BELLINZONA - LUZERN 1:2: Das Spiel im Zeitraffer

Der FC Luzern gewinnt gegen die AC Bellinzona mit 2:1 und holt die ersten drei Punkte der neuen Saison auswärts. Ianu per Kopf und Renggli per Penalty schossen die Tore.

Drucken
Teilen
Cristian Ianu (l.) und Nelson Ferreira jubeln nach dem 0:1. (Bild EQ)

Cristian Ianu (l.) und Nelson Ferreira jubeln nach dem 0:1. (Bild EQ)

Tore: 25. Ianu 0:1. 37. Conti 1:1. 75. Renggli (Penalty) 1:2.

94' - Das Spiel ist aus. Jubelszenen auf dem Feld. Die Luzerner feiern den ersten Sieg der neuen Saison!

94' - Entlastungsfreistoss für Luzern, Etter kommt noch für Ferreira.

93' - Chiumiento legt sich den Ball etwas zu weit nach vorne, sonst hätte es 1:3 geheissen. Zotti hält.

92' - Noch ein Freistoss für Bellinzona, die Abwehr der Luzerner weiter sattelfest. Chiumiento gewinnt erst mal Zeit.

90' - Vier Minuten werden nachgespielt.

89' - Bellinzona rennt an und wirft nochmals alles nach vorne. Luzern verteidigt mit allen Spielern im eigenen Strafraum. Bellinzona in der Vewertung ihrer Chancen aber harmlos.

86' - Glück für Luzern: Schiedsrichter Grossen pfeift kein Freistoss an der Strafraumgrenze. Fans und Spieler von Bellinzona sind aufgebracht.

84' - Bereits jetzt wirft Bellinzona alles nach vorne, derweil Luzern auf Konter lauert. Hektische Schlussminuten steht dem FC Luzern noch bevor.

82' - Zweiter Wechsel bei Luzern: Chiumiento kommt für Ianu.

79' - Letzter Wechsel bei Bellinzona: Mihajlovic kommt für Sermeter.

79' - Ianu kann aus stark offsideverdächtiger Position alleine auf Bellinzona-Schlussmann Zotti zuziehen. Doch der Keeper hält.

75' - Tor für Luzern 1:2: Rot für Bellinzona und Penalty für Luzern: Pacar kommt im Strafraum zu Fall! Mehmeti hatte gemäss Schiedsrichter Grossen die Hand zu Hilfe genommen. Renggli verzögert geschickt und schiesst die Luzerner souverän zur Führung.

71' - Erster Wechsel für Luzern: Pacar kommt für Paiva.

69' - Ferreira im Doppelpass mit Ianu: Aus aussichtsreicher Position schiesst Ferreira über die Querlatte und vergibt eine grosse Chance zur Luzerner Führung.

68' - Zweiter Wechsel bei Bellinzona: Gaspar kommt für Lustrinelli.

64' - Gashi zirkelt einen Freistoss von rechts über die Mauer und der Ball prallt an die Latte! Da hatte Zibung Glück.

61' - Hektische Szenen im Stadio Comunale: Bellinzona spielt weiter, während sich Paiva am Boden wälzt. Seoane sieht gelb wegen Reklamierens.

59' - Wieder ein schnell vorgetragener Konter der Tessiner: Lustrinelli zieht es vor, selber zu schiessen, statt seinen besser postierten Stürmer Ciarrocchi pfannenfertig zu servieren.

56' - Glanztat von Torhüter Zotti: Kukeli scheitert mit einem Weitschuss knapp. Luzern macht etwas mehr fürs Spiel, Bellinzona bleibt aber stets gefährlich für schnelle Konter.

55' - Erster Wechsel bei Bellinzona: La Rocca geht, Gashi kommt.

49' - Foul an Paiva, doch der Kukeli-Freistoss aus 28 Metern ist zu wenig scharf platziert. Auf der Gegenseite prüft Lustrinelli Zibung mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz.

46' - Die zweite Halbzeit beginnt. Beide Mannschaften spielen unverändert. Und nach 50 Sekunden prüft Ianu bereits wieder Torhüter-Zotti mit einem Schuss aus zehn Metern.

45' - Pause in Bellinzona. Der FC Luzern geht in Bellinzona mit der ersten richtigen Torchance etwas entgegen dem Spielverlauf mit 0:1 in Führung, denn Bellinzona war in den ersten Minuten spielbestimmend. In der Folge kommt es zu einem offenen Schlagabtausch, in dem die Tessiner den Ausgleich schiessen können und die Luzerner Abwehr nicht sonderlich gut aussah.

45' - Die Spielanteile sind jetzt ausgeglichen. Die Nachspielzeit in der ersten Halbzeit beträgt eine Minute.

37' - Tor für Bellinzona 1:1. Gelungene Einzelaktion von Andrea Conti: Da versetzt der Bellinzona-Spieler die gesamte Luzerner Abwehr in Angst und Schrecken, dribbelt sie aus und trifft mit einem Schlenzer aus 18 Metern zum Ausgleich. Lukmon und Seoane liessen Conti zuviel Raum, Zibung bleibt keine Abwehrchance.

36' - Die Luzerner kommen immer besser ins Spiel: Ianu und Paiva tragen einen Angriff der Luzerner schnell vor, doch die Bellinzona-Abwehr steht richtig und kann den Ball abwehren.

33' - Nur die 700 mitgereisten FCL-Fans sorgen jetzt für Stimmung im Stadio Comunale.

27' - Luzern kommt gleich wieder zu einer grossen Chance: Paiva verlängert einen Kopfball nach einer Flanke aus dem Mittelfeld, doch Zotti ist zur Stelle.

25' - Tor für Luzern 0:1. Bei Aarau hat er viele Spiele ohne Torerfolg bestritten, bei Luzern ist er nach 25 Minuten bereits erfolgreich: Neuzuzug Cristian Ianu trifft mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Kukeli-Eckball zum 0:1 für Luzern.

24' - Heisse Szene vor Zibung: Im letzten Moment kann der FCL-Keeper den Ball nach einem langgezogenen Freistoss der Tessiner zur Seite abwehren.

18' - Luzern kommt besser ins Spiel: Lukmons Distanzschuss aus 22 Metern geht aber knapp übers Tor.

16' - Die erste heisse Szene vor Bellinzona-Torhüter Zotti: Renggli bringt eine Flanke von rechts ins Zentrum. Dort kommt Zotti unmotiviert aus dem Tor, doch Ianu kann gerade noch am Torschuss gehindert werden, denn das Tor wäre völlig leer gewesen.

12' - Und wieder hat Bellinzona eine grosse Chance zur frühen Führung: Diesmal kommt Ciarrocchi zum Abschluss, doch Zibung ist auf dem Posten und kann den Ball zur Seite abwehren. Lustrinelli kommt einen Schritt zu spät.

9' - Luzern steht mit dem 4-4-2-System äusserst gut und fängt die Bellinzona-Angriffe früh ab. Dennoch kommt Andrea Conti zur ersten grossen Chance des Spiel: Ungehindert kann er aus 15 Metern schiessen, der Ball geht aber drei Meter übers Tor.

6' - Die beiden Mannschaften tasten sich gegenseitig ab. Torchancen gibt es noch keine.

1' - Schiedsrichter Bruno Grossen gibt das Spiel frei, Luzern ist in die neue Saison gestartet.

Die letzten News vor dem Spiel:
Der FC Luzern tritt in Bellinzona ohne die verletzten Hakan Yakin (Bauchmuskel-Zerrung) und Davide Chiumiento (Fussgelenk) an. Auch Tchouga und Imholz sind verletzt. Veskovac ist nach der roten Karte im Barrage-Hinspiel gegen Lugano mit einer Sperre belegt worden und auch heute noch gesperrt.
Bei der AC Bellinzona ist Rivera verletzt. Das Sturmduo bei Bellinzona besteht aus Lustrinelli und Ciarrocchi.
Die äusseren Bedingungen sind perfekt: 24 Grad und Sonne pur.

Die Startaustellung
:

Bellinzona: Zotti; Siqueira Barras, Mangiarratti, La Rocca, Thiesson; Sermeter, Mehmeti, Hima, Conti; Lustrinelli, Ciarrocchi.
Luzern
: Zibung; Lukmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Zverotic, Kukeli, Renggli, Ferreira; Ianu, Paiva.
Bemerkungen
: Bellinzona ohne Rivera (verletzt), Ciaramitaro, Lima und Sola (abwesend). Luzern ohne Yakin, Tchouga und Imholz (alle verletzt) und Veskovac (gesperrt).

Aus dem Stadio Comunale: René Meier / Zisch