KLUBBOTSCHAFTER: Kimi Räikkönen öffnet für den EVZ die Türen

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen ist neu Klubbotschafter des EV Zug. Was der finnische Star genau macht, bleibt unklar.

Drucken
Teilen
Der ehemalige F1-Star Kimi Räikkönen steht in der Bossard-Arena den Medien Red und Antwort. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Der ehemalige F1-Star Kimi Räikkönen steht in der Bossard-Arena den Medien Red und Antwort. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Der EV Zug hat neu nicht nur eine schmucke Halle, sondern seit Sonntag in der Person des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Kimi Räikkönen auch einen prominenten offiziellen Botschafter. Der Finne, der seit 2009 in Baar wohnhaft ist, verliess Ende letzter Saison die Formel 1 und wechselte in die Rallye-WM.

Durch das Engagement von Räikkönen soll die Marke EVZ internationale Ausstrahlung erhalten. Der 30-Jährige erwarb für die kommende Spielzeit vier Saisonkarten. Zudem ist er im Besitz mehrerer EVZ-Aktien. «Dass ich mich beim EVZ engagiere, ist vorab auf die Schweizer Fankultur zurückzuführen, die ich sehr schätze», sagte Räikkönen.

Nicola Berger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.