Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EVZ - LUGANO 4:7: Das Spiel im Zeitraffer

Der EV Zug gibt eine 4:1-Führung noch aus der Hand und verliert 4:7. Ausschlaggebend war das effiziente Powerplay der Luganesi.
Patrick Thoresen vom HC Lugano, vorne, und Patrick Fischer vom EV Zug beobachten den Puck. (Bild Keystone)

Patrick Thoresen vom HC Lugano, vorne, und Patrick Fischer vom EV Zug beobachten den Puck. (Bild Keystone)

Die besten Spieler sind Brunner und Domenichelli.

60' - Lugano komplett.

59' - 4:7 Tor Lugano. Weibel verlässt das Tor, 10 Sekunden später kann Pohl einschiessen.

58' - Strafe gegen Kostovic (Spielverzögerung).

54' - 4:6 Tor Lugano. Die Zuger geben eine Drei-Tore-Vorsprung noch aus der Hand. Luganos Mauro Jörg verwertet kaltblütig. Die EVZ-Verteidiger haben ihn vor dem Tor völlig vergessen.

53' - Die Zuger versuchen zu reagieren, doch Lugano kontrolliert das Spiel bei fünf gegen fünf Feldspielern souverän.

50' - 4:5 Tor Lugano. Powerplay-Tor Lugano durch Domenichelli. Sein dritter Treffer heute Abend. Vom 4:1 zum 4:5. Lugano schoss bisher 4 Powerplay-Tore und 1 Shorthander.

50' - Die Zuger sind wieder in Unterzahl. Strafe gegen Isbister (Stockschlag) völlig unbedrängt an der roten Linie.

48' - 4:4 Tor Lugano. Shorthander durch Lugano. Er kann alleine auf Weibel ziehen und bezwingt diesen.

48' - Die Zuger stellen sich viel zu kompliziert an. Die doppelte Überzahl ist zu Ende.

47' - Holden hat freie Schussbahne, doch sein Schuss geht am Tor vorbei. Strafe gegen Cantoni (Spielverzögerung) . Zug 64 Sekunden mit zwei Feldspielern mehr.

46' - 2 Minutenstrafe gegen Luganos Näser (Hoher Stock)

43' - 3724 Zuschauern verfolgen das Spiel in der Hertihalle.

42' - 4:3 Tor Lugano. Lugano gelingt der Anschlusstreffer. Wiederum im Powerplay. Weibel ohne Abwehrchancen. Pohl passt zu Näser. Dieser hat das leere Tor vor sich und braucht nur noch einzuschiessen.

41' - Noch ein Zuger muss raus (Diaz): 20 Sekunden 5:3, danach noch 80 Sekunden 5:4.

41' - Die Tessiner spielen noch eine gute Minute im Powerplay.

40' - Pause in Zug. Im Powerplay sind die Luganesi sehr gefährlich. Die Zuger kassieren wenige Strafen und können so das gefährliche Überzahlspiel der Luganesi verhindern.

40' - Die Spieler prügeln sich hinter dem Tor von Aebischer. Dies hat Strafen zur Folge: Thoresen, DuPont, Harrison (alle übertriebene Härte).

35' - 4:2 Tor Lugano. Im Powerplay verkürzen die Luganesi auf 4:2. Von der blauen Linie schoss Vauclair. Vor dem Tor lenkte Domenichelli ab.

34' - Fischer muss in die Kühlbox (Hacken).

33' - 4:1 Tor Zug. Blitzschnell vorgetragener Konter der Zuger. Zuerst scheitert an Duri Camichel an Aebischer und im Nachschuss kann der aufgerückte DuPont verwerten.

31' - Die Zuger belagern das Tor von David Aebischer und drücken auf das vierte Tor, doch alle Versuche scheitern. Lugano vollzählig.

29' - Wiederum muss ein Luganesi raus: Nodari (Check gegen Knie).

27' - 3:1 Tor Zug. Zug im Powerplay und Holden kann mit einem satten Schuss Aebischer bezwingen. Diesem war die Sicht komplett verdeckt.

26' - Strafe gegen Luganos Domenichelli (Behinderung).

24' - DiPietro auf Brunner, doch Aebischer kann im letzten Moment mit einer blitzschnellen Seitwärtsverschiebung ein weiteres Tor verhindern.

22' - Josh Holden zieht auf und davon, verliert die Scheibe aber im dümmsten Moment.

20' - Pause in Zug. Zug ist die viel aktiver Mannschaft und führt völlig verdient mit 2:1. Lugano bleibt aber gefährlich, denn praktisch mit der ersten Chance kurz vor Ende des Drittels erzielen sie auch das Tor.

20' - Brunner kann alleine auf Aebischer ziehen, doch der Lugano-Keeper hält glänzend.

20' - 2:1 Tor Lugano. Lugano stellt das beste Powerplay der Liga unter Beweis und verkürzt.

20' - Strafe gegen Zugs Christen (Hacken).

19' - 2:0 Tor Zug. Fischer tankt sich auf der linken Seite durch, fährt hinter das Lugano-Tor und dreht sich um die eigene Achse. Dann ein genialer Pass vor das Tor und Damien Brunner hämmert den Schuss unter die Latte in die Maschen.

17' - Lugano komplett. Keine nennenswerten Szenen der Zuger.

15' - Strafe gegen Luganos Vauclair (Halten).

13' - Der in der Kritik stehende Lars Weibel hat bisher praktisch nichts zu tun. Die Zuger agieren mit einem aggressiven Pressing und setzen so die Tessiner früh unter Druck.

10' - Die Zuger sind dem Führungstreffer sehr nahe. Aebischer ist unter Dauerbeschuss, aber Fischer, DiPietro und Brunner scheitern alle. Lugano wieder komplett.

9' - So druckvoll hat man die Zuger zu Beginn eines Spiels noch selten gesehen, natürlich auch begünstigt durch die Matchstrafe Romys.

8' - Strafe gegen den Luganesi Hänni (Crosscheck). Zug spielt während zwei Minuten mit zwei Feldspielern mehr.

6' - 1:0 Tor Zug. Auf der rechten Angriffsseite bricht Christen durch. Er verzögert den Pass in die Mitte geschickt. Dort kann Duri Camichel noch ablenken. Das Zuger Powerplay geht weiter.

4' - Druckvolles Powerplay der Zuger: DiPietro scheitert an Aebischer.

3' - Erste Strafe des Spiels: Der Luganesi Kevin Romy streckt Patrick Sutter nieder. Der Comeback-Spieler muss das Eis verlassen und in der Garderobe genauer untersucht werden. Romy erhält eine 5-Minuten-Strafe und wird unter die Dusche geschickt.

3' - Schnyder kommt nach einem Pass von Harrison zum Schuss.

2' - Zug gibt in den ersten Sekunden der Partie den Tarif bekannt. Isbister scheitert aus aussichtsreicher Position.

1' - Schiedsrichter Morgan Johansson pfeift die Partie an.

Die Affiche heute Abend im Herti-Stadion lautet: Tabellenletzter gegen Liga-Fünften. Bei Zug kehrt Patrick Sutter zurück ins Team. Der EV Zug hat die ersten beiden Spiele in der Saison gegen Lugano mit 3:2 und 3:2 nach Penaltyschiessen gewonnen.

Die Startaufstellungen:

Zug: Weibel; Dupont, Kress; Diaz, Harrison; Dominic Meier, Back; Maurer, Sutter; Duri Camichel, Holden, Christen; Di Pietro, Patrick Fischer, Brunner; Isbister, Oppliger, Corsin Camichel; Casutt, Steinmann, Fabian Schnyder.

Lugano: Aebischer; Cantoni, Julien Vauclair; Nummelin, Nodari; Hänni, Helbling; Näser, Sannitz, Paterlini; Brady Murray, Romy, Thoresen; Kostovic, Randy Robitaille, Domenichelli; Jörg, Tristan Vauclair.

Bemerkungen: Zug ohne McTavish, Lugano ohne Hirschi, Lemm, Conne, Sannitz und Robitaille (alle verletzt) sowie Nummelin (krank).

Aus der Zuger Herti: René Meier / Zisch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.