Tim Ramholt für drei Jahre zum EVZ

Verteidiger Tim Ramholt (29) wechselt von Davos mit einem Dreijahresvertrag zum EVZ.

Drucken
Teilen
Tim Ramholt (hier noch beim HC Davos) beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EV Zug und dem HC Davos im Jahr 2011. (Bild: Keystone / Sigi Tischler (Archiv))

Tim Ramholt (hier noch beim HC Davos) beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EV Zug und dem HC Davos im Jahr 2011. (Bild: Keystone / Sigi Tischler (Archiv))

Mit Tim Ramholt verstärkt ein weiterer NLA-Spieler mit Nationalmannschaftserfahrung die Abwehr des EVZ. Ramholt wechselt aus einem laufenden Vertrag von Davos nach Zug, wo er für die nächsten drei Jahre unterschrieben hat. «Eine grosse Verstärkung für den EVZ», freut sich EVZ-Sportchef Jakub Horak. Er beschreibt Ramholt als kompletten Verteidiger mit defensiven und offensiven Qualitäten, der konsequent auf den Körper spielt und Verantwortung übernehmen will.

Tim Ramholt stammt aus dem Nachwuchs der GCK Lions, spielte regelmässig in den Schweizer Juniorauswahlteams und debütierte 2001 bei den ZSC Lions in der National League A. 2003 wechselte er nach Kanada in die Quebec Major Junior League und kehrte nach einem Jahr wieder in die Schweiz zurück. Nach je einer NLA-Saison bei den ZSC Lions und den Kloten Flyers wagte er 2006 zum zweiten Mal den Sprung nach Nordamerika und absolvierte bis 2009 224 Spiele für verschiedene AHL-Teams. In der Saison 2007/2008 kam er zu einem NHL-Einsatz für die Calgary Flames. Seit 2009 verteidigte er für den HC Davos und holte mit den Bündnern 2011 den Meistertitel. Zwischen 2010 und 2013 bestritt der Zürcher auch 23 Länderspiele mit der A-Nationalmannschaft.

Keine Arbeitsbewilligung für Flyagin

Der angestrebte Zuzug von Verteidiger Mikhail Flyagin kommt dagegen nicht zustande: Der 20-jährige Russe erhält vom Bundesamt für Migration (BFM) keine Arbeitsbewilligung.

pd/nop