Einzelkritik
Vier Spieler sind ungenügend – Sorgic und Ndiaye holen sich gute Noten ab

Trotz spektakulärem 3:2-Heimsieg gegen den FC St. Gallen: Die FCL-Spieler können nicht allesamt überzeugen. Note 5 und besser verdienen sich Marius Müller und die Torschützen Dejan Sorgic sowie Ibrahima Ndiaye. Der Schwächste ist Mittelfeldspieler Christian Gentner.

Daniel Wyrsch
Drucken

Notenschlüssel:
6 Weltklasse
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall

Marius Müller, Torhüter – Note: 5

Vor dem 3:2-Siegtor reagiert er glänzend auf Maglicas Kopfball. Er ist der sichere Rückhalt.


Martin Frydek, Verteidiger – Note: 4,5

Kurbelt unermüdlich das Offensivspiel an, kämpft in der Abwehr.


Denis Simani, Verteidiger - Note: 4,5

Zementiert seinen Ruf als Fels in der Brandung, obwohl er hin und wieder arg in Bedrängnis kommt.


Marvin Schulz, Verteidigung – Note: 4,5

Mit etwas Glück erzielt er das 1:1 mit dem Penaltynachschuss. Defensiv spielt er ruhig und sicher.


Mohamed Dräger, Verteidiger - Note: 4,5

Wegen der umstrittenen Handsregel verursacht er einen Penalty, sonst ist er ein FCL-Aktivposten.


Ardon Jashari, Mittelfeld - Note: 4

Mit Höhen und Tiefen – muss unbedingt wieder präziser spielen.


Filip Ugrinic, Mittelfeld – Note: 4,5

Lässt seine Klasse bei der Vorarbeit zum 3:2 aufblitzen, leistet sich aber auch einen haarsträubenden Fehlpass vor dem 1:2.


Christian Gentner, Mittelfeld – Note: 3

Der langjährige Profi aus der Bundesliga kann Luzern in dieser Verfassung nicht (mehr) helfen.


Varol Tasar, Mittelfeld – Note: 4,5

Der Einwechselspieler bringt mit seinen Dribblings Zug ins Spiel.


Pascal Schürpf, Stürmer – Note: 4,5

Bei seiner lang ersehnten Rückkehr zittert die Swisspor-Arena.


Ibrahima Ndiaye, Stürmer – Note: 5

Krönt seinen energischen Teileinsatz mit dem 3:2-Siegtor.


Nikola Cumic, Stürmer – Note: 3,5

Enorm bemüht, aber wirklich Zählbares gelingt ihm nicht.


Dejan Sorgic, Stürmer – Note: 5,5

Effizienter Auftritt: Holt gegen Quintilla den Penalty zum 1:1 heraus, trifft wunderbar zum 2:2.


Asumah Abubakar, Stürmer – Note: 3,5

Sehr engagiert, aber im Abschluss sündigt er; trifft den Ball aus guter Lage nicht richtig (26.).


Marko Kvasina, Stürmer – Note: 3,5

Lässt mit Kopf eine Topchance (56.) aus. Pech, dass sein Klassetor in der 15. Minute wegen vorherigen Offsides aberkannt wird.