Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC Alpnach auf gutem Weg

3. Liga Nach dem letztjährigen sehr guten Auftritt (6. Rang) fragte man sich im Lager der Alpnacher, wohin der Weg diesmal führe. Denn nicht weniger als fünf Stammspieler musste das neue Trainergespann Patrik Odermatt/Jan Reber ersetzen. Im Gegensatz zu anderen Vereinen blieb man in Alpnach bescheiden und setzte auf eigene junge Akteure. Deshalb deutete zum Saisonstart nach einer «katastrophalen Vorbereitung» (Odermatt) nur wenig auf einen «versöhnlichen Vorrundenabschluss» hin.

Doch die Alpnacher schafften den personellen Turnaround überraschend gut. Dank dem 4:0-Sieg im letzten Match gegen den SC Kriens II beendeten die Alpnacher die Vorrunde mit 14 Punkten auf dem guten 8. Rang. Das Team von Patrik Odermatt ist also auf einem guten Weg, den vorzeitigen Ligaerhalt zu schaffen.

Buochs II überwintert über dem Abstiegsstrich

Bei den anderen beiden Teams SC Buochs II (Gruppe 1) und Aufsteiger FC Sachseln (Gruppe 2) sieht die Bilanz nach der Vorrunde etwas düsterer aus. Die Nidwaldner unter Trainer Heinz Fellmann holten immerhin 11 Zähler und überwintern mit Rang 9 knapp über dem Abstiegsstrich.

Rang- und punktemässig katastrophal ist hingegen der Auftritt von Aufsteiger FC Sachseln. Elf Spiele, null Punkte, dazu noch eine Forfait-Niederlage wegen zu weniger Spieler, das ist eine mehr als triste Bilanz. Trainer Erwin Hofmann kann nur auf eine bessere Rückrunde hoffen. (yder)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.