Einzelkritik des FC Luzern
Nur Vasic, Burch und – dank «Streichleistung» in der 1. Halbzeit – Torschütze Ugrinic überzeugen beim 1:1 in Lausanne

Die FCL-Profis ziehen beim 1:1-Unentschieden in Lausanne nicht ihren besten Tag ein. Trotzdem verdienen sich Torhüter Vaso Vasic und Innenverteidiger Marco Burch gute Noten – Linksaussen Filip Ugrinic bekommt hauptsächlich für sein Klassetor zum Punktgewinn eine 5.

Daniel Wyrsch aus Lausanne
Drucken
Teilen

Notenschlüssel:
6 Weltklasse
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall

Vaso Vasic, Torhüter – Note 5

Er spielt mit Ausstrahlung und agiert sicher. Beim abgefälschten Gegentor ist er machtlos, Ouattara's Scharfschuss lenkt er reflexstark an die Latte.

Marco Burch, Innenverteidiger – Note 5

Erfüllt seine Abwehraufgaben souverän und äusserst abgeklärt, auch spielerisch agiert er ohne Fehl und Tadel.

Holger Badstuber, Innenverteidiger – Note 4,5

Wirkt technisch nicht immer stilsicher, aber körperlich steht er seinen Mann und ist zur Stelle, wenn der Ex-Bayern-Profi muss.

Silvan Sidler, Linker Verteidiger – Note 4,5

Agiert sicherer und fehlerfreier als in den vergangenen zwei Partien. Für seinen Block in extremis gegen den Schuss von Kukuruzovic (70.) bekommt er von Vasic zum Dank einen Klaps auf die Schulter.

Jordy Wehrmann, Linkes Mittelfeld – Note 3

Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigert er sich wie das ganze Team in der zweiten Halbzeit. Monteiro foult und verletzt ihn kurz vor Schluss.

Lorik Emini, Zentrales Mittelfeld – Note 4

Holt sich die gelbe Karte nach einem harten taktischen Foul an Mahou, beweist später Übersicht mit dem präzisen Vertikalpass zu Ugrinic vor dessen 1:1-Ausgleich.

Marvin Schulz, Rechter Verteidiger – Note 4,5

Der Allrounder kann seine spielerische Klasse erst in den zweiten 45 Minuten weiter vorne, in einer offensiveren Position, besser ausspielen.

Filip Ugrinic, Linker Flügel – Note 5

Der 22-Jährige ist definitiv zu einem Unterschiedspieler gereift: Sein toller Aufsetzer bringt dem FCL den 1:1-Endstand. Das ist sein viertes Saisontor. Seine bescheidene Leistung in der ersten Halbzeit gilt in dieser Bewertung aber für einmal als «Streichresultat».

Christian Gentner, Rechtes Mittelfeld – Note 3,5

Der neue Captain kommt wie viele Mitspieler auch nicht wie gewohnt in die Zweikämpfe, ausgewechselt nach einem Tritt auf den Fuss.

Samuele Campo, Mittelstürmer – Note 3

Wie einst Hakan Yakin unter seinem Bruder Murat, muss er beim FCL als falscher Neuner spielen. Kommt bis zur Auswechslung mit Ausnahme eines gefährlichen Schusses (50.) nicht zur Geltung.

Ibrahima Ndiaye, Rechter Flügel – Note 2,5

Ein Kopfball übers Tor nach Flanke von Schulz (45.) ist seine einzige auffällige Aktion. Sonst wirkt der Senegalese vier Tage nach seinem Zusammenstoss mit dem Kopf im Cupspiel gegen Schaffhausen nicht auf der Höhe seiner Aufgabe.

Varol Tasar, Rechter Flügel – Note 3,5

Diesmal gelingt dem Super-Joker, einmal mehr eingewechselt, nicht viel: Eine Direktabnahme landet sogar weit oben auf der Tribüne in der Lausanner Fankurve.

Dejan Sorgic, Stürmer – Note 4

Von Gentner übernimmt er für die letzte halbe Stunde wieder die Captainbinde, kämpferisch und mit cleveren Aktionen leistet er seinen Teil zum Punktgewinn.

Yvan Alounga, Stürmer – Note 3

Der 19-Jährige offenbart seit Monaten fehlendes Selbstvertrauen, da gelingen dann halt auch die einfachsten Kurzpässe im Angriff nicht.

Nicht bewertbarer Kurzeinsatz: Simon Grether und Pascal Schürpf.

Aktuelle Nachrichten