Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mehr als eine Ehrenmeldung

Eishockey-Cup Die Überraschung ist gestern Abend in der Bossard-Arena ausgeblieben. Die EVZ Academy (Swiss League) verliert gegen National-League-Klub Ambri-Piotta nach Verlängerung mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:1). Die Tessiner mögen wohl die besseren Chancen gehabt haben, aber Zug kämpfte bis zum bitteren Ende tapfer, lag zweimal in Führung und hat nur knapp eine faustdicke Überraschung verpasst.

Toll hat Zugs Keeper Sandro Aeschlimann gehalten, kämpferisch haben gestern sämtliche EVZler überzeugt. (mo)

EVZ Aca – Ambri 2:3 n. V. (1:1, 1:1, 0:0, 0:1)

Bossard-Arena. – 1730 Zuschauer. – SR: Prugger/Müller, Gurtner/Küng. – Tore: 13. Zehnder (Volejnicek) 1:0. 19. Plastino (Taffe, Ausschluss Wüthrich) 1:1. 23. Haberstich (Haussener, Rondahl) 2:1. 40. Guggisberg (Collenberg) 2:2. 62. Guggisberg (Jelovac) 2:3. – Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen EVZ Academy, 6-mal 2 Minuten gegen Ambri.

EVZ Academy: Aeschlimann; Steiner, Steinmann; Thiry, Brantschen; Oejdemark, Hermkes; Wüthrich, Maurer; Haussener, Rondahl, Haberstich; Oehen, Leuenberger, Döpfner; Schleiss, Zehnder, Volejnicek; Arnold, Kläy, Forrer.

Ambri-Piotta: Conz; Plastino, Zgraggen; Fora, Pinana; Jelovac, Ngoy; Trunz, Collenberg; Trisconi, Kostner, Bianchi; Guggisberg, Taffe, Berthon; Zwerger, Emmerton, D’Agostini; Lhotak, Schirjajew, Lauper.

Bemerkungen: 33. Time-out EVZ Academy.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.