BELLINZONA - LUZERN 2:0: Bellinzona bremst Luzerns Erfolgsserie

Rückschlag für den FCL im Kampf um Punkte gegen den Abstieg: Nach sechs Spielen ohne Niederlage kam die Ernüchterung gegen Bellinzona und die Gewissheit, wieder auf den Barrageplatz zurückgefallen zu sein.

Drucken
Teilen
Luzerns Dusan Veskovac (l.) im Luftduell gegen Bellinzonas Mauro Lustrinelli. (Bild EQ)

Luzerns Dusan Veskovac (l.) im Luftduell gegen Bellinzonas Mauro Lustrinelli. (Bild EQ)

Historischer Sieg der AC Bellinzona im heimischen Stadio Comunale: Erstmals seit dem 13. August 1988 holt Bellinzona wieder drei Punkte gegen den FC Luzern in einem Spiel, das eigentlich nach drei Minuten bereits entschieden war. 

Früher Rückstand - keine Reaktion
Bellinzonas Conti bezwang Zibung mit dem ersten Angriff der Partie zum 1:0. Die Innenverteidiger Seoane und Veskovac konnten den Ball nicht mehr rechtzeitig aus der Gefahrenzone wegschlagen. Chiumientos Kopfballverlängerung (15.), Ferreiras Fall im Strafraum (16.), Paivas Schuss aus spitzem Winkel (21.) und ein Gajic-Freistoss (37.) waren die einzigen, nennenswerten Aktionen der Luzerner in der ersten Halbzeit.

Auch beim 2:0 (30.) sah die Luzerner Verteidigung alles andere als glücklich aus: Ferreira konnte den Ball im Strafraum nicht wegschlagen und La Rocca stocherte diesen zwischen den Beinen Zibungs hindurch ins Tor.

Luzern blieb in Durchgang zwei die Antwort schuldig, einzig Pacar (62.) traf den Pfosten. Bellinzona vermasselte am Schluss zahlreiche Konterchancen - auch dank Zibungs Paraden. Sonst wäre das Verdikt noch deutlicher ausgefallen.

René Meier / Zisch

Den ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.

Bellinzona - Luzern 2:0 (2:0)
Comunale. - 4387 Zuschauer. - SR Rogalla. - Tore: 3. Conti 1:0. 30. La Rocca 2:0.

Bellinzona: Zotti (21. Bucchi); Siqueira Barras, Mangiarratti, Dudar, Raso; La Rocca, Diarra, Hima, Sermeter (59. Feltscher); Conti, Ciarrocchi (77. Lustrinelli).

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Zverotic (46. Ravasi), Renggli, Chiumiento (69. Schwegler), Gajic; Ferreira (46. Pacar), Paiva.

Bemerkungen: Bellinzona ohne Beghetto, Thiesson (beide verletzt), Frimpong, Kukeli, Scarione, Tchouga, Wiss (alle verletzt). Verwarnungen: 8. Dudar (Reklamieren), 45. La Rocca, 88. Schwegler (alle Foul).