EUROPA LEAGUE: Der FC Luzern trifft auf Schottischen Cupsieger

Am Montagnachmittag fand in Nyon die Auslosung der Europa League Partien statt. Saint Johnstone FC heisst der Gegner des FC Luzern und kommt aus Schottland.

Drucken
Teilen
Die FCL-Fans in Genk vor zwei Jahren. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Die FCL-Fans in Genk vor zwei Jahren. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Dem FC Luzern wurde ausserdem für das erste Spiel das Heimrecht zugelost. Die Partien finden am 17. Juli (in Luzern) und am 24. Juli (in Perth) statt. Die Qualifikationsrunden werden im K.-o.-System ausgespielt.

Der Saint Johnstone FC qualifizierte sich bereits 2012/13 für die Europa League. Die Schotten konnten sich damals aber gegen den türkischen Gegner aus Eskisehirspor nicht für die nächste Runde qualifizieren.

Der bekannteste Mann, der je für den St. Johnstone FC gespielt hat: Sir Alex Ferguson. (Bild: Keystone)

Der bekannteste Mann, der je für den St. Johnstone FC gespielt hat: Sir Alex Ferguson. (Bild: Keystone)

Der Verein aus der Schottischen Premier League ist in Perth, im McDiarmid Park, zu Hause. Im McDiarmid Park haben gut 10'000 Zuschauer Platz. Der grösste Erfolg der Vereinsgeschichte von Saint Johnstone FC ist der Gewinn des Scottish FA Cup vom Mai 2014. Saint Johnstone gewann den Final gegen Dundee United mit 2:0.

Der bekannteste Spieler, der je für den St. Johnstone FC auflief, ist Alex Ferguson. In den Jahren 1960 - 1964 bestritt er 37 Partien für die Schotten und schoss dabei 19 Tore.

Keine schöne EL-Vergangenheit des FCL

Der FC Luzern traf im Rahmen der Europa League in den vergangen Jahren bereits auf Utrecht und Genk. Für den FCL gab es damals aber keine Erfolgserlebnisse. Die Luzerner konnten sich weder gegen Genk noch gegen Utrecht für die nächste Runde qualifizieren.

shä