Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EVZ - KLOTEN 2:1: Lars Weibel hext den EV Zug zum Sieg

Der EV Zug besiegt die Kloten Flyers zum Saisonauftakt in einem spannenden und unterhaltsamem Spiel verdienter­massen mit 2:1. Die Zuger Tore schossen Corsin Casutt und Björn Christen.
Zugs Corsin Casutt (vorne rechts) schiesst das 1:0 gegen Torhüter Ronnie Rüeger von Kloten (links). (Bild Keystone)

Zugs Corsin Casutt (vorne rechts) schiesst das 1:0 gegen Torhüter Ronnie Rüeger von Kloten (links). (Bild Keystone)

Der EV Zug startete druckvoll in die neue Saison. DuPont (5.), Schnyder (8.), Holden (11.), Oppliger (12.) und Camichel (18.) kamen zu ausgezeichneten Tormöglichkeiten.

Die Gäste konnten sich nach 20 Minuten bei ihrem Torhüter Ronnie Rüeger bedanken, der einige Male mirakulös zu parieren vermochte. Die Kloten Flyers blieben bis dahin blass. Selbst aus einer doppelten Überzahlsituation konnten die Zürcher keinen Profit schlagen.

EVZ dominierte während 40 Minuten
Corsin Casutt (24.) erlöste dann mit der 1:0-Führung seine Spieler und die Mehrheit der 5005 Zuschauer. Auch in der Folge waren es die Zuger, welche das Spiel dominierten. Rüeger verhinderte mit sehenswerten Reflexen aber Schlimmeres. Erst zu Beginn des letzten Drittels kamen die Gäste besser ins Spiel. Doch in ihren Angriffsbemühungen scheiterten sie immer wieder an Weibel.

Besser machte es EVZ-Stürmer Björn Christen, der auf herrliches Zuspiel von Rafael Diaz das 2:0 (56.) und damit die Vorentscheidung markierte. Nur zwei Minuten später durften auch die Klotener durch Radek Hamrs Treffer erstmals jubeln. Doch Zug rettete den knappen Vorsprung über die Zeit. Verdientermassen. Der EVZ machte über die gesamte Partie betrachtet mehr für den Sieg.

Aus der Eishalle Herti: Michael Wyss / Zisch

Zug - Kloten Flyers 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)
Herti. - 5005 Zuschauer. - SR Popovic, Wehrli/Wirth. - Tore: 24. Casutt (Bianchi) 1:0. 56. Björn Christen (Diaz) 2:0. 58. Hamr (Du Bois, Rintanen/Ausschluss Di Pietro) 2:1. - Strafen: 9mal 2 Minuten gegen Zug, 5mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers. - PostFinance-Topskorer: Duri Camichel; Rothen.

Zug: Weibel; Dupont, Kress; Diaz, Back; Dominic Meier, Maurer; McTavish, Holden, Patrick Fischer; Di Pietro, Duri Camichel, Björn Christen; Fabian Schnyder, Oppliger, Walser; Casutt, Steinmann, Bianchi.

Kloten Flyers: Rüeger; Schulthess, Hamr; Bonnet, von Gunten; Du Bois, Sidler; Welti, Winkler; Wick, Santala, Rintanen; Lindemann, Brown, Jacquemet; Jenni, Liniger, Stancescu; Rothen, Schlagenhauf, Brunner.

Bemerkungen: Zug ohne Harrison und Sutter (beide verletzt), Kloten komplett. - 57. Timeout Kloten, ab 59:21 ohne Torhüter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.