Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZSC - ZUG 4:5 N.P.: Das Spiel im Zeitraffer

4:1 lagen die Zuger nach dem zweiten Drittel zurück. Am Schluss hiess der Sieger dennoch EV Zug, der im Penaltyschiessen eiskalt seine Chancen verwertete.
Zugs Oppliger (r.) blockiert Zürichs Geering, damit sich Christen die Scheibe schnappen kann. (Archivbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Zugs Oppliger (r.) blockiert Zürichs Geering, damit sich Christen die Scheibe schnappen kann. (Archivbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Tore: 10. Down (Bärtschi, Geering) 1:0, 26. Corsin Camichel (Christen, Boumedienne) 1:1, 28. Bärtschi (Schommer, Geering) 2:1, 33. Seger (Trudel, Gardner) 3:1, 34. Bärtschi (Down) 4:1, 41. Christen (Mc Tavish, Oppliger) 4:2, 46. Holden (Diaz, Brunner) 4:3, 53. Mc Tavish 4:4.

Die besten Spieler sind Jussi Markkanen und Patrick Bärtschi.

7) Diaz trifft 0:3. Zug gewinnt die Partie.

6) Down verschiesst, Markkanen hält, 0:2.

5) Holden trifft 0:2.

4) Bärtschi verschiesst, Markkanen hält, 0:1.

3) Mc Tavish trifft 0:1.

2) Trudel verschiesst, Markkanen hält, 0:0.

Kurzer Unterbruch, das Tor muss neu verankert werden.

1) Brunner verschiesst, Flüeler hält, 0:0. Flüeler verschob das Tor, die Zuger reklamieren.

Zug beginnt.

Es kommt zum Penaltyschiessen. Das Eis wird kurz trocken gereinigt, dann kann es los gehen. Es treten je fünf Schützen an.

65' - Pfostenschuss von Holden in der allerletzten Sekunde! Der EVZ-Topscorer kann alleine auf Flüeler ziehen. Der ZSC-Torhüter ist mit der Fanghand noch dran und lenkt die Scheibe an den Pfosten.

65' - Brunner im 1:1 gegen Seger chancenlos.

65' - Zug macht im Powerplay mehr. Rüfenacht umkurvt sämtliche ZSC-Verteidiger, als wärs das Einfachste der Welt.

64' - Grosse Chance Zug: Mc Tavish kommt im Slot zum Schuss. Flüeler lässt die Scheibe abprallen, doch Schelling ist zur Stelle.

63' - Steinmann und Down geraten kurz aneinander. Die Schiedsrichter können sie gerade noch trennen. Noch 130 Sekunden.

62' - Kaum grosse Chancen in der Verlängerung: Beide Teams spielen in der Verteidigung sehr diszipliniert.

62' - Sekunden später kommt Holden wieder an die Scheibe. Er schiesst verdeckt aus fünf Metern, Flüeler wehrt ab.

62' - Holden schiesst backhand ans Aussennetz. Der EVZ-Topscorer geniesst viele Freiheiten.

61' - Das Spektakel geht gleich weiter: Signoretti setzt zum ersten Schuss an. Dieser geht daneben. Beide Teams sind darauf bedacht, die Scheibe ja nicht an der offensiven blauen Linie zu verlieren.

61' - Die Verlängerung läuft.

Es kommt zur Verlängerung. Zug beweist im dritten Drittel eine tolle Moral und holt ein 1:4-Hintertreffen noch auf. Es gibt eine kurze Pause für die Spieler, dann geht es mit je vier Feldspielern weiter, bis maximal fünf Minuten oder zum ersten Tor.

60' - Schuss Sejna, Markkanen wehrt ab.

60' - Di Pietro verliert ein Bully in der Offensivezone. ZSC startet den Konter.

60' - Timeout Zug.

60' - Big Save Markkanen: Trudel bricht durch. Markkanen war die Sicht verdeckt, aber er rettet dennoch. Noch 32 Sekunden. Da hält er die Zuger im Spiel. Er lag schon am Boden, rettete aber dennoch.

59' - Markkanen fährt wieder weit aus dem Tor. Doch diesmal bleibt ungefährlich.

59' - ZSC mit dem Konter: Geering zieht aus zehn Metern ab. Direkt in die Fanghand Markkanens. Noch 105 Sekunden.

58' - Brunner lenkt einen Schuss Schnyders gefährlich ab.

58' - Di Pietro - Boumedienne - Di Pietro: Dann schiesst der Zuger Stürmer aus spitzem Winkel. Flüeler hält. Der Druck der Zuger bleibt hoch. Noch 158 Sekunden.

57' - Beide Teams agieren etwas vorsichtiger. Der nächste Treffer wäre wohl die Entscheidung.

56' - Die Lions können nicht reagieren. Die Zuger scheinen alles unter Kontrolle zu haben.

55' - Die Zuger Fans feiern. Die Zürcher sind ruhig geworden. Merkwürdige Stimmung im Hallenstadion.

54' - Prompt kommt Holden zum Abschluss. Die Lions fahren aber einen Konter und Markkanen legt sich auf die Scheibe. Sejna hatte geschossen.

54' - Vom 4:1 zum 4:4. Gelingt Zug in den verbleibenden sechs Minuten gar noch der Führungstreffer?

53' - Tor Zug 4:4. Sehenswerter Ausgleich für Zug: Mc Tavish setzt einen Konter an. Seger hält die Scheibe, doch Mc Tavish spitzelt den Puck Seger davon. Dann lässt er auch noch Flüeler im Duell 1:1 aussteigen und schiesst ein.

53' - Die Zuger wirbeln mit Holden, Schnyder und Brunner. Boumedienne checkt an der blauen Linie Grauwiler weg, als wärs das Einfachste auf der Welt.

52' - Zug komplett.

52' - Die vier Zuger stören den Gegner früh. Querpässe der Zürcher sind nicht möglich. Abschlüsse auch nicht.

51' - In Überzahl können sich die Zürcher im Zuger Drittel festsetzen. Gardner schiesst am Tor vorbei.

50' - Brunner muss auf die Strafbank für Beinstellen.

50' - Die Zuger machen das Spiel. ZSC-Trainer Simpson spricht immer wieder auf seine Spieler ein, um sie zu disziplinieren.

49' - Schnyder kommt aus fünf Metern freistehend zum Schuss. Flüeler hält.

48' - Chance Zug: Hinter dem Tor spielt Mc Tavish in den Slot und hätte beinahe Flüeler bezwungen. Doch die Zuger müssen aufpassen. Die ZSC Lions fahren einen Konter nach dem Anderen.

48' - Die ZSC Lions wirken verunsichert. Jetzt sind sie es, die zu unnötigen Scheibenverlusten kommen. Die Zuger stören viel früher im Aufbau. Rüfenacht zieht aus fünf Metern ab. Flüeler ist dran.

47' - Die Zuger sind nicht wiederzuerkennen. Jetzt ist es der EVZ, der immer einen Tick schneller an der Scheibe ist.

46' - Sean Simpson nimmt ein Timeout.

46' - Tor Zug 4:3. Zug ist wieder dran: Diaz passt in den Slot, wo Holden vergessen ging. Aus nächster Nähe lässt er Flüeler aussteigen und trifft backhand unter die Latte. Es ist bereits Saisontreffer Nummer 23 für Holden.

45' - Schuss von Garnder aus der zweiten Reihe. So richtig gefährlich wirds aber nicht.

45' - Das Spiel droht zu Kippen. Zug ist wesentlich näher am dritten Treffer, als die Zürcher dem Fünften.

44' - Corsin Camichel verfehlt das Tor, nachdem er sich um die eigene Achse gedreht hat. Die Zürcher versuchen das Spiel zu beruhigen und das Tempo aus dem Spiel zu nehmen.

43' - Rüfenacht, Di Pietro und Duri Camichel: Das hätte der Führungstreffer sein müssen. Die Zuger kombinieren sich locker durch die gegnerischen Abwehrreihen.

43' - Mc Tavish hat wieder eine Chance aus nächster Nähe. Flüeler ist aber noch dran. Die Züricher bisher ohne Schuss im letzten Drittel.

42' - Die nächsten Chancen für die Zuger haben Holden und der aufgerückte Fischer. Jetzt wollen es die Zuger aber noch wissen...

41' - Tor Zug 4:2. Das schnelle Zuger Tor ist bereits nach 28 Sekunden da. Mc Tavish schiesst, Flüeler lässt abprallen und Christen kann nur noch einschieben. Es ist der 8. Saisontreffer von Christen.

41' - Das dritte Drittel vor 7342 Zuschauern im Hallenstadion beginnt. Gelingt den Zuger noch die Wende?

40' - Pause im Hallenstadion. Aufgrund der Spielanteile geht die Führung der Zürcher in Ordnung. Innert sechs Minuten haben sie die Differenz gemacht. Bei den Zugern fehlt der Biss im Spiel und die Chancen vor Flüeler. Es braucht eine gewaltige Leistungssteigerung, wollen die Zuger im letzten Drittel noch ausgleichen.

40' - Pfostenschuss von Down. Da wäre Markkanen geschlagen gewesen. Aus zehn Metern hatte der starke ZSC-Stürmer, der nur spielt, weil Sulander auf der Tribüne sitzt, abgezogen.

40' - Vor Down und Bärtschi müssen sich die Zuger in Acht nehmen, sie haben die nächsten Chancen auf dem Stock.

39' - Viel Platz auf dem Eis: Gardner schiesst, Markkanen wehrt ab. Die Zuger Gegenwehr fehlt, auch der Biss. Shedden dürfte in der zweiten Pause in der Garderobe laut werden, denn die Zuger kämpfen in dieser Phase des Spiels kaum.

38' - Emotionen auf dem Eis: Monnet und Snell liefern sich ein Privatduell auf dem Eis. Schiedsrichter Reiber schickt beide Spieler auf die Strafbank. Beide sitzen für die nächsten zwei Minuten draussen. Es geht mit je vier Feldspielern weiter.

37' - Die Lions machen weiter Druck: Signoretti und wieder Bärtschi kommen zu den nächsten Schüssen aus fünf Metern.

36' - Von den Zugern kommt im Mitteldrittel zu wenig: Zu wenig Schüsse auf Flüeler, zuwenige Aktionen auf den Mann. Die Zürcher sind immer einen Tick schneller am Puck.

35' - Die Zuger versuchen mit Di Pietro zu reagieren, kommen aber nicht zum Abschluss. ZSC komplett.

34' - Tor ZSC 4:1. Die Zürcher fahren in Unterzahl einen Konter. Down fährt über links durch, passt zur Mitte zu Bärtschi. Dieser schiesst direkt und trifft unter die Latte. Markkanen ohne Abwehrchance. Da stand die EVZ-Verteidigung mit einem Mann mehr auf dem Eis sehr schlecht.

34' - Jetzt wirbeln aber die Zuger. Holden gibt einen verdeckten Schuss ab. Flüeler wehrt ab, aber Schnyder kommt nicht mehr ran.

33' - Alston muss auf die Strafbank für Halten.

33' - Tor ZSC 3:1. Die Zürcher spielen die Zuger im Powerplay schwindlig. Vor Markkanen ist viel Verkehr. Insbesondere Gardner nimmt Markkanen die Sicht. Die Scheibe kommt vom Slot zurück an die blaue Linie. Seger haut drauf und trifft.

32' - Das Powerplay der Zürcher steht. Markkanen kann einen Seger-Schuss blockieren.

32' - Mc Tavish muss raus für Behinderung.

32' - Einzelaktion von Bärtschi: Markkanen hält. Auf der Gegenseite steht Holden alleine vor Flüeler, kann aber die Scheibe nicht unter Kontrolle bringen.

31' - Das Spiel geht hin und her. Beide Torhüter stehen des öfteren im Mittelpunkt. Die Zuger können eine 3:2-Überzahl nicht ausnützen.

30' - Corsin Camichel und Oppliger wirbeln vor Flüeler. Doch statt Backhand zu schiessen, ist ein ZSC-Verteidiger am Puck.

28' - Tor ZSC 2:1. Die ZSC Lions können reagieren und gehen wieder in Führung. Der Puck springt von der Bande unglücklich zurück, sie blieb an der Kante hängen. Für einen kurzen Moment sind die Zuger Verteidiger ohne Orientierung. Boumedienne war unterwegs hinters Tor und kommt zu spät. Schommer passt in den Slot zu Bärtschi und dieser trifft das leere Tor.

28' - Sejna scheitert an Markkanen. Für einen Moment zögerte der ZSC-Stürmer, sodass der EVZ-Torhüter eingreifen kann.

27' - Die Lions drücken: Bastl und Seyna kommen zu Abschlüssen. Markkanen ist noch dran.

26' - Tor Zug 1:1. Zug fährt einen Konter und gleicht aus. Christen bricht über rechts durch, spielt die Scheibe in die Mitte zu Corsin Camichel und dieser hat keine Mühe, Flüeler zu bezwingen. Boumedienne bucht seinen ersten Skorer-Punkt, er hatte den Pass aus der Verteidigung gespielt.

26' - Kaum Unterbrüche im Mitteldrittel: Schnyder versucht es aus spitzem Winkel. Flüeler muss nicht eingreifen, die Scheibe geht über die Querlatte.

25' - Fischer schnitzert an der blauen Linie. Markkanen bügelt den Fehler aus gegen den heranstürmenden ZSC-Stürmer Bärtschi.

23' - Ausflug von Markkanen hinters Tor: Dort verliert er die Scheibe gegen Seyna. Dieser spielt vors Tor zu Alston, doch der ZSC-Topscorer trifft das leere Tor nicht. Glück für Zug.

23' - Chance ZSC: Kostovic will erst hinters Tor fahren, überlegt es sich anders und will Markkanen in der nahen Ecke bezwingen. Doch der EVZ-Torhüter ist aufmerksam.

22' - ZSC komplett.

21' - Auch heute sind sicher über 7000 Zuschauer im Hallenstadion anwesend, doch die Stimmung ist mies. Nur die Zuger Fans sind zu hören.

21' - Zug komplett.

21' - Das Mitteldrittel beginnt. Es geht mit je vier Feldspielern weiter, weil Blaser und Monnet noch auf der Strafbank sitzen.

20' - Pause im Hallenstadion. Die Spielanteile zwischen diesen beiden Teams sind im ersten Drittel ausgeglichen. Zug hatte etwas die grösseren Chancen. Die Zürcher führen nach einem Wechselfehler der Zuger Verteidiger 1:0.

20' - Monnet muss für ein Halten an Holden auch noch raus. Es geht mit je vier Feldspielern weiter.

20' - Die ZSC Lions sind nahe am zweiten Treffer. Monnet sündigt wieder im Abschluss.

20' - Gardner gewinnt das Bully und schiesst sofort. Monnet ist noch dran, aber Markkanen kann klären.

19' - Zugs Blaser muss auf die Strafbank, weil er Gardner in den Torraum gestossen hat.

19' - Down bringt die Scheibe für die Zürcher in den Slot. Dort steht Bastl frei, doch Markkanen hat sich schnell zur Seite bewegt und kann abwehren.

18' - Die grossen Chancen bleiben in der zweiten Hälfte des ersten Drittels aus. Das Spiel ist ausgeglichen.

16' - Freie Schussbahn für Boumedienne. Doch der Winkel war ungünstig. Flüeler kann zur Seite abwehren.

16' - ZSC Lions komplett. Zug findet im Powerplay noch nicht ins Spiel.

15' - Holden mit einem satten Handgelenkschuss – Flüeler hält.

15' - Die ZSC Lions spielen allerdings auch ein aggressives Boxplay und können die Scheibe rausspielen.

14' - Zug komplett und noch für 71 Sekunden in Überzahl.

14' - Jetzt muss der Zürcher Torschütze Down auch noch auf die Strafbank für einen Check an Markkanen. Es geht mit vier gegen vier Spielern weiter.

13' - Boumedienne kann die Scheibe aus dem eigenen Drittel rausspielen. Die EVZ-Spieler stehen im Boxplay gut.

13' - Alston, Gardner und Trudel wirbeln vor Markkanen.

12' - Schnyder kommt mit einem Einzelvorstoss vor Flüeler zum Abschluss. Doch dann macht der EVZ-Stürmer ein Foul und muss für zwei Minuten auf die Strafbank.

12' - ZSC komplett.

11' - Einzelaktion des EVZ-Topscorers: Holden setzt sich durch, steht alleine vor Flüeler, kann ihn aber nicht umspielen. Die Schaufel des ZSC-Torhüters ist dazwischen.

10' - Die Scheibe läuft in Überzahl bei den Zugern gut. Brunner versucht es mit einem Direktschuss. Flüeler kann klären.

10' - Ein Zürcher muss auf die Strafbank für Halten: es trifft Schnyder.

9' - Tor ZSC 1:0. Ein schlechter Wechsel der Zuger bringt die Führung der Zürcher. Bärtschi lanciert mit einem genialen Pass durch die EVZ-Verteidigung hindruch Down, der Markkanen umspielt und einschiesst.

9' - Die Lions kombinieren sich durch: Gardner spielt in den Slot zu Seyna, doch Markkanen ist gerade noch an der Scheibe.

8' - Brunner spielt wieder in der vierten Linie, neben Lüthi und Steinmann. Steinmann trifft genau in die Fanghand Flüelers. Signoretti hatte die Scheibe noch abgelenkt. Der Italo-Kanadier ist von den GCK Lions ausgeliehen worden für das heutige Spiel.

6' - Zug findet immer besser ins Spiel. Diaz legt für Di Pietro auf. Flüeler ist ausgespielt, doch der EVZ-Stürmer spielt die Scheibe durch den Torraum hindurch statt ins Tor zu treffen. Die bisher beste Chance für Zug.

5' - Zug fährt einen Konter. Fischer schiesst von der blauen Linie, die Scheibe fällt wieder nach vorne ab. Und wieder sind die ZSC-Verteidiger da und können die Scheibe wegspielen.

3' - Die Lions reissen das Spieldiktat an sich. Flüeler muss einen Holden-Schuss nach vorne abwehren, die Verteidiger sind da.

2' - Schommer hat die zweite Chance für die Zürcher auf dem Stock, doch Markkanen lässt sich backhand nicht bezwingen.

1' - Die ZSC Lions haben die erste Chance des Spiels: Monnet bringt die Scheibe in die Mitte, doch Trudel kann die Scheibe nicht unter Kontrolle bringen.

1' - Schiedsrichter Brent Reiber pfeift die Partie zwischen dem Dritten und dem Fünften der Liga an.

Die letzten News vor dem Spiel:
Beim EV Zug nimmt Micki DuPont auf der Tribüne Platz. Josef Boumedienne verteidigt neben Blaser. Bei den ZSC Lions nimmt Ari Sulander auf der Tribüne Platz. Für ihn spielt Lukas Flüeler im Tor.
Die ZSC Lions haben in 37 Spielen 144 Treffer erzielt, was einen Schnitt von fast vier Toren pro Partie ergibt. Dem gegenüber steht eine Abwehrleistung von nur 2,4 Gegentore pro Spiel für den EV Zug.

Die Startaufstellungen:

ZSC Lions: Flüeler; Schnyder, Seger; Kienzle, Reist; Signoretti; Geering, Stoffel; Müller; Bärtschi, Down, Sejna; Gardner, Monnet, Trudel; Kostovic, Alston, Bastl; Krutow, Grauwiler, Schommer.

Zug: Markkanen; Patrick Fischer, Diaz; Boumedienne, Blaser, Loïchat, Schefer; Kress, Snell; McTavish, Holden, Fabian Schnyder; Di Pietro, Duri Camichel, Rüfenacht; Corsin Camichel, Oppliger, Björn Christen; Damien Brunner, Steinmann, Fabian Lüthi.

Bemerkungen: ZSC ohne Pittis, Bühler, Suchy, Adrian Wichser, Schelling (alle verletzt), Sulander (überzählig). Zug ohne DuPont (überzählig).

René Meier / Zisch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.