ZUG - LANGNAU: Langnau fügt Zug zweite Heimniederlage zu

Gegen die SCL Tigers hat der EV Zug beim 1:4 die erst zweite Niederlage in seiner neuen Arena erlitten. Den einzigen Treffer für die Zuger erzielte Rafael Diaz zum 1:2 – zuwenig gegen die grundsoliden Langnauer.

Drucken
Teilen
Langnaus Joerg Reber gegen Zugs Corsin Casutt. (EQ)

Langnaus Joerg Reber gegen Zugs Corsin Casutt. (EQ)

Die einmal mehr erstaunlich soliden Emmentaler auf der anderen Seite legten die Basis zum Sieg mit einem Doppelschlag Ende des ersten Drittels. Verteidiger Sebastian Schilt und Stürmer Claudio Moggi brachten die Langnauer innerhalb von 41 Sekunden 2:0 (20.) in Führung. Dieses Handicap vermochten die Zuger nicht mehr wettzumachen. Nach dem Anschlusstreffer von Rafael Diaz (33.) sorgte der Kanadier Mike Iggulden mit seinen Saisontreffern Vier (48.) und Fünf (57.) für die Entscheidung.

Langnau ging zwar im ersten Abschnitt etwas entgegen dem Spielverlauf in Führung. In der Folge verdienten sich die Emmentaler den ersten Sieg gegen Zug im dritten Saisonvergleich jedoch mit einer effizienten Darbietung und einer erneut grundsoliden Defensiv- Leistung.

Letzte Saison lagen die SCL Tigers zu diesem Zeitpunkt im Kampf um einen Playoff-Platz bereits hoffnungslos zurück. Nun weisen sie doppelt so viele Punkte auf wie vor einem Jahr. Mit solchen Leistungen wie in Zug nähren sie die Hoffnungen im Emmental, dass es im 13. Anlauf erstmals klappen könnte mit dem Erreichen der finalen Saisonphase.

Si/zim

Zug - SCL Tigers 1:4 (0:2, 1:0, 0:2)

Bossard Arena. – 5796 Zuschauer. – SR Reiber, Fluri/Müller. – Tore: 19. (18:31) Schilt (Camenzind, Reber/Ausschluss Wozniewski) 0:1. 20. (19:12) Claudio Moggi (Sandro Moggi) 0:2. 33. Diaz (Rüfenacht, Sven Lindemann) 1:2. 48. Iggulden (Pelletier, Simon Moser) 1:3. 57. Iggulden (Pelletier, Simon Moser) 1:4. – Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Chiesa) gegen Zug, 5mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. – PostFinance-Topskorer: Metropolit; Daniel Steiner.

Zug: Markkanen; Wozniewski, Fischer; Diaz, Blaser; Chiesa, Snell; Oppliger; Björn Christen, Sutter, Duri Camichel; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Sven Lindemann, Rüfenacht, Casutt; Di Pietro, Metropolit, Corsin Camichel.

SCL Tigers: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Lardi; Schilt, Simon Lüthi; Reber, Kim Lindemann; Brooks, Tobias Bucher, Aurelio Lemm; Sandro Moggi, Helfenstein, Claudio Moggi; Iggulden, Pelletier, Simon Moser; Daniel Steiner, Camenzind, Lukas Haas.

Bemerkungen: Zug ohne Kress und Fabian Lüthi (beide verletzt), SCL Tigers ohne Schild, Christian Moser und Genazzi (alle verletzt). Metropolit verschiesst Penalty (11.).