JOSH HOLDEN: Ansteckendes Lächeln und Samson-Locken

Der 31-Jährige Josh Holden lebt mit seinen vier Kindern und seiner Frau Jeanie in Rotkreuz. Für den kanadischen Stürmer ist seine Familie ein grosser Rückhalt.

Drucken
Teilen
Eishockeyspieler Josh Holden mit Frau Jeanie und Tochter Kapri zuhause in Rotkreuz. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Eishockeyspieler Josh Holden mit Frau Jeanie und Tochter Kapri zuhause in Rotkreuz. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

in lustiger Kürbis aus Papier lacht einem von der Haustür entgegen. Auch EVZ-Topskorer Josh Holden begrüsst einen fröhlich nach dem dritten Klingeln auf der Türschwelle. Selbst wenn die Aufschrift auf seinem T-Shirt einen zunächst verwirrt, weil sie etwas rustikal wirkt: «Schlagt nicht Menschen, sondern Trommeln!» steht da geschrieben. Doch sein ansteckendes Lächeln und seine unter einem blauen Baseball-Käppi gebändigten, schwarzen Samson-Locken machen sofort einen vertrauenserweckenden Eindruck. Ein Star ohne Allüren. Schnörkellos, fast spartanisch wirkt auch sein Wohnzimmer. Dort stehen Möbel, wie man sie in jeder anderen Zuger Wohnung vorfinden könnte: Möbel, die ihm der Verein gestellt hat. In der Küche zeugt eine leere Pizzaschachtel von der letzten Mahlzeit.

«Ich habe eine grosse Leidenschaft fürs Eishockeyspielen – das ist für mich eben meine Art und Weise, wie ich Geld verdiene und meine Familie versorge», bekennt der 31-jährige EVZ-Stürmer.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.