Einzelkritik
Bestnote für die FCL-Akteure Badstuber und Müller beim Unentschieden gegen GC – Captain Sorgic ist der Schlechteste

Der FCL wartet weiter auf den ersten Sieg: weil nicht alle eingesetzten Spieler zu überzeugen vermochten. Das Comeback von Torhüter Marius Müller ist äusserst wertvoll; Holger Badstuber lieferte seine besten Partie im FCL-Dress. Nicht bewertbar: Jordy Wehrmann, Yvan Alounga.

Turi Bucher Jetzt kommentieren
Drucken
Teilen

Notenschlüssel:
6 Weltklasse
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall

Marius Müller, Torhüter – Note 6

Total starkes Comeback! Rettet in der 35. Minute am Boden gegen Pusic. In der 67. Minute verhindert er gegen den eingewechselten Bonatini mit einem Superreflex die GC-Führung. Und in der 88. Minute rettet er dem FCL gegen Schmid den Punkt.


Silvan Sidler, Verteidiger – Note 5

Erneut einziger FCL-Torschütze. Vorne mit dem frühen 1:0-Prachtsschuss (3.); hinten beim 1:1 überrumpelt.


Marco Burch, Verteidiger – Note 4,5

Lässt sich im Strafraum mal den Ball abluchsen, unterläuft auch eine GC-Flanke. Alles in allem aber: gute Arbeit.


Holger Badstuber, Verteidiger – Note 6

Eine sackstarke Leistung. Immer am richtigen Ort, putzt er hinten praktisch jeden Ball weg. Endlich in Luzern angekommen.


Martin Frydek, Verteidiger – Note 4

Sehr lauffreudig, beschäftigt als Verteidiger sogar die GC-Abwehr. Nicht alles gelingt lupenrein. Der GC-Konter zum Ausgleich läuft über seine Seite, defensiv auch sonst instabil.


Marvin Schulz, Mittelfeld/Verteidigung – Note 4,5

Überall anzutreffen. Sehr mannschaftsdienlich und kämpferisch. Er bringt die Intensität auf den Rasen, die der Trainer verlangt.


Filip Ugrinic, Mittelfeld – Note 4,5

Schreckenspass zur GC-Chance (11.). Pech mit Pfostenschuss (29.). Nicht so auffällig wie meistens.


Christian Gentner, Mittelfeld – Note 4

Sein Einfluss auf das FCL-Spiel ist diesmal gering, und doch ist seine Präsenz im defensiven Mittelfeld sehr wichtig. Ein sicherer, immer anspielbarer Wert.


Samuele Campo, Mittelfeld – Note 4,5

Offensiv hat er noch nicht die Wirkung wie Louis Schaub in der letzten Saison. Sein Einfluss auf das FCL-Spiel bleibt gegen GC überschaubar. Immer anspielbar.


Ibrahima Ndiaye, Stürmer – Note 5

Wie so oft ein Aktivposten. Wirblig, wendig, unberechenbar. Was fehlt: eine entscheidende Aktion.


Varol Tasar, Mittelfeld – Note 3,5

Ersetzt nach etwas mehr als einer Stunde Campo. Sein Wirkungskreis bleibt bescheiden - kein Joker-Exploit wie letzte Saison des Öfteren.


Nikola Cumic, Stürmer – Note 3,5

Macht nach seiner Einwechslung und bei der Premiere im FCL-Dress sofort mit einem rasanten Sprint auf sich aufmerksam. Danach kaum noch im Ballbesitz. Zuletzt mit einer kleinen Torchance.


Dejan Sorgic, Stürmer – Note 2,5

Er bleibt ein Sorgenkind, bleibt ohne Torgefahr. Vergibt in der 7. Minute das 2:0 mit dem Kopf und hätte auch in der 55. Minute ein Tor erzielen müssen.


Aktuelle Nachrichten