Andy Egli neuer FCL-Nachwuchschef

Der Schweizer Alt-Internationale Andy Egli (55) hat heute Mittwoch beim FC Luzern einen unbefristeten Vertrag als Leiter des Leistungszentrums Nachwuchs unterzeichnet. Er tritt damit die Nachfolge von Laurent Prince an, der Ende Juni als Chef Junioren-Spitzenfussball zum Schweizerischen Fussballverband gewechselt hat.

Drucken
Teilen
Andy Egli hier noch als Trainer des SC Cham. (Bild: Roger Zbinden  / Neue LZ)

Andy Egli hier noch als Trainer des SC Cham. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Andy Egli hat seine neue Arbeit beim FCL bereits aufgenommen. Die Clubleitung des FC Luzern entschied sich nach einer intensiven Evaluierungsphase für den 77-fachen Ex-Internationalen und früheren FCL-Trainer (Januar 1999 bis Juni 2001). Der fünffache Schweizer Meister und vierfache Cupsieger ist seit 1998 Inhaber der UEFA Pro-Lizenz.

FCL-Sportdirektor Alex Frei zum Engagement seines ehemaligen Trainers als neuem Nachwuchschef: «Der FCL ist glücklich, einen derart erfahrenen Fachmann als neuen Leiter des Leistungszentrums Nachwuchs präsentieren zu können. Wir suchten einen Mann mit Durchsetzungsvermögen, eine Person mit Ecken und Kanten. Andy ist für mich der ideale Mann, um unsere Nachwuchs-Trainer und –Spieler dank seiner reichen Erfahrung als Spieler und Trainer im In- und Ausland weiterzubringen.»

pd/shä