Novartis steigt beim EV Zug ein

Der EV Zug konnte mit Novartis einen Vertrag als «Official Healthcare Partner» abschliessen. Über die Höhe des Sponsoringbeitrages wurde nichts bekannt gegeben.

Drucken
Teilen

Die Anfrage für eine Partnerschaft mit Novartis sei vom EV Zug ausgegangen, schreibt der Eishockeyclub. Die konstruktiven Gespräche mit Novartis seien in diesen Tagen abgeschlossen worden. Der Vertrag ist auf ein Jahr befristet. Beide streben eine nachhaltige Zusammenarbeit an. Wie hoch das finanzielle Engagement ist, darüber schweigt man beim EV Zug.

Novartis zahlt dem EV Zug einen Sponsoringbeitrag und wird zum bevorzugten Partner der medizinischen Abteilung. Der Mannschaftsarzt, Dr. Beat Schwegler, wird der EVZ weiterhin betreuen.

Für die Zukunft seien weitere Formen der Zusammenarbeit denkbar. Novartis möchte mit dem EV Zug langfristig kooperieren - der FC Basel diene hierbei als Beispiel.

pd/ks

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.