Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Ferien sind zu Ende - beim FCL beginnt die Rückrunden-Vorbereitung

Die Ferien der Luzerner Fussballprofis sind nach knapp zweieinhalb Wochen zu Ende gegangen. Am Mittwoch um 14.30 Uhr bittet Trainer René Weiler zum ersten Training der Rückrunde.
Daniel Wyrsch
Die Luzern-Spieler Lucas Alves (links) und Blessing Eleke (Mitte) steigen heute Mittwoch wieder in den Trainingsbetrieb ein. Wahrscheinlich aber etwas wärmer gekleidet als auf dieser Aufnahme von Mitte August 2018. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)

Die Luzern-Spieler Lucas Alves (links) und Blessing Eleke (Mitte) steigen heute Mittwoch wieder in den Trainingsbetrieb ein. Wahrscheinlich aber etwas wärmer gekleidet als auf dieser Aufnahme von Mitte August 2018. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)

Die meisten FCL-Spieler haben die Festtage in wärmeren Gefilden verbracht. Wie zum Beispiel Ruben Vargas. Der 20-jährige Offensivmann war in der alten Heimat seines Vaters in der Dominikanischen Republik im Ferien-Hotspot Punta Cana. Stürmer Shkelqim «Mimi» Demhasaj (22) genoss eine Woche Ferien in Dubai. Während der bald 35-jährige Torhüter-Oldie David Zibung Weihnachten und Neujahr mit seiner Frau und den beiden Töchtern zu Hause in Schenkon am Sempachersee feierte.

FCL-Youngster Ruben Vargas nach der Super-League-Vorrunde 2018/19 in den Ferien am Strand von Punta Cana, Dominikanische Republik. (Bild: Instagram @iamrubenvargas)

FCL-Youngster Ruben Vargas nach der Super-League-Vorrunde 2018/19 in den Ferien am Strand von Punta Cana, Dominikanische Republik. (Bild: Instagram @iamrubenvargas)

Am Mittwoch um 13 Uhr stehen Trainer René Weiler und Goalie David Zibung den Journalisten im Mediencenter Red und Antwort. Um 14.30 Uhr beginnt dann das erste Training der Vorbereitung auf die Rückrunde, die für den Tabellenfünften FC Luzern am 3. Februar mit dem Heimspiel gegen Sion losgeht. Noch ist nicht entschieden, ob die Auftakt-Trainingseinheit vom Mittwoch in der Swisspor-Arena oder auf einem Trainingsplatz auf der Allmend stattfindet.

Neuer Assistent für Weiler

Bis dato ist nicht bekannt, ob ein neuer Spieler am ersten Training teilnimmt. Als neues Gesicht wird aller Voraussicht nach Manuel Klökler (44) vor Ort sein. Der Süddeutsche aus Konstanz am Bodensee war bereits René Weilers Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg, FC Aarau und FC Schaffhausen. Klökler ersetzt Michael Silberbauer, der neu Cheftrainer beim Pacific FC in der kanadischen Premier League ist.

Das Trainingslager des FC Luzern findet erneut in Mijas bei Marbella (Andalusien/Südspanien) statt. Vom 11. bis 18. Januar wird die Mannschaft in einem Golfhotel mit eigenem Fussballplatz logieren und sich dort vorbereiten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.