Das FCL-Heimspiel gegen YB kann heute Sonntag wie geplant ausgetragen werden

Zwar hat es in der Nacht auf heute Sonntag auch in Luzern geschneit, aber anders als die Ski-Weltcup-Rennen in St. Moritz und Santa Caterina kann das FCL-Heimspiel gegen Meister YB wie vorgesehen um 16 Uhr angepfiffen werden.

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen
FCL-Verteidiger Silvan Sidler (links) und YB-Angreifer Christian Fassnacht treffen heute Sonntag in der Swisspor-Arena aufeinander.

FCL-Verteidiger Silvan Sidler (links) und YB-Angreifer Christian Fassnacht treffen heute Sonntag in der Swisspor-Arena aufeinander.

Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Luzern, 6. August 2020)

Offensichtlich haben der Luzerner Stadionmanager Daniel Böbner und seine Mitarbeiter den Rasen in der Swisspor-Arena für das Super-League-Spiel zwischen dem FC Luzern und dem BSC Young Boys vom Schnee befreit. FCL-Kommunikationschef Markus Krienbühl bestätigt: «Die Partie kann ausgetragen werden.»

Die Mannschaft von Fabio Celestini hat die letzten beiden Partien gegen Sion (2:0) und Servette (3:1) gewonnen. Im Luzerner Lager freut man sich jetzt auf den Vergleich mit dem Doublegewinner der Vorsaison. YB verlor am Donnerstag in der Europa League auswärts gegen AS Roma (1:3). Trotzdem: Die Berner sind in der Super League Tabellenführer und «die beste Mannschaft der Schweiz», wie FCL-Coach Celestini im Vorfeld der Partie noch einmal feststellte.

Im Frühjahr 2019 gab es gleich zwei FCL-Spielabsagen aufgrund von Schnee

Übrigens: Die letzten beiden Spielverschiebungen wegen Schneefalls sind in Luzern gar noch nicht so lange her, beide fielen ins Frühjahr 2019 und zugleich in die Rückrunde der Saison 2018/19. Zuerst musste Anfang Februar der Rückrundenstart zu Hause gegen Sion und schliesslich Anfang April auch noch das Heimspiel gegen YB verschoben werden. Die Prognosen sind gut, dass es heute nicht mehr schneit und die Partie pünktlich um 16 Uhr angepfiffen wird.

Das Spiel FCL gegen YB kann auf dem Swisscom-Bezahlsender Blue Sport live gesehen werden. Wegen der Coronamassnahmen sind nur 50 Zuschauer im Stadion zugelassen.