EVZ - RAPPERSWIL 4:1: Das Spiel im Zeitraffer

Dem EV Zug ist mit dem 4:1 gegen die Rapperswil-Jona Lakers der zweite Sieg in Serie gelungen. Die Zuger dominierten dabei ihren Gegner nach Belieben und liefen nie Gefahr, das Spiel aus der Hand zu geben.

Drucken
Teilen
Fans und Spieler jubeln nach einem Zuger Tor. (Bild Keystone)

Fans und Spieler jubeln nach einem Zuger Tor. (Bild Keystone)

Tore: 11. Back (Holden) 1:0, 17. Schnyder 2:0, 30. Oppliger (Back, Holden) 3:0 44. Christen (Di Pietro, Duri Camichel) 4:0, 56. Roest (Nordgren) 4:1.

60' - Aus. Vorbei. Reiber pfeift ab.

59' - Und noch eine Strafe gegen Stacy Roest.

56' - Tor für Rapperswil: Topscorer Stacy Roest erzielt den Treffer zum 4:1. Damit verpasst Sandro Zurkirchen den Shutout in seinem ersten NLA-Einsatz.

54' - Rapperswil-Jona kaum komplett schon wieder in Unterzahl: Sven Berger erhält eine kleine Strafe.

52' - Strafe gegen den Laker Guyaz (2 plus 10-Minuten).

49' - Rapperswil versucht nun seit Minuten etwas Druck zu machen. Das gelingt mehr schlecht als recht.

44' - 4:0 für Zug: Christen schiesst den zweiten Powerplay-Treffer am heutigen Abend nach schönem Durchspiel mit Di Pietro und Duri Camichel.

43' - Riesenchance für Zug: Holden vergibt alleine vor Züger.

43' - Strafe gegen Rappi: Tschuor muss raus.

40' - Und es geht weiter.

40' - Pause in Zug. Die Zuger geben weiterhin deutlich den Ton an. In der Defensive stehen sie so sicher wie schon lange nicht mehr. Möglicherweise liegt das aber auch am Gegner. Rapperswil spielt erschreckend schwach und scheint den sich abzeichnenden Zuger Sieg in keiner Art und Weise gefährden zu können. Die letzten 20 Minuten werden es zeigen.

39' - Zug komplett.

38' - Herrliche Parade von Zurkirchen auf einen Slapshot Bergers von der blauen Linie.

37' - Strafe gegen Zugs Oppliger.

34' - Fabian Schnyder verpasst das 4:0.

33' - Gefährlicher Schuss von Topscorer Stacy Roest knapp neben das Tor.

32' - In der Zuger Herti sind 4124 Zuschauer mit von der Partie.

30' - 3:0 für Zug: Das gefällige Powerplay der Zuger führt zum verdienten Abschluss: Oppliger schliesst eine schöne Kombination mit Back und Holden mit etwas Glück erfolgreich ab.

28' - Dritte Strafe gegen Rapperswil: Diesmal triffts Reuille.

27' - Die Zuger spielen derzeit Powerplay mit 5:5 Spielern auf dem Feld.

24' - Debrunner gelingt mit seinem Slapshot von der blauen Linie beinahe das Anschlusstor.

22' - Burkhalter prüft Zurkirchen mit einem satten Schuss. Der Zuger Keeper hält mit etwas Glück. Zug wieder komplett.

20' - Das Spiel geht weiter. Oppliger sitzt noch für 1:44 Minuten auf der Strafbank.

20' - Pause in Zug. Die Zuger legten los wie die Feuerwehr und setzten Rapperswil während 20 Minuten unter Dauerdruck. Die Ostschweizer brachten bloss zwei, drei Schüsse auf Zurkirchens Tor. Die 2:0-Führung der Zuger ist mehr als verdient.

20' - Casutt vergibt per Shorthander und nur Sekunden vor dem Pausenpfiff das verdiente 3:0.

20' - Kleine Bankstrafe gegen Oppliger.

18' - Holden, der bisher beste Zuger, vergibt das 3:0.

17' - 2:0 für Zug: Kaum ist die Strafe abgelaufen, nimmt sich Schnyder die Scheibe, umkurvt Freund und Feind und liftet den Puck elegant Backhand in die hohe Ecke.

14' - Erste Strafe gegen Zug: Schnyder sitzt draussen.

13' - Die Zuger drücken nun mit Vehemenz auf den zweiten Treffer. Rapperswil ist bloss am Verteidigen.

11' - 1:0 für Zug: Holden spielt herrlich zurück auf den heranstürmenden Verteidiger Back, der den Puck über Zügers Schulter ins Tor schlenzt.

10' - Züger hält auch Corsin Camichels Schlenzer.

09' - Rappi komplett. Diaz und DuPont vergeben die beiden besten Chancen im Zuger Powerplay.

07' - Zurkirchens erste Aktion auf einen Schuss Burkhalters war erfolgreich.

07' - Wieder Strafe gegen Lindström.

06' - Rapperswil brachte bisher noch keinen Schuss aufs Tor. Die Zuger schirmen Nachwuchs-Goalie Sandro Zurkirchen hervorragend ab.

05' - Rapperswil komplett.

04' - DuPonts Schuss von der blauen Linie kann Goalie Züger mit der Schulter ablenken.

03' - Erste Strafe gegen Rappi: Lindström erhält eine kleine Strafe.

02' - Erster Schuss für den EVZ: Damien Brunner verzieht aber.

00' - Schiedsrichter Brent Reiber pfeift die Partie an.

Erstes NLA-Spiel von EVZ-Goalie Sandro Zurkirchen.

Die Aufstellungen:

Zug: Zurkirchen; DuPont Harrison; Diaz, Back; Kress, Meier; Maurer; Duri Camichel, Holden, Christen; Di Pietro, Fischer, Brunner; Isbister, Oppliger, Corsin Camichel; Casutt, Steinmann, Schnyder.

Rapperswil: Züger; Lindström, Voisard; Guyaz, Berger; Parati, Geyer; Debrunner, Schefer; Nordgren, Roest, Siren; Reuille, Burkhalter, Berglund; Rizzello, Hürlimann, Friedli; Voegele, Tschuor, Kim Lindemann.

Bemerkungen: Zug ohne Weibel (krank, hohes Fieber), McTavish (verletzt), Sutter (verletzt, Schulter und Kopfschmerzen, MRI am Montag), Bianchi und Bucher (beide abwesend). Rapperswil ohne Patrick Fischer II, Svensson (beide verletzt), Bütler und Raffainer (beide krank). 

Live aus der Zuger Herti: Gusti Gretener / Zisch