BELLINZONA - LUZERN 2:0: Das Spiel im Zeitraffer

Bellinzona besiegt den FC Luzern mit 2:0. Zwei individuelle Fehler führten zu den beiden Gegentoren, auf die Luzern keine Antwort fand.

Drucken
Teilen
Ferreira kann La Rocca nicht am 2:0 hindern. (Bild EQ)

Ferreira kann La Rocca nicht am 2:0 hindern. (Bild EQ)

Tore: 3. Conti 1:0, 31. La Rocca 2:0.

93' - Das Spiel ist aus.

92' - Entlastungsfreistoss Bellinzona. Luzerns Angriffbemühungen sind auch in der Schlussphase ohne Erfolg gekrönt.

91' - Noch ein Konter von Bellinzona, Seoane kann im letzten Moment vor dem heranstürmenden Lustrinelli klären.

90' - Es werden drei Minuten nachgespielt.

90' - Noch ein hoher Ball in Bellinzonas Strafraum, doch Bucchi hält sicher. Derweil wird Lustrinelli noch und noch aus dem Offside zurückgepfiffen.

88' - Die letzten verzweifelten Angriffsversuche der Luzerner sind im Gang...

87' - Freistoss Luzern, aber Gajic direkt auf den Torhüter Bucchi.

86' - Noch eine umstrittene Szene: Pacar kommt im Sechzehner zu Fall. Rogalla pfeift nicht.

85' - Seoane sieht nach einem Foul gelb.

85' - Milan Gajic kommt noch zu einem Schuss, doch dieser bleibt in der Abwehr hängen.

83' - Luzern läutet die Schlussoffensive ein. Doch die hohen Bällen sind für Bellinzona kein Problem.

81' - Freistoss Luzern durch Gajic: Der Ball kommt in den Strafraum und kann abgewehrt werden. Gajic versuchts dann noch mit einem Weitschuss. Bucchi lenkt zum Corner.

80' - Luzern öffnet in der Verteidigung immer mehr. Dies ermöglicht Bellinzona schnelle Kontervorstösse, die stets gefährlich sind.

78' - Feltscher verpasst die definitive Entscheidung. Herrlich lanciert steht er alleine vor Zibung. Sein Schuss prallt aber an die Latte!

77' - Wieder ein unnötiger Fehlpass im Luzerner Spielaufbau. Immerhin sind die Luzerner seit Minuten in der Vorwärtsbewegung. So richtig einschnüren können sie die Bellinzona-Verteidiger aber dennoch nicht.

75' - Dritter und letzter Wechsel bei Bellinzona: Lustrinelli kommt für Ciarrocchi.

74' - Ravasi setzt sich auf der rechten Seite durch, bringt den Ball zur Mitte, doch dort verstolpert Paiva den Ball.

71' - Renggli versuchts aus über 30 Metern. Der Ball verfehlt das Ziel nur ganz knapp.

68' - Letzter Wechsel bei Luzern: Schwegler kommt für Chiumiento.

65' - Luzern weiter mit Vorwärtsdrang. Endlich! Doch die Bellinzona-Konter sind brandgefährlich. Ciarrocchhi legt für Feltscher auf, knapp daneben.

62' - Aus einem Gewühl heraus trifft Pacar nur den Pfosten! Im Gegenzug scheitert La Rocca nur knapp. Die Luzerner Verteidigung war völlig entblösst und Zibung hatte Glück, dass der Ball knapp am Tor vorbeiging.

61' - Luzern ist in der Offensive trotz den beiden Einwechslungen erschreckend harmlos. Bellinzona kontrolliert das Spiel, derweil im Luzerner Stehsektor eine Rauchpetarde gezündet wird.

58' - Zweiter Wechsel bei Bellinzona: Für Sermeter kommt Feltscher.

56' - Intervention von Zibung: Der FCL-Torhüter trifft zuerst den Ball, dann ein Bellinzona-Spieler, der am Boden liegen bleibt. Nach kurzer Pflege kann Ciarrocchi weiterspielen.

55' - Auch Paiva gelingt heute wenig. Seine Dribblings enden in den Füssen der ACB-Verteidiger.

54' - Luzern scheint die zündende Idee nach vorne noch nicht gefunden zu haben. Bellinzona steht kompakt. Der FCL-Sturmlauf steht bisher aus.

51' - Paiva versuchts mit einem Schuss, doch die Verteidigung blockt den Ball. Sekunden später flankt Lustenberger in die Mitte und Paivas Kopfball aus zehn Metern kann Bucchi knapp über die Latte lenken. Das war eine gute Chance zum Anschlusstreffer.

48' - Ravasi stürmt rechts, Pacar links und zuvorderst agiert Paiva: So wollen die Luzerner hier aufholen. Doch Belinzona ist weiter im Vorwärtsmarsch und spielt nicht auf Vorsprung halten.

46' - Die zweite Halbzeit beginnt. In der Pause haben sich die Luzerner Pacar und Ravasi intensiver eingewärmt als die anderen Ersatzspieler. Rolf Fringer reagiert und bringt die beiden für Zverotic und Ferreira. 

45' - Pause in Bellinzona. Bellinzona liegt nach der ersten Halbzeit nicht unverdient in Führung. Zwei individuelle Abwehrfehler in den Reihen der Luzerner haben zu den beiden Toren geführt. Bellinzona kontrollierte die Partie weitgehend, währenddessen Luzern einen Zacken zulegen muss, sonst wird es schwierig, Punkte aus Bellinzona zu entführen.

45' - Chiumiento wird nach einem Solo-Vorstoss von den Beinen geholt. La Rocca sieht für diese Aktion die zweite, gelbe Karte des Spiels. Der anschliessende Freistoss aus 24 Metern geht übers Tor.

45' - Nocheinmal kommt ein hoher Ball in den Bellinzona-Strafraum, doch dieses Mal geht der Ball in die Auslinie.

45' - Der vierte Offizielle zeigt zwei Nachspielminuten an.

45' - Veskovac und Ciarrocchi prallen mit den Köpfen zusammen und bleiben liegen. Nach kurzer Pflege können beide wieder mittun.

44' - Ciarrocchi kommt nochmals zu einer Chance, doch Zibung hat geschickt den Winkel verkürzt und wehrt den Ball zur Seite ab.

43' - Es mangelt in der Schlussphase der ersten Halbzeit an Chancen auf beiden Seiten.

42' - Auch heute sind einige hundert FCL-Fans ins Tessin mitgereist.

39' - An der Seitenlinie schmieden Rolf Fringer und Petar Aleksandrow Pläne, wie die Bellinzona-Abwehr zu knacken ist.

37' - Nach einem weiteren Gajic-Freistoss stockt den Zuschauern den Atmen, denn beinahe hätte dieser Ball den Weg direkt ins Tor gefunden. Er geht aber knapp über die Querlatte.

34' - Luzern greift weiter an und hat auch jetzt noch mehr Spielanteile.

31' - Tor für Bellinzona 2:0! Nach einem Sermeter-Eckball von Bellinzona gelangt der Ball zu Hima. Dieser leitet per Kopf den Ball in die Füsse zu Nelson Ferreira. Fahrlässig verliert dieser den Ball vier Meter vor dem Tor anstatt diesen wegzuschlagen. La Rocca ist zur Stelle und stochert den Ball ins Tor, durch die Beine Zibungs hindurch. 

29' - Wieder eine Gajic-Flanke von halbrechts. Keiner berührt den Ball in der Mitte. Der eingewechselte Torhüter Bucchi kann den Ball behändigen.

27' - Die Spielanteile Luzerns vergrössern sich: Der Ball zirkuliert im Mittelfeld gut die Pässe kommen an, doch die Torchancen sind Mangelware.

25' - Gajic spielt zu Chiumiento, dieser leitet direkt weiter zu Paiva, doch aus spitzem Winkel trifft der Stürmer das Tor nicht. Der Ball geht knapp übers Tor.

22' - Die einzige, nominelle Spitze bei Bellinzona kommt wieder zu einem Weitschuss: Ciarrocchi versuchts aus grosser Distanz, Zibung hält.

21' - Da zuckts bei Zotti im Rücken. Der Bellinzona-Torhüter kann nicht mehr und muss durch Lorenzo Bucchi ersetzt werden.

20' - Die Gajic-Freistösse sind gefürchtet: Wieder zirkelt der FCL-Spieler den Ball in den Sechzehner und Zotti hätte den Ball beinahe unterlaufen. Er fängt diesen aber und muss gepflegt werden.

19' - Luzern kommt etwas besser ins Spiel. Der Spielaufbau geht zügiger vonstatten als noch in den ersten Minuten der Party.

16' - Umstrittene Szene: Nelson Ferreira kann von rechts in den Strafraum laufen und wird von Bellinzona-Torhüter Zotti gestoppt. Rogalla entscheidet nicht auf Penalty. Das sah die Luzerner Bank mit Trainer Rolf Fringer ganz anders. Im Gegenzug versuchts Raso mit einem Weitschuss. Zibung hält sicher.

15' - Erster gefährliche Chance für Luzern: Chiumiento verlängert den Eckball von Renggli mit dem Kopf und hätte beinahe Zotti in der weiteren Ecke bezwungen.

12' - Luzern versuchts mit Chiumiento, doch der FCL-Angreifer läuft an der Bellinzona-Mauer auf.

11' - Die schnell vorgetragenen Angriffe Bellinzonas stellen die Luzerner Hintermannschaft stets von neuem auf die Probe.

10' - Freistoss Gajic: Der Ball kommt hoch in den Strafraum, aber der aufgerückte Lukmon behindert Zotti. Freistoss Bellinzona.

7' - Erster Angriff von Luzern, aber Bellinzona-Torhüter Zotti ist vor Paiva am Ball und kann ihn sicher behändigen.

7' - Erste Karte des Spiels: Bellinzonas Dudar sieht gelb wegen Reklamierens.  

6' - Luzern muss sich nach dem Schock zuerst einmal erholen. Belllinzona spührt Aufwind. Conti zwingt Zibung wieder mit einem Flachschuss zu einer Parade. Der FCL-Keeper kann mit den Fingerspitzen zum Corner lenken.

3' - Tor für Bellinzona 1:0! Bellinzona geht mit dem ersten Angriff der Partie in Führung. Über rechts war Raso durchgebrochen, bringt die Flanke in die Mitte und die Luzerner Innenverteidiger können den Ball nicht wegschlagen. Andrea Conti - er hat schon gegen Basel getroffen - zieht mit einem satten Flachschuss aus 15 Metern ab und erzielt das 1:0 für die Heimmannschaft.

1' - Schiedsrichter René Rogalla pfeift das Spiel an. Die äusseren Bedingungen sind hervorragend: Leicht bewölkt und 14 Grad warm.

Die letzten News vor dem Spiel:
Premiere in dieser Saison: Erstmals müssen die Zentralschweizer nicht als Team unter dem Strich zu einem Spiel antreten. Beim FC Luzern gibt es eine Änderung im Vergleich zum letzten Spiel auf der Luzerner Allmend gegen den FC Sion, das 1:0 gewonnen werden konnte. Anstelle von Christoph Lambert am rechten Flügel spielt der wiedergenesene Lukmon. 

Bei Bellinzona bekommt Yacine Hima den Vorzug gegenüber Genc Mehmeti. Die jungen Spieler machen den arrivierten Cracks Dampf: So muss beispielsweise Lustrinelli vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Die Startaufstellung: 

Bellinzona:
Zotti; Siqueira-Barras, Dudar, Mangiarratti, Raso; La Rocca; Sermeter, Diarra, Hima, Conti; Ciarrocchi.

Luzern: Zibung; Lukmon, Veskovac, Seoane, Lustenberger; Gajic; Renggli, Zverotic; Ferreira, Paiva, Chiumiento.

Bemerkungen: Bellinzona ohne Beghetto, Thiesson. Luzern ohne Kukeli, Scarione, Tchouga, Frimpong, Wiss (alle verletzt).

Aus dem Stadio Comunale: René Meier / Zisch