Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildstrecke

Das waren die letzten zehn Trainer des FC Luzern

Der Schock ist gross: Am 1. Juni 2018 gibt Erfolgstrainer Gerardo Seoane bekannt, dass er zu den Berner Young Boys wechselt. Nach nur fünf Monaten. Doch er ist nicht der Erste, der den FC Luzern nur für kurze Zeit trainierte. Wir haben für Sie eine Übersicht der letzten zehn Trainer der Mannschaft zusammengestellt.
Elena Oberholzer
Ciriaco Sforza war 2 Jahre lang (Juli 2006 bis Oktober 2008) Trainer des FC Luzern. Dann wurde er entlassen. | Bild: Philipp Schmidli

Ciriaco Sforza war 2 Jahre lang (Juli 2006 bis Oktober 2008) Trainer des FC Luzern. Dann wurde er entlassen. | Bild: Philipp Schmidli

Im August 2008 übernahm der damalige U21-Coach Jean-Daniel Gross als Interimstrainer für kurze Zeit das Ruder. | Bild: Philipp Schmidli

Im August 2008 übernahm der damalige U21-Coach Jean-Daniel Gross als Interimstrainer für kurze Zeit das Ruder. | Bild: Philipp Schmidli

Roberto Morinini trainierte den FC Luzern nur kurze 2 Monate, nämlich vom 18. August bis zum 26. Oktober 2008. Nach nur sechs Spielen wurde der Tessiner wieder entlassen. | Bild: Philipp Schmidli

Roberto Morinini trainierte den FC Luzern nur kurze 2 Monate, nämlich vom 18. August bis zum 26. Oktober 2008. Nach nur sechs Spielen wurde der Tessiner wieder entlassen. | Bild: Philipp Schmidli

Danach kam Rolf Fringer. Er trainierte den FC Luzern von Oktober 2008 bis Mai 2011. Im Jahre 2015 wurde er dann, bis zu seiner Entlassung ein Jahr später, zum Sportchef des FC Luzern. | Bild: Pius Amrein

Danach kam Rolf Fringer. Er trainierte den FC Luzern von Oktober 2008 bis Mai 2011. Im Jahre 2015 wurde er dann, bis zu seiner Entlassung ein Jahr später, zum Sportchef des FC Luzern. | Bild: Pius Amrein

Christian Brand trainierte die Mannschaft nach der Entlassung von Rolf Fringer als Interimstrainer von Anfang Mai bis Ende Juni 2011. | Bild: Philipp Schmidli

Christian Brand trainierte die Mannschaft nach der Entlassung von Rolf Fringer als Interimstrainer von Anfang Mai bis Ende Juni 2011. | Bild: Philipp Schmidli

Nach Christian Brand übernahm Murat Yakin die Trainerposition. Da unter seiner Obhut die Erfolge der Mannschaft ausblieben, wurde er schon Ende August 2012 wieder freigestellt. | Bild: Philipp Schmidlin

Nach Christian Brand übernahm Murat Yakin die Trainerposition. Da unter seiner Obhut die Erfolge der Mannschaft ausblieben, wurde er schon Ende August 2012 wieder freigestellt. | Bild: Philipp Schmidlin

Ryszard Komornicki trainierte den FC Luzern bis Anfang April 2013. Ihm wurde eine 0:4 Niederlage gegen Basel zum Verhängnis. | Bild: Philipp Schmidli

Ryszard Komornicki trainierte den FC Luzern bis Anfang April 2013. Ihm wurde eine 0:4 Niederlage gegen Basel zum Verhängnis. | Bild: Philipp Schmidli

Dann folgte der erste Auftritt von Gerardo Seoane: Er übernahm im April als Interimstrainer für vier Tage die Mannschaft. | Bild: Manuela Jans

Dann folgte der erste Auftritt von Gerardo Seoane: Er übernahm im April als Interimstrainer für vier Tage die Mannschaft. | Bild: Manuela Jans

Carlos Bernegger trainierte den FC Luzern von April 2013 bis Oktober 2014. Auch ihm wurde seine schlechte sportliche Bilanz zum Verhängnis und er wurde entlassen. Wieder übernahm Gerardo Seoane als Interimstrainer. | Bild: Philipp Schmidli

Carlos Bernegger trainierte den FC Luzern von April 2013 bis Oktober 2014. Auch ihm wurde seine schlechte sportliche Bilanz zum Verhängnis und er wurde entlassen. Wieder übernahm Gerardo Seoane als Interimstrainer. | Bild: Philipp Schmidli

Dann kam Markus Babbel mit einer ungewöhnlich langen Amtszeit: Der Deutsche trainierte die Mannschaft von Oktober 2014 bis Januar 2018. | Bild: Philipp Schmidli

Dann kam Markus Babbel mit einer ungewöhnlich langen Amtszeit: Der Deutsche trainierte die Mannschaft von Oktober 2014 bis Januar 2018. | Bild: Philipp Schmidli

Vor knapp 5 Monaten stellte der FC Luzern dann Gerardo Seoane als neuen Cheftrainern vor. | Bild: Pius Amrein

Vor knapp 5 Monaten stellte der FC Luzern dann Gerardo Seoane als neuen Cheftrainern vor. | Bild: Pius Amrein

Er verhalf dem FC Luzern zum dritten Platz in der Super-League. Am 1. Juni 2018 gab er seinen Wechsel zu den Berner Young Boys bekannt. | Bild: Urs Flueler

Er verhalf dem FC Luzern zum dritten Platz in der Super-League. Am 1. Juni 2018 gab er seinen Wechsel zu den Berner Young Boys bekannt. | Bild: Urs Flueler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.