TRANSFER: Der EV Zug verzichtet auf fünften Ausländer

Harter Schlag für den EV Zug. Wunsch­kandidat Tim Stapleton kommt wohl nicht. Und damit wohl auch kein fünfter Ausländer.

Drucken
Teilen
Einer von vieren: Josh Holden. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Einer von vieren: Josh Holden. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Wunschkandidat als fünfter Ausländer war der Amerikaner Tim Stapleton (26). Doch die Zuger haben nun aus Nordamerika Signale erhalten, dass die Toronto Maple Leafs, Stapletons jetziger Arbeitgeber, dessen Vertrag verlängern wollen.

Staerkle: «Nicht machbar»
Sportchef Lengwiler bekannte am Mittwoch, dass es intern hinter Stapleton «keinen Top-Kandidaten» gebe. So wie es aussieht, müssen sich Shedden und Lengwiler auch gar nicht mehr auf die Suche nach einem neuen Ausländer machen.

Denn Präsident Roland Staerkle sagt: «Für uns ist es momentan finanziell nicht machbar, mit fünf Ausländern in die Saison zu starten.» Einzig für den Fall, dass Stapleton doch verfügbar sein sollte, würde der EVZ diesen Beschluss noch einmal prüfen.

Quartett steht fest
Und so wird der EVZ wohl mit den vier Ausländern Jussi Markkanen (Goalie), Micki Du Pont (Verteidiger) sowie den Angreifern Josh Holden und Dale McTavish in die Saison steigen.

Nicola Berger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag im Sportteil der Neuen Luzerner Zeitung.