2:0-Auswärtsieg im Tourbillon: Der FC Luzern gewinnt gegen Sion nach einer effizienten Leistung

Pascal Schürpf zwei Minuten vor Schluss und Ibrahima Ndiaye vor der Pause sind die Torschützen beim 2:0-Sieg gegen Sion.

Claudio Zanini
Drucken
Teilen

Die entscheidende Szene

In der 88. Minute trifft Pascal Schürpf zum entscheidenden 2:0. Die Sittener Abwehr ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr geordnet. Eleke spielt auf Schürpf, der alleine vor Torhüter Fickentscher abschliessen kann.

Pascal Schürpf bei seinem Treffer zum 2:0.

Pascal Schürpf bei seinem Treffer zum 2:0.

Martin Meienberger/Freshfocus

Das Ergebnis

Luzern gewinnt 2:0 gegen Sion. Der FCL hatte das Geschehen im Tourbillon nicht immer unter Kontrolle und muss mehrere Druckphasen überstehen. Letztlich ist Abstiegskandidat Sion die Verunsicherung anzumerken.

Die Tabelle

Die erste Halbzeit

8. Minute: Luzern erwischt den besseren Start und macht viel Druck. Die erste richtige Chance hat aber Sion. Lenjani kommt eher zufällig an den Ball im Strafraum, er legt in die Mitte, Grgic schiesst – verzieht aber.

15. Minute: Sion übernimmt das Spieldiktat. Kasami müsste nach einer Viertelstunde das 1:0 machen, schiesst aber am Pfosten vorbei.

17. Minute: Lattenschuss Luzern. Fickentscher lenkt den Ball von Knezevic an die Latte. Matos versucht es daraufhin mit dem Kopf, Fickentscher klärt.

34. Minute: Nach einem Ballverlust von Mistrafovic im Mittelfeld, startet Sion einen schnellen Angriff. Baltazar erzielt das vermeintliche Tor, steht dabei aber im Abseits.

40. Minute: Tor für Luzern! Ausgangspunkt ist Grether, der den Ball erobert. Margiotta leitet auf Ndiaye weiter. Und der Senegalese, dem bis dahin kaum etwas gelingt, trifft zum 1:0.

Agiert zuerst unglücklich, trifft dann aber: Ibrahima Ndiaye.

Agiert zuerst unglücklich, trifft dann aber: Ibrahima Ndiaye.

Laurent Gillieron / KEYSTONE

Die zweite Halbzeit

53. Minute: Grether verhindert eine Grosschance von Sion. Zuerst drückt Kasami aufs Tempo, rennt an die Strafraumgrenze und legt quer auf Lenjani. Grether wirft sich aber richtiggehend in seinen Schuss und klärt.

64. Minute: Margiotta könnte auf 2:0 erhöhen und die Partie wohl entscheiden. Er läuft alleine auf Fickentscher zu, der Sion-Torhüter kommt aber früh raus.

67. Minute: Freistoss von Kasami. Durchaus herrlich getreten. FCL-Goalie Müller fliegt aber ebenso herrlich und pariert. Sion drückt in der Folge auf den Ausgleich. Ndoye trifft eine Minute später aber nur den Pfosten.

71. Minute: Für Luzerns Ndiaye ist es ein Auf und Ab in diesem Spiel. Nach 71 Minuten taucht er alleine vor Fickentscher auf und vergibt die Chance auf sein zweites Tor des Abends.

88. Minute: Tor für Luzern! Pascal Schürpf trifft zwei Minuten vor Schluss zum 2:0.

So geht es weiter

Der FC Luzern spielt am Sonntag um 16 Uhr zu Hause gegen Thun. Sion muss zu Tabellenführer St. Gallen.

Mehr zum Thema