FCL - FCZ 2:5: Das sind die Noten der FCL-Spieler

Der FC Luzern muss im Heimspiel gegen den FC Zürich eine Niederlage einstecken. Welche Spieler haben in der schnellen Partie überzeugt, welche nicht? Hier sind die Noten für die FCL-Spieler.

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen

David Zibung, Torhüter, Note 3

Der Luzerner Goalie muss fünfmal hinter sich greifen, er kann die Effizienz des FCZ nicht verhindern.


Otar Kakabadze, Rechter Verteidiger, Note 2

Kololli geniesst gegen den Georgier enorme Freiheiten. Das ist eindeutig zu wenig Gegenwehr.


Stefan Knezevic, Innenverteidiger, Note 3

Vor dem 1:2 gelingt es ihm zusammen mit Cirkovic nicht, Torschütze Odey am Durchbruch zu hindern.


Lazar Cirkovic, Innenverteidiger, Note 2

Nach sieben Monaten ohne Spielpraxis (nur Cupeinsatz in Chiasso) ist er gegen den FCZ überfordert.


Christian Schwegler, Linker Verteidiger, Note 2,5

Wirbelwind Khelifi führt gegen ihn ein «Herrenleben», kann drei herausragende Torvorlagen geben.


Idriz Voca, Defensives Mittelfeld, Note 3

Gegen den schnellen, spielstarken FCZ mit Marchesano im Zentrum wehrt er sich, so gut es geht.


Blessing Eleke, Rechtes Mittelfeld, Note 5

Der Mittelstürmer spielt auf dem Flügel: Er rackert für zwei, schlägt Flanken – erzielt das 1:1 ganz stark.


Olivier Custodio, Zentrales Mittelfeld, Note 2

Er verzeichnet mehrere Ballverluste, und seine Pässe sind meist zu ungenau. Dem Romand fehlt es an Durchsetzungsvermögen.


Marvin Schulz, Zentrales Mittelfeld, Note 4,5

Der Deutsche gewinnt Zweikämpfe, erobert Bälle und schiesst gut. Trotzdem muss er beim Stand von 1:2 (59.) für Vargas Platz machen.


Pascal Schürpf, Linkes Mittelfeld, Note 4

Fordert Brecher mit einem Kopfball heraus (34.). Zudem wird er zweimal penaltyreif gefoult (5./42.).


Tomi Juric, Mittelstürmer, Note 4

Mit Vorlage zum 1:1. Von Kryeziu und Khelifi so gefoult, dass die Zürcher verwarnt werden.


Ruben Vargas, Stürmer, Note 4

Er erzielt mit dem Kopf das 2:4, das zweite Tor des 20-Jährigen in der Super League.


Nicht bewertbar: Simon Grether und Christian Schneuwly.

6: Matchwinner
5: Leistungsträger
4: Normalform
3: Mitläufer
2: Schwachpunkt
1: Totalausfall

FCL kassiert 2:5-Ohrfeige gegen effizienten FCZ

Gleich fünf Tore kassiert der FC Luzern in einem schnellen und attraktiven Heimspiel gegen den FC Zürich. Die Zürcher sind spielerisch überlegen, der FCL macht den Gästen das Toreschiessen aber auch zu einfach. Das 2:5 ist eine zu hohe Niederlage.
Daniel Wyrsch