FC Luzern: Die Spielernoten nach dem Sieg gegen Xamax in der Übersicht

Der FC Luzern gewinnt gegen Neuchâtel Xamax knapp mit 1:0. Wieder einmal beweist Torhüter Marius Müller seine Wichtigkeit für die Mannschaft. Die Bilanz in der Übersicht:

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen

Marius Müller (Torhüter) Note 5,5

(Bilder: Claudio Thoma/Freshfocus)

(Bilder: Claudio Thoma/Freshfocus)

Der deutsche Schlussmann hext mehrmals gegen Nuzzolo und Serey Dié, hält am Ende den Luzerner Sieg gegen Xamax fest.

Lucas Alves (Innenverteidiger) Note 4,5

Wirft sich immer wieder mit seinem Körper in die Xamax-Angriffe und blockt einige Schüsse.

Stefan Knezevic (Innenverteidiger) Note 4,5

Nuzzolo lässt sich im Zweikampf mit ihm fallen (57.), doch der Seetaler agiert clever, verteidigt fair.

Silvan Sidler (Linksverteidiger) Note 4,5

Trotz der schwierigen Aufgabe gegen die wirbligen Neuenburger spielt er ruhig und abgeklärt.

Simon Grether (Rechtsverteidiger) Note 4 

Er ist wie gewohnt fleissig, diesmal muss er zudem an der Seite von Lucas und Knezevic über 30 Minuten zentral verteidigen.

Idriz Voca (Zentrales Mittelfeld) Note 5

Er erzielt das 1:0-Siegtor. In der 25. Minute tritt ihn Karlen auf den Knöchel, zehn Minuten später ist Schluss: Fussgelenkverletzung.

Tsiy Ndenge (Zentrales Mittelfeld) Note 4

Bemüht sich, kommt aber deutlich weniger zur Geltung als Voca und dessen Ersatz Mistrafovic.

Ryder Matos Santos (Linkes Mittelfeld) Note 4

Weniger präsent als zuletzt. Für ein Ballwegschlagen (37.) sieht er Gelb, gegen St. Gallen gesperrt.

Ibrahima Ndiaye (Rechtes Mittelfeld) Note 4

Der Flinke ist nach abgesessener Sperre sehr bemüht, bleibt offensiv aber ohne Fortune.

Francesco Margiotta (Linker Stürmer) Note 4

Der einstudierte Eckball führt zum 1:0 von Voca, sein 11. Skorerpunkt, sonst spielt er diskret.

Darian Males (Rechter Stürmer) Note 4,5

Auffälliger Auftritt, verpasst das 2:0 (70.). Mit Licht und Schatten (Hand führt zu Freistossgefahr).

David Mistrafovic (Zentrales Mittelfeld) Note 4,5

Das 18-jährige Talent lässt seine Klasse im Konterspiel mit Males und Schürpf (70./78.) aufblitzen.

Christian Schwegler (Rechtsverteidiger) Note 4

Hilft ab der 61. Minute die Verteidigung zu stabilisieren.

Pascal Schürpf (Offensivspieler) Note 4,5

Kaum eingewechselt, legt er für Males (70.) auf, verpasst 2:0 nach Mistrafovic-Zuckerpass (78.).

Notenskala
6 Matchwinner
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall

FCL-Erfolg mit Wermutstropfen

Beim FC Luzern läuft es weiterhin wie am Schnürchen. Die Innerschweizer siegen auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Fabio Celestini und bezwingen Neuchâtel Xamax in dessen Stadion mit 1:0. Xamax scheitert immer wieder an Luzern-Torhüter Marius Müller.
Daniel Wyrsch aus Neuchâtel