Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL zeigt den Fans «tolle Ansätze» - Blessing Eleke ist der grosse Entertainer

Rund 2500 Anhänger feiern mit dem FC Luzern den Saisoneröffnungstag. Blessing Eleke fällt gleich mehrfach auf.
Daniel Wyrsch
FCL-Goalgetter Blessing Eleke jongliert den Ball auf der Stirn, die Kids schauen bewundernd zu. Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 14. Juli 2019)

FCL-Goalgetter Blessing Eleke jongliert den Ball auf der Stirn, die Kids schauen bewundernd zu. Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 14. Juli 2019)

Blessing Eleke demonstrierte seine hervorragende Technik und Körperbeherrschung. Immer wieder nahm er den Ball hoch, jonglierte ihn, bis er wie angeklebt auf der Stirn lag. Zur Steigerung setzte er mit der Hand eine Wasserflasche obendrauf. Der 23-jährige Nigerianer hätte mit seinen Kabinetteinlagen auch ennet der Horwerstrasse im Circus Knie auftreten können. Eleke ist ein Showmann am Ball, die 150 Kinder am LUKB Kids-Training freuten sich, mit ihm und den anderen FCL-Profis trainieren zu dürfen.

Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung mit dem Kids-Training in der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL Saisoneröffnung mit dem Kids Training in der Swissporarena. Fotografiert am 14. Juli 2019 in Luzern(Manuela Jans-Koch | LZ)Impressionen der FCL Saisoneröffnung mit dem Kids Training in der Swissporarena.

Fotografiert am 14. Juli 2019 in Luzern
(Manuela Jans-Koch | LZ)
Impressionen der FCL Saisoneröffnung mit dem Kids Training in der Swissporarena. Fotografiert am 14. Juli 2019 in Luzern(Manuela Jans-Koch | LZ)Impressionen der FCL Saisoneröffnung mit dem Kids Training in der Swissporarena.

Fotografiert am 14. Juli 2019 in Luzern
(Manuela Jans-Koch | LZ)
Impressionen der FCL Saisoneröffnung mit dem Kids Training in der Swissporarena. Fotografiert am 14. Juli 2019 in Luzern(Manuela Jans-Koch | LZ)Impressionen der FCL Saisoneröffnung mit dem Kids Training in der Swissporarena.

Fotografiert am 14. Juli 2019 in Luzern
(Manuela Jans-Koch | LZ)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung vor der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung vor der Swissporarena. (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
Impressionen der FCL-Saisoneröffnung beim Fussball Rodeo vor der Swissporarena. . (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)Impressionen der FCL-Saisoneröffnung beim Fussball Rodeo vor der Swissporarena. . (Bild: Manuela Jans-Koch, Luzern, 14. Juli 2019)
13 Bilder

FCL Kids-Training

Blessing Eleke schafft es, einen Hauch der grossen Fussballwelt in die Swisspor-Arena zu zaubern. Etwas aufreizend, wie ein grosser Star, bewegte er sich, genoss es sichtlich, wenn die Mädchen und Buben (zwischen 8 und 12 Jahren) auf dem Platz sowie deren Eltern auf der Tribüne seine geschmeidigen Bewegungen beobachteten. Sein grosser Traum ist es, einmal für den FC Barcelona auf Torjagd zu gehen, wie er kürzlich in einem Interview preisgab.

Schrecksekunde mit Eleke und Neuzugang Margiotta

Der beste Luzerner Torschütze der Vorsaison (13 Treffer) und mit 4 Millionen Euro Marktwert (umgerechnet 4,4 Millionen Franken) teuerste Spieler im ­Kader hat aber auch Humor. Als ihn ein Knirps tunnelt (den Ball zwischen den Beinen durchspielt), klatscht er dem jungen Talent Beifall und schmunzelt. Selbstironie scheint ihm nicht fremd zu sein. Der 1,90 Meter grosse Stürmer mit den blond gefärbten Haaren sagt über sich: «Ich bin einer der Clowns der Mannschaft. Abseits des Platzes mag ich es, Witze zu machen.» Ein weiterer Grund, dass Eleke in der Manege des Circus Knie wohl ebenfalls eine gute Figur abgeben würde.

Am frühen Sonntagnachmittag, bei der Präsentation des Teams, bewies Blessing Eleke ausserdem, dass er sehr schnell reagieren kann. Für die Spielervorstellung hatte der FCL erstmals eine Bühne im Stadion aufgestellt. Diese war hinten und auf der Seite mit Geländern versehen. Weil die meisten Spieler, die auf der Bühne standen, an der Balustrade anlehnten, wurde der Druck darauf immer grösser.

Als auch Eleke seinen muskulösen Körper gegen das Geländer legte, gab dieses kurz nach. Doch er und der italienische Neuzugang Francesco Margiotta reagierten blitzschnell, konnten darum den Sturz vom 1,50 Meter hohen Podium rücklings aufs Spielfeld gerade noch verhindern. Selbst Moderator Sämi Deubelbeiss zuckte einen Moment zusammen, er reagierte und forderte die FCL-Profis auf: «Kommt ein bisschen weiter nach vorne, nicht, dass jemand von der Bühne stürzt.» Die Spieler verstanden die Warnung, suchten sicheren Boden unter den Füssen.

Trainer Häberli ist froh, dass die Saison bald beginnt

Noch nicht überzeugt von einem erfolgreichen Meisterschaftsauftakt zeigte sich Trainer Thomas Häberli. Auf die Frage, ob der Saisonstart gelingt, antwortete er: «Das werden wir dann sehen. Die Mannschaft braucht noch drei Tage Erholung, um am kommenden Samstag für das erste Spiel bereit und frisch zu sein.» Der FC Luzern startet auswärts beim FC St. Gallen.

Das Kompliment des Moderators für die «guten Ansätze», die der FCL am Uhrencup in Biel gegen Crystal Palace (1:1, 5:6 im Penaltyschiessen) und Eintracht Frankfurt (1:3) gezeigt habe, konterte Häberli: «Sie ­haben es gesagt, das waren gute Ansätze – nicht mehr. Wir sind froh, geht es bald richtig los.»

Gemäss FCL nahmen gegen 2500 Fans an der Saisoneröffnung in und um die Swiss­por-Arena teil.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.