Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ex-FCL-Mann Thomas Wyss arbeitet für den FC St. Gallen

Einst spielte Thomas Wyss für den FC Luzern, bei dem er auch Co-Trainer an der Seite von Carlos Bernegger war. Jetzt gibt St. Gallens Sportchef Alain Sutter dem gebürtigen Littauer «Thommy» Wyss eine neue Chance im Fussballgeschäft.
Daniel Wyrsch
Bild aus der Vergangenheit: Thomas Wyss Mitte Juni 2013 bei der Vorstellung als neuer Co-Trainer beim FC Luzern. (Bild: Dominik Wunderli)

Bild aus der Vergangenheit: Thomas Wyss Mitte Juni 2013 bei der Vorstellung als neuer Co-Trainer beim FC Luzern. (Bild: Dominik Wunderli)

Der frühere Luzerner Nationalspieler Thomas Wyss (52) hat eine neue Aufgabe im Fussball gefunden: Beim FCL-Ligakonkurrenten FC St. Gallen kümmert er sich seit Anfang Februar um die Nachwuchsspieler. Wyss ist als Talentmanager Nachfolger des vom FCSG zum FC Basel abgewanderten Marcel Herzog geworden, wie das «St. Galler Tagblatt» schreibt.

Das letzte Engagement im professionellen Fussball hatte der gebürtige Littauer Thomas Wyss von Juni 2013 bis Oktober 2014 beim FC Luzern. Der ehemalige FCL-Profi war in dieser Zeit Assistenztrainer des damaligen Cheftrainers Carlos Bernegger.

Mit Alain Sutter an der WM 1994 teilgenommen

Zu St. Gallen ist der frühere Mittelfeldspieler und Captain zurückgekehrt, weil sich Sportchef Alain Sutter und Wyss aus der Schweizer Nationalmannschaft kennen. Die beiden spielten zusammen an der WM 1994 in den USA. Sutter: «Das Engagement bei uns ist für Thomas Wyss quasi eine Art Neuanfang.» «Thommy» Wyss erhält einen Vertrag bis Sommer 2020.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.