Henrik Zetterberg zum EV Zug

Das ist ein veritabler Transfer-Coup: NHL-Superstar Henrik Zetterberg (32) spielt bis Ende des Lockouts beim EVZ.

Merken
Drucken
Teilen
Henrik Zetterberg im Dress der Detroit Red Wings. (Bild: Keystone)

Henrik Zetterberg im Dress der Detroit Red Wings. (Bild: Keystone)

Henrik Zetterberg gehört zu den besten schwedischen Spielern aller Zeiten und seit 10 Jahren zu den grossen Figuren in der besten Liga der Welt. In seinen bisher 777 NHL-Einsätzen für die Detroit Red Wings, dem neuen Klub von EVZ-Stürmer Damien Brunner, notierte der 182 cm grosse und 89 kg schwere Mittelstürmer nicht weniger als 726 Punkte, rund einen Punkt pro Spiel!

12-Jahres-Vertrag bei den Red Wings

Zetterberg spielt seit 2002 bei den Detroit Red Wings und hat 2009 seinen Vertrag um zwölf (!) Jahre verlängert. Das dürfte ihm geschätzte 72 Millionen Dollar einbringen. Das Engagement des schwedischen Centers wird durch externe Geldgeber mitfinanziert, wie der EV Zug am Montag in einer Mitteilung schreibt. Der Schwede wird Ende Woche in Zug erwartet und in der kommenden Woche im Auswärtsspiel am 16. Oktober in Mannheim (European Trophy) sein Debüt geben. Am 19. Oktober gegen die SCL Tigers ist Zetterberg zum ersten Mal in der Bossard-Arena zu sehen. Zetterberg wird die Center-Position, zuletzt eine grosse Schwachstelle des EV Zugs, massgeblich verstärken.

Zetterberg war in der letzten Saison mit 80 Punkten (24 Tore, 56 Assists) neben dem Russen Pavel Datsyuk mit 69 Punkten bester Scorer seiner Mannschaft, die im Stanley-Cup in der ersten Runde an den Nashville Predators (1:4) scheiterte. Mit 27 Punkten hält Zetterberg auch den Playoff-Franchise-Rekord (am meisten Punkte in den Playoffs) vor Sergej Fedorow und Steve Yzerman (je 25).

Henrik Zetterberg gilt als brillanter Zweiweg-Stürmer und ist Detroits Organisator im Penaltykilling und im Powerplay. Er verfügt über hervorragende Technik, Spielübersicht und Abschlussqualitäten. Sein internationaler Erfolgsausweis ist ebenso beeindruckend. Der Schwede gehört neben Spielern wie Jaromir Jagr, Peter Forsberg oder Patrice Bergeron zu den wenigen Mitgliedern des sogenannten «Triple Gold Club», die in ihrer Karriere Gold an Olympischen Spielen, Gold an der A-Weltmeisterschaft und den Stanley- Cup gewinnen konnten. 2006 wurde er mit Schweden Weltmeister und Olympiasieger, 2008 gewann er mit Detroit den Stanley Cup. Dazu kommen zahlreiche weitere WM-Medaillen und persönliche Auszeichnungen wie die zum besten Stanley-Cup-Spieler im Jahr 2008.

rem/si



Henrik Zetterberg, hier während einer Medienkonferenz in Detroit. (Bild: Archiv Keystone)

Henrik Zetterberg, hier während einer Medienkonferenz in Detroit. (Bild: Archiv Keystone)