KLOTEN - EVZ 6:0: Das Spiel im Zeitraffer

Der EVZ hat in Kloten nicht den Hauch einer Chance und verliert diskussionslos mit 0:6. Die Flyers führten nach 25 Minuten bereits mit 5:0.

Drucken
Teilen
Für einmal scheitern die Klotener (Stancescu) an EVZ-Torhüter Lars Weibel. (Bild EQ)

Für einmal scheitern die Klotener (Stancescu) an EVZ-Torhüter Lars Weibel. (Bild EQ)

Tore: 17. Wick (Hamr, Rintanen) 1:0, 19. Stancescu (Brown) 2:0, 21. Santala (Rintanen, Welti) 3:0, 24. Brown (Rintanen) 4:0. 25. Brown (Lindemann, Rintanen) 5:0, 59. Walser (Bodenmann) 6:0.

Die besten Spieler sind Raphael Diaz und Tommy Santala.

60' - Das Spiel ist aus.

59' - Tor für Kloten 6:0! Fehler in der EVZ-Verteidigung: Walser kann alleine auf Weibel losfahren und verlädt ihn. Weibel machtlos gegen den Backhandschuss.

59' - Weibel hält nochmals gegen Liniger und Jenni.

58' - McTavish hat noch eine Chance, Rüeger hält.

57' - Würden die Klotener mit ihren Chancen nicht so fahrlässig umgehen: Zug hätte noch höher verloren.

56' - Zug steht gut in Unterzahl. Kloten hat Mühe, zum Abschluss zu kommen.

56' - Strafe gegen Holden (Crosscheck).

55' - Kloten viel näher am sechsten Tor als der EVZ dem Ehrentreffer. Kellenberger verpasst aus bester Abschlussposition.

55' - Beide Teams machen sich nicht mehr weh und spulen die restlichen Minuten noch ab.

52' - Die Gala von Kloten beginnt: Santala und Rintanen beginnen jetzt auch noch auf dem Eis zu zaubern. Mal für mal lassen sie die Zuger Verteidiger ganz alt aussehen.

51' - Zug ist bemüht, im ausverkauften Stadion noch ein paar Akzente zu setzen. Jedoch scheitern sie am eigenen Unvermögen, Rüeger braucht jeweils gar nicht einzuschreiten.

50' - Auch Klotens Welti trifft noch den Pfosten!

49' - Zug komplett. Kloten Flyers in diesem Powerplay für einmal harmlos.

47' - Lindemann trifft aus einem Meter nur den Pfosten!

47' - Für ein hässliches Frust-Foul kassiert Schnyder Zwei-Minuten (Bandencheck).

46' - Flyers komplett.

46' - Diaz scheitert am Schoner von Rüeger.

45' - McTavish trifft knapp am Tor vorbei. Die Klotener können zweimal befreien. Ronnie Rüeger verbringt weiterhin einen äusserst ruhigen Abend.

44' - Ein Klotener muss raus: es trifft Liniger (Haken).

44' - Die Zuger kämpfen: Fischer schiesst knapp daneben.

44' - Das Spiel plätschert dahin. Offenbar haben sich beide Teams mit diesem Spielstand abgefunden.

41' - Das letzte Drittel beginnt. Gelingt den Zugern wenigstens noch den Ehrentreffer?

40' - Pause in Kloten! Der EV Zug steht völlig neben den Schlittschuhen und liefert bisher die schlechteste Partie in den Playoffs ab. Kaum Offensivaktionen, viele Strafen und haarsträubende Fehler vor Weibel, die von den Flyers eiskalt ausgenützt werden.

40' - Patrick Fischer noch mit einer Chance, doch Rüeger hält.

38' - Auch Liniger, zusammen mit Jenni und Wick, kommen zu einem Abschluss. Von der Zuger Offensive bisher weiterhin nichts zu sehen.

37' - Jacquement auf Brown: Da mussten die Zuger das Glück in Anspruch nehmen, dass Brown den Puck nicht richtig traf.

35' - Die ersten, enttäuschten Zugerfans verlassen bereits das Stadion.

35' - Zug komplett.

34' - Stancescu verfehlt nur knapp. Weibel kann den Puck im letzten Moment noch stoppen.

33' - Kaum ist Zug komplett, kommt ein Klotener Stürmer zu Fall. Corsin Camichel muss raus für Beinstellen.

33' - Kloten ohne nennenswerten Abschluss, Zug komplett.

31' - Zug kommt mit einem schönen Angriff zur grössten Chance im Mitteldrittel: Der Puck verspringt Holden vor dem Tor.

31' - Auch heute können sich die Zuger nur mit vielen Strafen wehren: Der nächste Sünder ist Maurer (hoher Stock).

30' - Curtis Brown versuchts aus spitzem Winkel: Weibel hält. Die Zuger sind auch im Mitteldrittel kaum in der gegnerischen Platzhälfte.

29' - Zug komplett. Wenigstens diese Unterzahl kann Zug schadlos überstehen.

28' - Glück für die Zuger: Wären die Klotener noch effizienter im Abschluss, es könnte schon 6:0 oder 7:0 stehen.

27' - Riesenchance für Kloten: Santala trifft nur das Aussennetz nach wunderschönem Pass von Rintanen.

27' - Noch ein Zuger muss raus: Kloten kann während 111 Sekunden mit zwei Feldspielern mehr agieren. (McTavish/Stockschlag).

27' - Der Frust entlädt sich: Wieder muss ein Zuger raus (Harrison/Spielverzögerung).

26' - Die Welle brandet durchs Stadion. Zug bringt den Puck nicht mehr aus der Verteidigungszone raus.

26' - Für einmal hält Weibel nach einem Schuss von Jenni.

25' - Zug völlig von der Rolle: Beinahe bei jedem Klotener Angriff muss man ein Tor befürchten.

25' - Tor für Kloten 5:0! Jeder Schuss ein Tor: Brown bezwingt Weibel mit seinem zweiten Tor in dieser Partie.

24' - Kloten spielt noch für 2 Minuten mit einem Feldspieler mehr.

24' - Tor für Kloten 4:0! Und bereits wieder kachelt es: Rintanen schiesst, Weibel wehrt ab und Brown ist zur Stelle. Der Puck kullert schlussendlich über die Linie, Weibel war noch dran.

24' - Holden und Welti geraten sich in die Haare und liefern sich auf dem Eis ein Privatduell. Holden kassiert 2+2 Minuten wegen übertriebener Härte.

23' - Der EVZ wird auch im Mitteldrittel früh in der Angriffsauslösung gestört.

21' - Tor für Kloten 3:0! Und wieder ist Lars Weibel geschlagen: Die erste Klotener Linie setzt die Zuger so lange unter Druck, bis der Druck zu hoch wird. Santala kann Weibel von halblinks bezwingen. Weibel trifft - wie bei den beiden anderen Toren - keine Schuld.

21' - Kloten knüpft dort an, wo sie im Mitteldrittel aufgehört haben: Rintanen, Santala und Lindemann setzen die Zuger unter Druck.

21' - Das Mitteldrittel beginnt.

20' - Pause in Kloten! Die Kloten Flyers sind im ersten Drittel die aktivere und schnellere Mannschaft. Sie setzen die Zuger immer wieder unter Druck. Ausser den Schüssen von Corsin Camichel und Dale McTavish (an den Pfosten) schaut für die Zuger bisher nichts raus.

19' - Tor für Kloten 2:0! Jetzt kommts knüppeldick für die Zuger: Die Kloten Flyers gewinnen mit Brown das Bully und Stancescu kann den Puck an Freund und Feind vorbei einschiessen.

18' - Jacquement gleich mit der nächsten Chance: er verstolpert aber den Puck.

17' - Tor fürKloten 1:0! Mustergültiges Powerplay der Klotener: Hamr spielt von ganz links nach ganz rechts. Dort steht Wick und kann Weibel in der nahen, hohen Ecke bezwingen.

17' - Strafe gegen Zugs Harrison (Behinderung).

15' - Holden schnappt sich die Scheibe vor Weibel und fährt ins Klotener Verteidigungsdrittel, schiesst und Rüeger ist mit den Schonern im letzten Moment noch dran.

12' - Rintanen und Santala wirbeln wie die Wilden im Zuger Verteidigungsdrittel. Weibel wehrt den Puck zur Seite ab.

11' - Krachender Schuss von Dale McTavish, an den Pfosten! Diese Chance für den EVZ entstand wie aus dem Nichts.

9' - Beide Teams wieder komplett.

8' - Welti versuchts für Kloten von der blauen Linie.

7' - Maurer und Walser müssen raus für übertriebene Härte.

7' - Erste hitzige Diskussionen auf dem Spiel: da sind sich je zwei Spieler in die Haare geraten.

6' - Wick gelingt beinahe ein Shorthander. Weibel war im letzten Moment noch dran. Super Parade vom EVZ-Torhüter.

4' - Hamr muss auf die Strafbank. DuPont versuchts mit zwei Weitschüssen von der blauen Linie, beides Mal daneben.

2' - Corsin Camichel mit der ersten Zuger Chance - knapp daneben.

1' - Brunner muss raus wegen hohem Stock.

1' - Das Spiel beginnt. Danny Kurmann und Stefan Eichmann pfeifen das dritte Playoff-Halbfinalspiel.

Die letzten News vor der Partie:
Bei Zug kehren Harrison (spielt neben DuPont in der Verteidigung) und Steinmann (vierte Linie) ins Team zurück. Die Kloten Flyers spielen unverändert gegenüber dem letzten Match. Auch heute ist das Stadion mit 7624 Zuschauern ausverkauft!

Die Startaufstellungen:

Kloten Flyers: Rüeger; Du Bois, Von Gunten; Welti, Hamr; Winkler, Schulthess; Sidler, Bodenmann; Jenni, Liniger, Wick; Lindemann, Santala, Rintanen; Jacquemet, Brown, Stancescu; Schrepfer, Kellenberger, Walser.

Zug: Weibel; DuPont, Harrison; Diaz, Back; Maurer, Kress; Blaser, Jannik Fischer; Duri Camichel, Holden, McTavish; Brunner, Patrick Fischer, Casutt; Schnyder, Oppliger, Corsin Camichel; Bodemann Steinmann Bucher.

Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Lemm und Rothen, (beide verletzt), Bonnet, Della Rossa und Müller (alle überzählig), Zug ohne Lüthi (gesperrt), Christen, Di Pietro, Meier, Sutter (alle verletzt), Isbister und Bianchi(beide überzählig).

Aus Kloten: René Meier / Zisch