KLOTEN - EVZ 3:0: Überzeugende Zuger bleiben an der Spitze

Der EV Zug bezwang auch die Kloten Flyers. Die Innerschweizer setzten sich auswärts im Spitzenkampf überzeugend mit 3:0 durch und bauten den Vorsprung an der Tabellenspitze dank dem sechsten Sieg in Serie auf vier Punkte aus.

Merken
Drucken
Teilen
Thomas Ruefenacht, Andy Wozniewski und Jussi Markkanen jubeln nach dem Sieg. (Bild EQ)

Thomas Ruefenacht, Andy Wozniewski und Jussi Markkanen jubeln nach dem Sieg. (Bild EQ)

Corsin Camichel mit einem Shorthander (19.) und Fabian Lüthi (24.) nach einem schönen Zusammenspiel mit Camichel erzielten die zwei Tore zur wegweisenden 2:0-Führung. Glen Metropolit mit seinem sechsten Saisontreffer machte in der 58. Minute nach einem Konter alles klar.

Der Sieg der Innerschweizer ging völlig in Ordnung. Das in dieser Saison bisher überzeugende Kloten fand nie richtig ins Spiel, nicht zuletzt weil die Zuger defensiv absolut fehlerlos agierten. Die Zuger Verteidigung schränkte die Kreise von Klotens Kimmo Rintanen und Co. ausgezeichnet ein und ermöglichte ihrem Torhüter Jussi Markkanen so den ersten Shutout in dieser Saison. Nach den acht Siegen zum Saisonauftakt verloren die Klotener nun zum zweiten Mal (am selben Wochenende).

Einziger Wermutstropfen aus Zuger Sicht: Damien Brunner leidet an einer Entzündung der Darmwände und muss vorerst bis Mitte Oktober pausieren.

si/bac

Kloten Flyers - Zug 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)

Kolping Arena. – 5094 Zuschauer. – SR Boman (Fi)/Kurmann, Mauron/Wüst. – Tore: 19. Corsin Camichel (Ausschluss Kress!) 0:1. 24. Fabian Lüthi (Corsin Camichel) 0:2. 58. Metropolit (Fabian Schnyder, Snell) 0:3. – Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers, 3mal 2 plus 10 Minuten (Sutter) gegen Zug. – PostFinance- Topskorer: Santala; Holden.

Kloten Flyers: Rüeger; Blum, Dupont; von Gunten, Du Bois; Welti, Winkler; Sidler, Schulthess; Bieber, Santala, Rintanen; Hollenstein, Kellenberger, Jacquemet; Stancescu, Romano Lemm, Bell; Herren, Walser, Füglister.

Zug: Markkanen; Wozniewski, Blaser; Chiesa, Snell; Oppliger, Fischer; Kress; Metropolit, Holden, Fabian Schnyder; Di Pietro, Sutter, Duri Camichel; Sven Lindemann, Rüfenacht, Casutt; Rossi, Fabian Lüthi, Corsin Camichel.

Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Jenni, Hamr, Liniger und Bodenmann (alle verletzt), Zug ohne Björn Christen, Diaz und Damien Brunner (alle krank). NLA-Debüt von Matthias Rossi (19).

Den ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie am 3. Oktober in der «Zentralschweiz am Sonntag».