BASEL – LUZERN 2:0: Luzerner verlieren im Basler Dauerregen

Für einmal gabs für den FC Luzern keine Punkte: Der FC Basel wahrte seine Chancen auf den Titel mit zwei Toren in der zweiten Halbzeit. Eine Stunde lang konnten die Luzerner das Spiel offen halten.

Drucken
Teilen
Renggli und Seoane verteidigen gegen den Basler Perovic. (Bild EQ)

Renggli und Seoane verteidigen gegen den Basler Perovic. (Bild EQ)

Es goss wie aus Kübeln an diesem Dienstagabend im Basler St. Jakob-Park. Es waren aber vor allem die Luzerner, die mehr oder weniger über die gesamten 90 Spielminuten im Regen standen. Trotzdem taten sich die Basler eine Halbzeit lang sehr schwer gegen die über weite Strecken enttäuschenden Luzerner.

Einzig Renggli mit einem tückischen Aufsetzer nach drei Minuten und Ferreira mit einem Schuss aus 16 Metern, der Costanzos Tor knapp verfehlte (18.), konnten für etwas Torgefahr sorgen. Das wars dann aber auch schon. Paiva und Frimpong blieben für einmal wirkungslos.

Zanni erlöste die Basler nach einer Stunde
Nach dem Pausentee schalteten die Basler einen Gang höher: Der junge Frei und dreimal Huggel vergaben beste Chancen im Minutentakt. Dann war eine Stunde gespielt, als plötzlich Lustenberger alleine vor Costanzo auftauchte – ihn mit seinem Schuss aber nicht bezwingen konnte. Im Gegenzug fiel der Basler Führungstreffer: Zanni lief mit dem Ball übers ganze Feld und zog aus 18 Metern ab – Zibung hatte gegen den platzierten Schuss keine Chance.

Basels Marko Perovic trifft zum 2:0 - Zibung ist geschlagen. (Bild EQ)

Es war die verdiente Führung und gleichzeitig die Entscheidung. Frimpong hatte vier Minuten später allerdings den Ausgleich auf dem Fuss. Doch das war dann auch schon alles seitens der Luzerner. Perovics Treffer zum 2:0 nach 73 Minuten war folgerichtig und der Basler Sieg in jeder Beziehung verdient.

Aus dem Basler St. Jakob-Park: Gusti Gretener / Zisch

Mehr zur Niederlage in Basel und die Stimmen zum Spiel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.

FC Basel - FC Luzern 2:0 (0:0)
St.-Jakob-Park. - 19 051 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 59. Zanni 1:0. 73. Perovic 2:0.

Basel: Costanzo; Zanni, Abraham, Ferati, Safari (68. Sahin); Huggel; Frei, Gelabert, Ergic, Perovic (81. Stocker); Streller (84. Mustafi).

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Gaijc (82. Chiumiento), Renggli (63. Diarra); Frimpong, Scarione (74. Zverotic), Ferreira; Paiva.

Bemerkungen: FCB ohne Hodel, Chipperfield, Derdiyok, Carlitos, Marque (alle verletzt), Luzern ohne Lambert, Tchouga, Kukeli, Wiss (alle verletzt). Verwarnungen: 36. Huggel, 42. Perovic (beide Foul).