Cupspiel Chiasso - FCL wegen starken Regenfällen gefährdet

Die Austragung des Cup-Achtelfinals zwischen dem FC Chiasso und dem FC Luzern vom Donnerstag (19.30 Uhr) ist zum aktuellen Zeitpunkt fraglich. Für das Tessin werden bis zum Spieltag weitere heftige Regenfälle prognostiziert.

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen
Der letzte Vergleich zwischen dem FCL (Edmond N'Tiamoah in Blau-Weiss) und dem FC Chiasso fand 2006 in der Challenge League statt - Luzern gewann zu Hause 2:1. (Bild: Beat Blättler/Luzerner Zeitung (Luzern, 23. APRIL 2006))

Der letzte Vergleich zwischen dem FCL (Edmond N'Tiamoah in Blau-Weiss) und dem FC Chiasso fand 2006 in der Challenge League statt - Luzern gewann zu Hause 2:1. (Bild: Beat Blättler/Luzerner Zeitung (Luzern, 23. APRIL 2006))

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) bestätigt einen Bericht von Radio Pilatus, dass wegen des schlechten Wetters im Tessin eigens ein Inspizient für die Cup-Achtelfinalpartien Lugano – Neuchâtel Xamax vom Mittwoch sowie Chiasso – Luzern einen Tag später eingesetzt worden ist.

So wird der Inspizient am Donnerstag um 9 Uhr im Stadio Comunale in Chiasso sein, und bei eindeutiger Unbespielbarkeit des Terrains das Cupspiel vom gleichen Tag zwischen dem Challenge-League-Verein FC Chiasso und dem FCL absagen können. «Unser Ziel ist, dass weder die Mannschaft des FC Luzern noch deren Fans aus der Innerschweiz ins Tessin reisen, um dann vor Ort über die Absage informiert zu werden», sagt SFV-Kommunikationschef Marco von Ah.

Definitiv entscheiden würde Schiedsrichter Klossner

Der vorgesehene Reiseplan der Mannschaft von René Weiler wäre es, mit dem Teambus am Spieltag um 10 Uhr die Luzerner Allmend in Richtung Chiasso zu verlassen. Sollte der Inspizient am Donnerstagmorgen keinen definitiven Entscheid treffen können, müsste Schiedsrichter Stephan Klossner zwischen 14 und 15 Uhr nach seiner eigenen Inspektion des Spielfeldes entscheiden, ob der Match wie vorgesehen um 19.30 Uhr angepfiffen werden kann oder nicht.

Weil die Meteodienste für Mittwoch und Donnerstag anhaltenden und starken Regen für das Südtessin voraussagen, muss zum aktuellen Zeitpunkt mit einer Verschiebung des Cupspiels gerechnet werden. Allerdings ist aus der Gegend von Chiasso bekannt, dass bei viel Wind die Böden relativ schnell trocknen.

Genügend Verschiebedaten im November und Dezember

Sollte die Partie abgesagt werden, steht das Verschiebedatum noch nicht fest. Da die Cup-Viertelfinals erst am 27./28. Februar 2019 stattfinden, könnte voraussichtlich leicht ein neues Spieldatum für den Achtelfinal Chiasso – Luzern im Verlauf des Novembers oder dann bis Mitte Dezember gefunden werden.

Wenn beim FCL Erfahrung entscheidet

Die Frage nach Führungsspielern gestaltet sich beim FCL schwierig. Doch ausgerechnet Routiniers treffen gegen Xamax zum Sieg. Siegtorschütze Christian Schneuwly soll nun häufiger im Zentrum agieren.
Raphael Gutzwiller

FCL mit glücklichem Sieg in Neuchâtel

Dank dem Siegtor durch Christian Schneuwly gibt es für den FCL drei Punkte gegen Xamax. Er gewinnt in Neuenburg mit 2:1. Der FCL hat dabei aber nicht nur überzeugt.
Raphael Gutzwiller

Ex-FCL-Coach Babbel rastet aus und sieht die rote Karte

Ex-Luzern-Trainer Markus Babbel vom australischen Erstligisten Western Sydney Wanderers ist im Derby beim Sydney FC (0:2) auf die Tribüne verwiesen worden. Das ist dem Bayer bereits beim FCL passiert - als er vom Schiedsrichter ungerecht behandelt worden ist.