DONATOREN: «Freunde des FCL» spenden 100'000 Franken

Die Donatorenvereinigung «Freunde des FCL» haben dem FC Luzern ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk beschert – einen Check über 100'000 Franken.

Drucken
Teilen

Die Übergabge von Iwan Bühler, Präsident der «Freunde des FCL» an FCL-Präsident Walter Stierli fand am Freitagabend statt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Mit dieser «generösen Geste» habe die Verbundenheit zum FC Luzern unterstrichen werden sollen. Stierli sei «tief beeindruckt» gewesen und habe die Spende mit «emotionalen Worten» verdankt.

Die Donatorenvereinigung «Freunde des FCL» wurde 1986 gegründet und umfasst aktuell 26 Mitglieder. Die Philosophie der «Freunde des FCL» ist es, ein möglichst «unkompliziertes» Vereinsleben zu führen, wie es weiter heisst. Im Zentrum stünden die freundschaftlichen Beziehungen unter den Mitgliedern sowie der Einbezug der Partnerinnen. Die jährlichen Aktivitäten – vor allem Besuche im Bereich der bildenden Kunst und der Musik – sollen einen attraktiven Gegenwert bilden zum finanziellen Engagement zu Gunsten des FC Luzern.

scd