BASEL - LUZERN 1:1: Das Spiel im Zeitraffer

Durch einen späten Ausgleichstreffer von Cristian Ianu (87.) holt der FC Luzern in Basel einen Punkt. Luzern steigerte sich in der zweiten Halbzeit, deshalb geht das Unentschieden in Ordnung.

Drucken
Teilen
Luzerns Hakan Yakin (r.) gegen Basels Benjamin Huggel. (Bild EQ)

Luzerns Hakan Yakin (r.) gegen Basels Benjamin Huggel. (Bild EQ)

Tore: 13. Streller 1:0. 87. Ianu 1:1.

93' - Das Spiel ist aus. Zum Man of the Match wird Marco Streller gewählt.

91' - Ianu hat sogar noch den Führungstreffer auf dem Fuss nach einer Paiva-Flanke, doch der FCL-Stürmer verzieht.

90' - Die Nachspielzeit beträgt mindestens drei Minuten.

87' - Tor für Luzern 1:1. Pefektes Durchspiel des FC Luzern. Auf der rechten Seite spielt sich Zverotic frei, passt von der Grundlinie butterweich ins Zentrum und mit einem wuchtigen Kopfball bezwingt Ianu den FCB-Keeper Costanzo zum verdienten Ausgleich.

82' - Letzter Wechsel bei Luzern und Basel: Siegrist kommt für Yakin, Ferati für Cagdas.

79' - Yakin polarisiert auch in Basel. Nach einem Foul bleibt er liegen und erntet dafür Pfiffe aus dem Publikum. Shaqiri kommt für Carlitos.

77' - Chance für Alex Frei, doch der FCB-Stürmer trifft den Ball nicht wunschgemäss und wird durch die Abwehr geblockt.

75' - Zweiter Wechsel beim FCL: Pacar kommt für Ferreira. Dann muss Costanzo gleich dreimal in extremis retten, beim letzten Mal lenkt Costanzo den Ball nach einem Weitschuss an die Latte! Luzern drückt auf den Ausgleich.

71' - Die Sonne scheint durch die Wolken und Luzern findet immer besser ins Spiel. Spannung kehrt für die letzten 20 Minuten zurück.

68' - Tor für Luzern durch Yakin, doch der Linienrichter hebt die Fahne: Offside. Das war eine Zentimeter-Entscheidung. Es war wohl gleiche Höhe.

66' - Erster Wechsel bei Basel: Gelabert kommt für Da Silva.

64' - Guter Schuss von Paiva an der Strafraumgrenze, doch der Ball geht einen halben Meter über die Querlatte.

63' - 23'201 Zuschauer verfolgen das Spiel im St. Jakob-Park.

62' - Auch ein Hinterhaltsschuss von Renggli stellt Costanzo vor keine Probleme. Die Spielanteile sind jetzt ausgeglichen.

60' - Gefährlicher, aber nicht scharf geschossener Freistoss von Yakin aus 22 Metern. Costanzo kann mit den Fäusten abwehren.

60' - Luzern muss zum ersten Mal wechseln. Schwegler hat sich bei einer Aktion verletzt und kann nicht mehr weiterspielen. Für ihn kommt Veskovac.

56' - FCL-Torhüter Zibung hält sensationell! Streller flankt von rechts auf Frei. Dieser steht in der Mitte völlig alleinstehend, aber er kann den Ball nicht an Zibung vorbeispielen. Zibung hält Luzern mit dieser Parade im Spiel.

55' - Streller fällt im Strafraum. Das Publikum fordert einen Penalty, Zimmermann lässt weiterspielen.

54' - Nach einem Foul an Ferreira tritt Yakin einen Freistoss in Cornernähe. In der Mitte trifft aber kein Luzerner den Ball.

51' - Erste gelbe Karte des Spiels gegen Safari (Spielverzögerung).

46' - Safari verstolpert einen Ball, Yakin kann profitieren, schlägt den Ball in die Mitte, aber Costanzo ist rechtzeitig vor dem heranstürmenden Ianu am Ball.

46' - Los gehts mit der zweiten Halbzeit, bei strömendem Regen in Basel. Die beiden Mannschaften spielen unverändert.

45' - Pause in Basel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Startphase kam der FC Luzern besser in Fahrt. Doch Basel diktiert das Spielgeschehen bisher von A bis Z und führt zur Pause verdient mit 1:0.

45' - Basel sorgt mit Kopfbällen immer wieder für Gefahr im Luzerner Strafraum: Streller nach Flanke Carlitos von rechts, doch der Ball geht knapp übers Tor.

42' - Vorstoss von Luzern über links, doch Rengglis Schuss geht auch diesmal übers Tor.

36' - Chance für Luzern. Paiva spielt die ganze Basler Abwehr schwindlig, doch der krönende Schuss aufs Tor bleibt aus.

34' - Chance für Basel. Seoane kann mit dem Kopf nach einem Durchspiel auf der rechten Seite zur Ecke klären.

32' - Luzern kommt besser ins Spiel: Wieder eine butterweiche Flanke von Yakin, der die Basler Abwehr vor Probleme stellt. Costanzo kann am Ende klären.

30' - Schöne Flanke von Yakin von rechts in die Tiefe, doch Paiva und Ianu verfehlen. Da hätten die FCL-Stürmer mehr daraus machen müssen.

28' - Yakins Freistoss aus 28 Metern stellt Basels Constanzo vor keine Probleme. Der Ball geht am Tor vorbei. Sekunden später ein Distanzschuss von Paiva, ebenfalls am Tor vorbei. Die Genauigkeit lässt beim FC Luzern noch zu Wünschen übrig.

27' - Erste Aktion von Alex Frei: Sein Schlenzer geht einen Meter neben das Tor.

25' - Basel hat bisher eindeutig mehr vom Spiel. Sie stellen die Luzerner mit ihren Vorstössen über die Seite immer wieder vor Probleme.

22' - Vermeintliches Tor für den FC Basel, doch Streller wird aus dem Offside zurückgewunken. Da hatte Luzern die Göttin Fortuna an seiner Seite.

16' - Yakin wird vor dem Strafraum gefoult. Renggli führt den Freistoss aus 25 Metern aus, aber der Ball geht weit daneben.

13' - Tor für Basel 1:0. Behrang Safari kann unbedrängt von links in die Mitte flanken. Dort steht Streller und ist mit dem Kopf zur Stelle. 1:0 für Basel. Zibung ist gegen den wuchtigen Kopfball unter die Latte ohne Abwehrchance.

11' - Auch der erste Corner für Luzern im Spiel bringt keine Gefahr: Renggli bringt den Ball in die Mitte, Schweglers Kopfball verfehlt das Tor.

8' - Noch passiert nicht allzu viel: Basel hat etwas mehr Spielanteile, aber die Luzerner Defensive steht sehr gut und fängt die Angriffe der Rot-Blauen früh ab.

4' - Das glitschige Terrain bereitet beiden Mannschaften Mühe. Es regnet in Basel leicht.

1' - Bereits nach 40 Sekunden die erste, dicke Chance für Basel: Strellers Flachschuss geht zwei Meter nebem dem Tor vorbei.

1' - Vor dem Spiel wird eine Schweigeminute für den verstorbenen Materialwart des FC Basel abgehalten. Willy Herzog erlitt beim letzten Spiel gegen den FC Aarau eine Herzattacke. Dann gibt Schiedsrichter Cyril Zimmermann die Partie frei. Basel hat Anspiel.

Die letzten News vor dem Spiel:
Rolf Fringer vertraut den gleichen Elf, die zuletzt beim Match gegen GC erfolgreich war. Ferreira, Paiva und Ianu im Sturm sollen von Yakin mit Bällen gefüttert werden.
Der FC Basel startet mit dem Sturmduo Streller und Frei, der sich zum ersten Mal im heimischen St. Jakob-Park präsentiert. Das Stadion ist nahezu ausverkauft.

Die Startaufstellungen:

Basel: Costanzo; Inkoom, Cabral, Cagdas, Safari; Carlitos, Da Silva, Huggel, Stocker; Frei, Steller.

Luzern: Zibung; Zverotic, Schwegler, Seoane, Lustenberger; Renggli, Yakin, Kukeli; Ianu, Paiva, Ferreira.

Bemerkungen: Basel ohne Abraham, Marque, Schürpf, Perovic und Zanni. Luzern ohne Lukmon, Chiumiento, Tchouga (alle verletzt).

Aus dem St. Jakob-Park: René Meier / Zisch