahre beim EV Zug. (Bild: Keystone (Archiv))

Josh Holden bleibt noch für zwei Jahre beim EV Zug. (Bild: Keystone (Archiv))

Der kanadische Stürmer greift am Freitag in der Westschweiz nach den acht verbüssten Spielsperren wegen eines üblen Fouls an Lugano-Verteidiger Julien Vauclair wieder ins Spielgesehen ein. Zuvor hat er, wie unsere Redaktion aus sicherer Quelle erfahren hat, seine berufliche Zukunft geregelt: Der von seiner Bedeutung und Ausstrahlung her wichtigste Einzelspieler der Zuger hat seinen per Ende Saison auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Seit 2008 trägt er das Dress der Zuger. Während seiner Zwangspause in den letzten acht Spielen hat der EVZ nur sieben Punkte einfahren können und kämpft nach einem Drittel der Qualifikation um eine Playoff-Teilnahme.

Es ist ein deutliches Commitment der sportlichen Leitung der Zuger, dass sie nach wie vor Vertrauen hat in den routinierten Mittelstürmer, dessen Spiel von vielen Emotionen und individueller Klasse angetrieben wird. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Zuger Vereinsverantwortlichen bei ihrer Ausländer-Wahl für diese Saison mit mindestens drei Sorgenkindern (Schremp, Hutchinson, Boucher) eine äusserst unglückliche Figur abgegeben hat.

Option als Trainer im EVZ-Nachwuchsbereich

Zusätzlich hat Josh Holden eine Option für zwei weitere Jahre als Trainer im EVZ-Nachwuchsbereich respektive in der «Hockey Academy» unterschrieben. Dies teilt der EV Zug am Donnerstag mit. Diese Option werde jedoch hinfällig, falls er seine Spielerkarriere nach der Saison 2015/2016 beim EVZ oder einem anderen Klub fortsetzt. Neben seinen Einsätzen für die erste Mannschaft wird Josh Holden bereits ab der nächsten Saison als Trainer im Nachwuchsbereich tätig sein. Auch er freut sich über die weitere Zusammenarbeit: «Mein Herz schlägt für den EVZ und ich bin froh, wenn ich dem Verein, dem ich viel verdanke, längerfristig etwas zurückgeben kann.»

Alessandro Chiesa zu Lugano

Den EV Zug verlassen wir im nächsten Frühling Alessandro Chiesa. Der 26-Jährige kehrt ins Tessin zurück, nachdem er bereits zwischen 2005 und 2010 das Dress der Bianconeri getragen hat. Der 1,90 Meter grosse und 99 Kilogramm schwere Verteidiger hat bei den Tessinern einen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben.