SPIELSPERREN: Kommt nun Todd Elik für Josh Holden?

Alles andere als mindestens drei Spielsperren gegen EVZ-Star Josh Holden (31) käme nach dessen Stockschlag einem Wunder gleich. Nun sucht der EV Zug nach Ersatz.

Drucken
Teilen
Spielt derzeit in Thurgau: Todd Elik. (Bild EQ)

Spielt derzeit in Thurgau: Todd Elik. (Bild EQ)

Das Verdikt gegen Josh Holden nach seinem Kniestich gegen Thierry Paterlini (Rapperswil-Jona Lakers) soll am Donnerstag veröffentlicht werden. Der Kanadier wird den Zugern damit in Langnau und gegen Ambri-Piotta fehlen.

Nun hält der EVZ Ausschau nach Ersatz – und zwar in der NLB. Alexandre Daigle (Davos) und Noah Clarke (Ambri), die möglicherweise verfügbar gewesen wären, sind kein Thema.

«Vielleicht gibt es in der NLB eine Option», sagt EVZ-Trainer Doug Shedden. Die spektakulärste Variante wäre ein temporärer Zuzug von «Eishockey-Rock ?n? Roller» Todd Elik (43, Thurgau). Shedden: «Das wäre interessant.» Allerdings müssen die Zuger erst die Finanzierung regeln.

Josh Holden wird für seinen Aussetzer intern nicht belangt. Shedden: «Er ist untröstlich und wird schon von der Liga belangt. Das reicht.»

Nicola Berger / Neue LZ