Cup-Hit Aarau vs. Luzern
Aleksandrov spricht vom Meisterwunder 1993 mit dem FC Aarau – ein kleines Cup-Wunder gegen den FCL im Halbfinal wagt er aber nicht vorauszusagen

Der FC Luzern spielt am Dienstag (17.30 Uhr, SRF 2) gegen den FC Aarau um den Einzug in den Cupfinal. Ex-Torschützenkönig Petar Aleksandrov stand einst für beide Teams im Einsatz – wie viele aktuelle Profis aus beiden Lagern.

Daniel Wyrsch
Merken
Drucken
Teilen
Stürmertrainer Petar Aleksandrov in Diensten des FC Aarau.

Stürmertrainer Petar Aleksandrov in Diensten des FC Aarau.

Bild: Fabio Baranzini (Aarau, 30. August 2018)

In Aarau wird ein Match gegen Luzern als Derby bezeichnet. Speziell ist sicher, dass vom FCL die Spieler Pascal Schürpf, Varol Tasar und Yvan Alounga sowie Goalietrainer Lorenzo Bucchi und Talentmanager Marco Schneuwly früher für den FCA tätig waren. Bei Aarau waren Captain Elsad Zverotic, Goalie Simon Enzler, die Innenverteidiger Jérôme Thiesson und Nicolas Schindelholz sowie die Assistenztrainer Norbert Fischer und Petar Aleksandrov schon bei Luzern unter Vertrag. Aleksandrov stürmte 1996 beim FCL zum Torschützenkönig, mit dem FCA wurde der 58-jährige bulgarische Ex-Internationale 1993 sogar Schweizer Meister.

Zu diesem Titel mit Aarau sagt Aleksandrov zwei Worte: «Ein Wunder!» Ob es am Dienstagabend ein kleines Fussballwunder im Brügglifeld gibt, wagt er nicht zu prophezeien. «Wir haben viele junge Spieler, die sich zeigen wollen», sagt er. Aleksandrov erkennt einen formstarken FC Luzern nach drei Ligasiegen in Serie.

Immerhin hat der drittplatzierte FC Aarau am Freitag in der Challenge League den Tabellenführer GC 2:1 besiegt. «Unsere Jungs gehen also auch mit einem Erfolgserlebnis in den Cupfight», stellt «Petar der Grosse» fest.

Cup-Hit ohne Video-Kontrolle

Im Brügglifeld ist übrigens kein Video Assistant Referee (VAR) installiert, so gibt es am Dienstagabend keinen VAR. Anders als am Mittwoch beim anderen Cup-Halbfinal zwischen Servette und St. Gallen in Genf.

Ex-Stürmerstar Petar Aleksandrov mit seinem legendären Stirnband bei einem Prominentenmatch vor sechs Jahren.

Ex-Stürmerstar Petar Aleksandrov mit seinem legendären Stirnband bei einem Prominentenmatch vor sechs Jahren.

Bild: Werner Schelbert/Zuger Zeitung (Zug, 28. März 2015)