FC LUZERN: Chiumiento verhandelt mit dem FC Luzern

Bleibt Davide Chiumiento (25) dem FC Luzern treu? Seine Aussagen machen Hoffnung – auch wenn AEK Athen an ihm interessiert ist.

Merken
Drucken
Teilen
Ungewisse Zukunft: FCL Mittelfeld-Spieler Davide Chiumiento. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Ungewisse Zukunft: FCL Mittelfeld-Spieler Davide Chiumiento. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Bei welchem Verein wird Davide Chiumiento in der nächsten Saison spielen? «Noch ist nichts entschieden, noch ist alles offen», sagt der 25-Jährige. Gleichzeitig macht er den Anhängern des FC Luzern aber Hoffnung: «Präsident Walter Stierli und ich haben uns letzte Woche unterhalten. Es war ein sehr angenehmes Gespräch.»

Stierli hofft, dass seine Nummer 8 in der kommenden Saison weiterhin für den FCL auf Torejagd gehen wird. «Die Offerte steht noch immer. Es ist ein Dreijahresvertrag inklusive Ausstiegsklausel für einen Wechsel ins Ausland sowie einer grosszügigen Transferbeteiligung», sagt Stierli.

«München jagt den Super-Schweizer», titelte die Boulevardzeitung «Bild» Ende April. Gemeint ist der deutsche Zweitligist 1860. Am Montag wurde zudem bekannt, dass der griechische Erstligist AEK Athen ebenfalls sein Interesse angemeldet hat.

Stefan Kreis

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.