CONCORDIA BASEL - LUZERN 0:2: Das Spiel im Zeitraffer

In einem mittelmässigen Spiel setzte sich der FC Luzern gegen Concordia Basel mit 2:0 durch und steht im Halbfinal. Schwegler und Paiva schossen die Tore für Luzern.

Drucken
Teilen
Luzerns Oscar Scarione gegen Concordias Marco Mathys. (Bild Roman Aeschbach/EQ)

Luzerns Oscar Scarione gegen Concordias Marco Mathys. (Bild Roman Aeschbach/EQ)

Tore: 66. Schwegler 0:1, 88. Paiva 0:2.

94' - Das Spiel ist fertig. Luzern steht im Cup-Halbfinal!

92' - Chance für Luzern: Frimpong kommt aus 15 Meter frei zum Schuss. Da Costa wehrt zum Eckball ab.

91' - Dritter Wechsel beim FC Luzern: Für Ferreira kommt Tchouga.

88' - Luzern erhöht auf 2:0! Frimpong lässt seinen Gegenspieler in einem Laufduell um einen langen Ball von Lustenberger in die Basler Hälfte hinter sich. Paiva steht völlig frei in der Strafraummitte. Frimpong passt und Paiva verwandelt sicher zur entscheidenden zweiten Treffer für Luzern.

85' - Chance für Basel: Bieli kommt aus 17 Metern zum Schuss. Er trifft den Ball nicht optimal. Zibung bringt den Ball ohne Mühe unter Kontrolle.

83' - Zweiter Wechsel beim FC Luzern: Für Renggli, der die Vorlage zur Luzerner Führung gegeben hat kommt Zverotic.

78' - Dritter und letzter Wechsel bei Concordia Basel: Für Kim kommt neu Schürpf ins Spiel.

75' - Eckball für Luzern: Renggli bringt den Ball in die Mitte. Paiva steigt hoch und köpfelt den Ball nur knapp am linken Pfosten vorbei.

74' - Zweiter Wechsel bei Concordia Basel: Für Mathys kommt Muff.

69' - Erster Wechsel bei Concordia Basel: Für Thüring kommt Willian Ferreira.

66' - 1:0 für Luzern! Renggli tritt nahe beim Eckpfosten einen Freistoss auf den hinteren Pfosten. Dort steht Schwegler goldrichtig und muss nur noch seinen Kopf hinhalten um zur Luzerner Führung einzunicken.

62' - Offside-Tor von Paiva aberkannt: Lukmon schlägt einen Ball auf Paiva der haargenau passt. Paiva befördert den Ball ohne zu zögern ins Basler Tor. Doch der Linienrichter hat seine Fahne bereits gehoben: Abseits! Ein fragwürdiger Entscheid.

58' - Freistoss für Luzern: Scarione knallt den Ball aus spitzen Winkel gefährlich auf das Basler Tor. Da Costa kriegt den Ball nur mit Mühe unter Kontrolle.

57' - Erste gelbe Karte für Basel: Baumann wird von Schiedsrichter Hänni verwarnt.

57' - Erster Wechsel beim FC Luzern: Der ungenügende Pacar geht raus. Für ihn kommt Paiva.

54' - Riesenchance für Basel: Seoane schläft und fängt Bielis Pass auf Morello nicht ab. Morello zieht aus 16 Metern ab. Zibung lässt den Ball nach vorne abprallen. Bieli kommt zum Nachschluss, verpasst das Tor aber um einen Meter.

52' - Beide Teams wirken bemühter als vor der Pause. Luzern wird seiner Favoritenrolle immer noch nicht gerecht.

46' - Concordia Basel kommt geladen aus der Kabine: Thüring schiesst aus 16 Meter knapp am linken Pfosten vorbei.

46' - Schiedsrichter Hänni pfeift den zweiten Durchgang an. Beide Mannschaften spielen unverändert.

Pause in Basel. Von einem Cupfight kann bis jetzt nicht die Rede sein. Luzern spielt zurückhaltend und wird von Basel gut beschäftigt. Im Angriff vermag nur Scarione mit überraschenden Pässen für Gefahr zu sorgen, die aber von seinen Mitspielern nicht genutzt werden.

45' - Chance für Luzern: Scariones Schuss fliegt knapp am langen Pfosten vorbei.

45' - Der Luzerner Konter: Renggli schiesst aus 18 Metern auf das Basler Tor. Zu ungenau: Da Costa klärt ohne Probleme.

45' - Gefahr vor Zibung: Bieri legt im Luzerner Strafraum zurück auf Morello. Dieser kommt aus 10 Metern zum Schuss. Zibung hält sicher.

41' - Paiva-Ersatz Pacar und Frimpong haben es schwer in den gegnerischen Strafraum zu gelangen. Die Basler Abwehr ist stehts aufmerksam und richtig positioniert.

39' - Erste Verwarnung des Spiels: Mathys triff Scarione am Bein und wird sieht dafür Gelb.

38' - Auch nach über einer halben Stunde bleibt der FC Luzern zu passiv und ungefährlich.

33' - Verlegenheistschuss von Scarione: Aus 28 Metern zieht der Argentinier ab. Der Ball fliegt zwei Meter am Tor vorbei.

28' - Erste gute Möglichkeit für Luzern: Scarione spielt auf Pacar an die Strafraumgrenze. Dieser verpasst den Luzerner Führungstreffer nur knapp.

23' - Luzern steht heute im Dress der Firmenmannschaft Baudepartement Arlesheim auf dem Platz. Schiedsrichter Hänni waren die schwarzen Auswärtstrikots des FC Luzern den dunkelblauen Leibchen der Basler zu ähnlich.

21' - Chance für Concordia: Nordkoreaner Kim schiesst aus 18 Metern über das Luzerner Gehäuse.

16' - Schneller Angriff von Luzern: Scarione spielt weit auf die linke Aussenbahn. Ferreira übernimmt. Sein Pass in die Strafraummitte findet aber keinen Mitspieler und wird von Concordia-Torwart Da Costa entschärft.

14' - Zwischen dem achten der Challange-League und dem Schlusslicht der Super-League ist bis jetzt kein Klassenunterschied zu finden. Im Gegenteil: Concordia spielt wesentlich frecher.

12' - Chance für Concordia: Bemiri findet die Lücke in der Luzerner Abwehr und spielt einen präziesen Pass auf Morella. Dieser schiesst haarscharf am linken Luzerner Torpfosten vorbei.

05' - Zu so einem hochen Publikumsanteil kommt der Luzerner Anhang selten in Basel: Gut 500 mitgereiste Fans unterstützen ihre Mannschaft lautstark im sonst spärlich besetzten Basler Rankhof.

02' - Weitschuss von Luzern: Scarione prüft den Concordia-Keeper das erste Mal aus 30 Meter. Basels Schlussmann hält sicher.

00' - Schiedsrichter Hänni pfeift das Spiel an. Luzerns Stürmer Paiva muss auf der Bank bleiben. Trainer Fringer gibt Pacar den Vorzug.

Die Startaufstellungen:

Concordia Basel: Da Costa; Maric, Baumann, Boumelaha, Tcheutchoua; Mathys, Thüring, Demiri, Kim; Bieli, Morello.

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Gajic, Renggli, Scarione; Frimpong, Pacar, Ferreira.

Bemerkungen: Luzern ohne Chiumiento, Lambert, Wiss, Kukeli und Veskovac (alle verletzt), aber erstmals wieder mit Diarra (auf der Bank).

Vom Basler Rankhof berichtet: Martin Erdmann / Zisch