FC Luzern entschuldigt sich bei seinen Fans

Vor dem Spiel FC Luzern - FC Zürich ist es am Sonntagmittag zu langen Wartezeiten vor den Kassen gekommen. «Sorry für das lange Warten», entschuldigt sich der FCL. Schuld war die Technik.

Drucken
Teilen

14'127 Zuschauern kamen am Sonntagmittag in die swissporarena zum Spiel FCL-FCZ. Doch es hätten weitaus mehr sein können, denn wegen den langen Warteschlangen an den Stadionkassen sollen mehrere hundert Fans ohne Tickets frustriert nach Hause gegangen sein.

Der FC Luzern entschuldigt sich nun am Montagabend in einem Communiqué bei seinen Fans fürs lange Warten vor den Kassen. Grund sei ein Problem beim Zahlungsverkehr gewesen, schreibt der FCL. Die Print@Home-Tickets haben den Verantwortlichen offenbar Probleme gemacht. Weil das Wetter schön war, seien zudem viel mehr Zuschauer an den Tageskassen erschienen als normal.

Die swissporarena events ag als Veranstalterin werde nun die entsprechend Massnahmen einleiten, damit sich dieses erstmals aufgetretene Problem nicht wiederholt. «Wir sind mit unserem Partner daran, das Problem bis ins letzte Detail zu klären», sagt Stadionmanager Reto Mattmann.

Beim Aufladen der Cash Card und bei der entsprechenden Zahlungsanwendung kam es zu keinen nennenswerten Problemen.

pd/rem