GOALIE: Jussi Markkanen ist wieder Vater geworden

Der finnische Goalie Jussi Markkanen gibt dem EVZ diese Saison einen enormen Rückhalt. Dabei hilft ihm sein privates Glück.

Drucken
Teilen
EVZ-Goalie Jussi Markkanen mit seiner Frau Sanna, Töchterchen Nelli und Sohn Juho im Hertistadion. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

EVZ-Goalie Jussi Markkanen mit seiner Frau Sanna, Töchterchen Nelli und Sohn Juho im Hertistadion. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Eishockeystars ziehen von Land zu Land – die Familie im Gepäck. Die finnische Spielerfrau Sanna Markkanen kann ein Lied davon singen. Von Kanada über die USA bis nach Russland ist sie mit ihrem Mann Jussi, dem erfolgreichen Goalie des EVZ, gezügelt. Umso mehr freut sich die 34-Jährige, dass ihre Familie in Zug nun eine neue Bleibe gefunden hat.

«Ich bin froh, dass ich nun nach jedem Spiel abends zu Hause übernachten kann», sagt Jussi Markkanen. Und schaut im Hertistadion rüber zu Sohn Juho (8), der gerade eifrig beim Training der EVZ-Bambini-Goalie bei der Sache ist. Zug ist weit mehr als eine Station in der Karriere des Eishockeyprofis: Zum einen hat der 34-Jährige jüngst seinen Vertrag bis 2013 verlängert. Zum anderen hat Sanna Markkanen am 14. Januar in Cham Töchterchen Nelli Roosa Maria zur Welt gebracht. Vor knapp anderthalb Jahren hatte die Familie ihren jüngsten Sohn Oli-Matias auf tragische Weise verloren.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.