Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Buhmann Frey nervt sich über Rufe aus FCL-Fanblock

Reaktionen Für den ehemaligen FCL-Stürmer Michael Frey (23) war die Rückkehr in die Swisspor-Arena im Dress des FC Zürich eine unangenehme Sache. Der robuste und draufgängerische Berner ist bei den Luzern-Anhängern unbeliebt, seit er zuerst vom FCL zu YB zurückkehrte und anschliessend im Sommer zum Aufsteiger FCZ ging.

Frey wurde aus dem FCL-Fanblock bei jeder Ballberührung mit Buhrufen und Pfiffen eingedeckt. Darob verlor er sein inneres Gleichgewicht – und fast alle Zweikämpfe. Kurz vor der Pause schlug er entnervt den Ball weg und sah die gelbe Karte, danach gestikulierte er gegen Luzerns Supporter. Zum 1:1-Endstand spielte er den Pass, in der zweiten Halbzeit war er der beste Spieler.

Frey gab ehrlich zu: «Ich verlor etwas die Nerven.» Die Fans hätten Bösartiges gegen seine Mutter gerufen, das sei doch sehr grenzwertig gewesen. (dw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.