Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der FC Luzern macht mit dem 3:0-Sieg gegen den FCZ einen grossen Schritt Richtung Europa

Mit einer starken Vorstellung schlägt der FC Luzern den FC Zürich verdient mit 3:0. Damit hat der FCL die Europa-Qualifikation nun in den eigenen Füssen.
Raphael Gutzwiller
Blessing Eleke und Marin Schulz (rechts) jubeln nach dem 2:0. (Bild. Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)

Blessing Eleke und Marin Schulz (rechts) jubeln nach dem 2:0. (Bild. Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)

Im Mittelpunkt dieser Partie stand für einmal keiner, der beim Spiel gegen den FC Zürich eine besonders gute Leistung gezeigt hatte. Nein, diesmal gehörten die Sprechchöre einem, der für vergangene Auftritte gefeiert wurde. Verteidiger Claudio Lustenberger stand bei seinem letzten Heimspiel über allen anderen Akteuren des FC Luzern. «Super, super Claudio», sangen die Fans immer und immer wieder.

Dabei hätte dieser 3:0-Sieg gegen den FC Zürich noch einige andere Heldengeschichten geliefert. Da war diejenige von Ruben Vargas, dem jungen Wirbelwind auf der Luzerner Aussenbahn, der vor dem Tor statt nervös zu werden zweimal cool den Ball im Tor versenkte. Da war diejenige vom immer ruhigen Tsiy Ndenge, der genau so cool Fussball spielt und Tore vorbereitet, wie er spricht. Da war diejenige von Blessing Eleke, bei dem sich auch nach der Partie nicht alle einig waren, ob er nun als Torschütze gewertet werden soll oder nicht. Da war diejenige von Idriz Voca, der irgendwie überall war und jeden Ball abfangen konnte, bevor der FC Zürich überhaupt einen Angriff lancierte. Oder da war die Geschichte von David Zibung, der im letzten Heimspiel einer Saison, in der er ungeahnt oft benötigt wurde, nochmals zeigte, wie reflexstark er auch im hohen Fussballeralter noch sein kann.

Der FC Luzern hat die Partystimmung zu Lustenbergers Ehren zu einer überzeugenden und dominanten Vorstellung genutzt. Dies gegen einen FC Zürich, der vor der Partie zwar noch punktgleich gewesen war, gestern aber mindestens eine Liga tiefer spielte als ein entfesselnder FCL. Die Luzerner zeigten einen energiegeladenen Auftritt, der in vielerlei Hinsicht ans Cupviertelfinal erinnerte, als man den Schweizer Meister Young Boys mit 4:0 aus dem Stadion gekegelt hatte. Und auch wenn dafür andere verantwortlich waren als Lustenberger: Vielleicht hatte die Leistung eben doch mit ihm zu tun. «Wir wollten möglichst hoch führen, damit Claudio sein Abschiedsspiel erhält», erklärte Christian Schwegler. Und so kam es, dass Lustenberger tatsächlich noch aufs Feld kommen durfte und von Schwegler auch die Captainbinde erhielt.

Sportlich bedeutet der überzeugende 3:0-Erfolg auch, dass sich der FCL nun den Weg Richtung Europa geebnet hat. Weil Lugano gegen Xamax nicht über ein 1:1 hinausgekommen ist, hat er nun Rang 3 in den eigenen Füssen. Dieser berechtigt dank des Cupsiegs des FC Basel zur direkten Europa-League-Teilnahme. «Natürlich wollen wir unbedingt in die Europa League», meinte Ruben Vargas nach der Partie. Noch nie hat sich der FCL für eine europäische Gruppenphase qualifizieren können, zuletzt scheiterte man gleich sechsmal beim ersten Auftritt in der Qualifikation. Vargas: «Auch darum wäre es ein Traum, wenn wir uns für Europa qualifizieren könnten.»

«Wir haben noch nichts gewonnen»

An diese direkte Europa-Qualifikation wollte Trainer Thomas Häberli derweil nach dem 3:0-Sieg gegen den FC Zürich nicht denken. Er meinte nur: «Ich freue mich in erster Linie über unser Leistung. Doch gewonnen haben wir nach diesem Sieg noch nichts.»

Tatsächlich: Auch wenn ein Sieg im letzten Spiel reicht, ist die Ausgangslage für den FCL nicht einfach, muss er doch im entscheidenden Spiel am Samstag (19.00) ausgerechnet beim Schweizer Meister Young Boys antreten. Zwar tauchte das Team von Gerardo Seoane am Mittwochabend bei St. Gallen, dennoch dürfte es ein schwieriges Unterfangen werden gegen den Meister, der bei seinem letzten Heimspiel den Pokal erhält. «Ja, klar wird es schwierig auswärts bei YB. Dennoch glauben wir an unsere Chance», sagt Vargas. «Wir müssen wie jetzt gegen den FC Zürich mutig auftreten, dann können wir etwas holen.»

Die Noten zum Spiel:

David Zibung, Torhüter, Note 5Ganz stark, wie er den Kopfball von Marchesano (67.) pariert. Ist aufmerksam und spielt gut mit.(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)David Zibung, Torhüter, Note 5
Ganz stark, wie er den Kopfball von Marchesano (67.) pariert. Ist aufmerksam und spielt gut mit.
(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Christian Schwegler, Rechtsverteidiger, Note 4,5Ist wie immer sehr zweikampfstark, ein Leader. Für Gefahr sorgt ein langer Einwurf, seine Flanken sind jedoch zu ungenau.(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Christian Schwegler, Rechtsverteidiger, Note 4,5
Ist wie immer sehr zweikampfstark, ein Leader. Für Gefahr sorgt ein langer Einwurf, seine Flanken sind jedoch zu ungenau.
(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Lucas Alves, Innenverteidiger, Note 4,5Hat zu Beginn des Spiels Glück, dass sein Fehler unbestraft bleibt. In der Folge tadel- und fehlerlos.(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Lucas Alves, Innenverteidiger, Note 4,5
Hat zu Beginn des Spiels Glück, dass sein Fehler unbestraft bleibt. In der Folge tadel- und fehlerlos.
(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Olivier Custodio, Innenverteidiger, Note 5Man merkt, dass er gelernter Mittelfeldspieler ist. Sein Spielaufbau überzeugt, clevere Zuspiele.(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Olivier Custodio, Innenverteidiger, Note 5
Man merkt, dass er gelernter Mittelfeldspieler ist. Sein Spielaufbau überzeugt, clevere Zuspiele.
(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Silvan Sidler, linker Verteidiger, Note 4Er ist kein Goalgetter: Aus der riesigen Chance (20.) müsste er ein Tor erzielen. Hat Glück, dass er keinen Handspenalty verschuldet.(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 12. Mai 2019)Silvan Sidler, linker Verteidiger, Note 4
Er ist kein Goalgetter: Aus der riesigen Chance (20.) müsste er ein Tor erzielen. Hat Glück, dass er keinen Handspenalty verschuldet.
(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 12. Mai 2019)
Idriz Voca, defensives Mittelfeld, Note 5,5Er fällt im Spiel des FCL selten auf, macht aber einen sehr guten Job. Erobert sehr viele Bälle.(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Idriz Voca, defensives Mittelfeld, Note 5,5
Er fällt im Spiel des FCL selten auf, macht aber einen sehr guten Job. Erobert sehr viele Bälle.
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
Tsiy Ndenge, defensives Mittelfeld, Note 5,5Stark! Gibt zu den ersten beiden Toren jeweils den Assist. Auch sonst gut: Ist ungemein ballsicher und erobert viele Bälle.(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Tsiy Ndenge, defensives Mittelfeld, Note 5,5
Stark! Gibt zu den ersten beiden Toren jeweils den Assist. Auch sonst gut: Ist ungemein ballsicher und erobert viele Bälle.
(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Blessing Eleke, rechter Flügel, Note 5Hat bei seinem Tor viel Glück, weil Mirlind Kryeziu den Ball ablenkt. Vergibt mehrere gute Chancen.(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Blessing Eleke, rechter Flügel, Note 5
Hat bei seinem Tor viel Glück, weil Mirlind Kryeziu den Ball ablenkt. Vergibt mehrere gute Chancen.
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
Marvin Schulz, offensives Mittelfeld, Note 5Gefällt nicht nur bei seinem Assist zum 3:0 auf Vargas. Ist ballsicher und aufsässig. Seine Standards kommen jedoch nicht ideal.(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Marvin Schulz, offensives Mittelfeld, Note 5
Gefällt nicht nur bei seinem Assist zum 3:0 auf Vargas. Ist ballsicher und aufsässig. Seine Standards kommen jedoch nicht ideal.
(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Ruben Vargas, linker Flügel, Note 6Starker Auftritt des Wirbelwinds. Trifft wunderbar doppelt, hätte sogar die Chancen auf noch mehr Treffer. Zeigt, warum er auf dem Markt sehr begehrt ist.(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Ruben Vargas, linker Flügel, Note 6
Starker Auftritt des Wirbelwinds. Trifft wunderbar doppelt, hätte sogar die Chancen auf noch mehr Treffer. Zeigt, warum er auf dem Markt sehr begehrt ist.
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
Shkelqim Demhasaj, Stürmer, Note 4,5Macht ein gutes Spiel, auch wenn er an keinem Tor beteiligt ist. Dazu fehlt mehrmals wenig. Kommt zu einer guten Kopfchance (32.)(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Shkelqim Demhasaj, Stürmer, Note 4,5
Macht ein gutes Spiel, auch wenn er an keinem Tor beteiligt ist. Dazu fehlt mehrmals wenig. Kommt zu einer guten Kopfchance (32.)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
Pascal Schürpf, Linker Flügel, Note 4,5Der Publikumsliebling wird eingewechselt, kommt gleich zu einer ersten Möglichkeit, jedoch nicht zu seinem erhofften Tor.(Bild: Ennio Leanza / Keystone, Zürich, 2. März 2019)Pascal Schürpf, Linker Flügel, Note 4,5
Der Publikumsliebling wird eingewechselt, kommt gleich zu einer ersten Möglichkeit, jedoch nicht zu seinem erhofften Tor.
(Bild: Ennio Leanza / Keystone, Zürich, 2. März 2019)
Nicht bewertbar: Claudio Lustenberger. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Nicht bewertbar: Claudio Lustenberger.
(Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Nicht bewertbar: Christian Schneuwly. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Nicht bewertbar: Christian Schneuwly.
(Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
14 Bilder

Ruben Vargas ist der Beste, Silvan Sidler der Schlechteste: Die Noten der FCL-Spieler

So lässt sich Claudio Lustenberger feiern:

Claudio Lustenberger lässt sich von den Fans feiern. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Claudio Lustenberger lässt sich von den Fans feiern. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Claudio Lustenberger lässt sich von den Fans feiern. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Claudio Lustenberger lässt sich von den Fans feiern. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Küsschen für die Fans. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Küsschen für die Fans. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Emotionaler Abschied von Claudio Lustenberger. Emotionaler Abschied von Claudio Lustenberger.
Die Luzerner Fans huldigen Claudio Lustenberger, der seine Karriere beendet. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Die Luzerner Fans huldigen Claudio Lustenberger, der seine Karriere beendet. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Sportchef Remo Meyer (links) und Präsident Philipp Studhalter verabschieden Claudio Lustenberger. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Sportchef Remo Meyer (links) und Präsident Philipp Studhalter verabschieden Claudio Lustenberger. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Claudio Lustenberger grüsst die Fans vor dem Spiel. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Claudio Lustenberger grüsst die Fans vor dem Spiel. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
Einmarsch von Claudio Lustenberger. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Einmarsch von Claudio Lustenberger. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
Claudio Lustenberger erhält von Christian Schwegler die Kapitänsbinde. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Claudio Lustenberger erhält von Christian Schwegler die Kapitänsbinde. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Wird von Trainer Thomas Häberli in der 87. Minute eingewechselt: Claudio Lustenberger. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Wird von Trainer Thomas Häberli in der 87. Minute eingewechselt: Claudio Lustenberger. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Ruben Vargas von Luzern feiert sein Tor zum 1:0. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)Ruben Vargas von Luzern feiert sein Tor zum 1:0. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 22. Mai 2019)
FCL-Trainer Thomas Häberli lässt seinen Emotionen freien Lauf. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)FCL-Trainer Thomas Häberli lässt seinen Emotionen freien Lauf. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Blessing Eleke trifft zum 2:0 und feiert mit Marvin Schulz. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)Blessing Eleke trifft zum 2:0 und feiert mit Marvin Schulz. (Bild: Marc Schumacher / Freshfocus, Luzern, 22. Mai 2019)
Ruben Vargas feiert zusammen mit Marvin Schulz, Tsiy Ndenge und Shkelqim Demhasaj. Ruben Vargas feiert zusammen mit Marvin Schulz, Tsiy Ndenge und Shkelqim Demhasaj.
14 Bilder

Das letzte Heimspiel von Claudio Lustenberger: So lässt sich CL7 feiern

Alles Wichtige zum Spiel:

Luzern - Zürich 3:0 (2:0)

9616 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 8. Vargas (Ndenge) 1:0. 29. Mirlind Kryeziu (Eigentor) 2:0. 51. Vargas (Schulz) 3:0.

Luzern: Zibung; Schwegler, Lucas, Custodio, Sidler; Voca, Ndenge; Vargas (71. Schneuwly), Schulz, Eleke (87. Lustenberger); Demhasaj (63. Schürpf).

Zürich: Brecher; Maxsö, Bangura, Mirlind Kryeziu (37. Charabadse); Schönbächler, Rüegg (77. Omeragic), Sertic, Kololli; Marchesano; Odey, Ceesay (14. Kasai).

Bemerkungen: Luzern ohne Kakabadse (gesperrt), Knezevic, Juric (beide verletzt), Salvi, Schmid, Ugrinic, Feka und Rodriguez (nicht im Aufgebot). Zürich ohne Nef (gesperrt), Untersee, Winter, Pa Modou, Aliu, Zumberi, Hekuran Kryeziu (alle verletzt) und Guenouche (nicht im Aufgebot). 14. Ceesay verletzt ausgeschieden. Letztes Heimspiel von Lustenberger. 300. Super-League-Einsatz von Schneuwly. Verwarnungen: 15. Eleke (Unsportlichkeit). 27. Maxsö (Foul). 33. Rüegg (Foul). 84. Marchesano (Foul). 91. Voca (Unsportlichkeit). 91. Schneuwly (Unsportlichkeit). 91. Charabadse (Unsportlichkeit).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.