FC LUZERN - FC BASEL 1:1: Das Spiel im Zeitraffer

Basel holt sich gegen Luzern im letzten Moment noch einen Punkt. Zuvor brachte Ferreira den FCL in Führung. Damit bleibt es an der Spitze unverändert.

Drucken
Teilen
Hat Hakan Yakin auch gegen seinen ehemaligen Verein FC Basel Grund zum Jubeln? (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Hat Hakan Yakin auch gegen seinen ehemaligen Verein FC Basel Grund zum Jubeln? (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tore: 64. Ferreira (Yakin) 1:0 93. Almerares

90+3' - Tor Basel! Mit dem Schlusspfiff gleichen die Basler noch aus. Schade für den FCL.

90+2' - Hektische Schlussphase im Gersag. Basel drückt auf den Ausgleich.

90' - Die reguläre Spielzeit ist vorbei. Drei Minuten gibts oben drauf.

90' - Pacar kommt für Gygax.

88' - Riesige Chance für Renggli. Costanzo mit einer Grosstat. Herrliche Vorarbeit von Yakin.

85' - Handspiel von Kibebe an der Strafraumgrenze. Freistoss für Basel. Frei versucht es erneut und scheitert ein weiteres Mal, was ihm Hohn und Spott seitens der Luzerner Fans einbringt.

83' - Gefährlicher Freistoss von Frei. Das Leder zischt über die Querlatte.

82' - Zibung ist in Hochform und fischt alles, was es zu holen gibt.

80' - Lukmon glänzt als Edeltechniker und holt sich Szenenapplaus.

78' - Grosschance für Lustenberger nach einem Yakin-Freistoss. Der Aussenverteidiger trifft aber leider den Ball nicht.

77' - Zverotic muss das Spielfeld verletzt verlassen. Er wird durch Lukmon ersetzt.

72' - Seit Yakin in der Spitze spielt, geht im Luzerner Spiel deutlich mehr nach vorne. Der Captain hat viele Ballkontakte und kann das Spielgerät auch halten. Ein guter taktischer Zug von Trainer Fringer.

70' - Das ausverkaufte Stadion kocht und die Meute tobt. Doch das Spiel ist noch lange nicht vorbei. Basel ist nach wie vor sehr gefährlich.

67' - Die Fans machen Dampf und dies scheint sich auch auf die Luzerner Spieler zu übertragen. Die Leuchten preschen nach vorne und sogar Verteidiger Puljic kommt zu einem Abschluss.

64' - Tooooooooooooooooor Luzern!!! Ferreira haut das Leder in die Maschen, nachdem Yakin sensationell vorbereitet hat. Ein wirklich schönes Tor. Jetzt ist die Hölle los.

62' - Zwei Chancen für Basel in Minutenfrist. Einmal kann Puljic abwehren, das zweite Mal ist Zibung zur Stelle.

60' - Die Luzerner Angriffsmaschinerie kommt nich wirklich in Gang. Bis zum Strafraum sieht es ganz passabel aus, doch dann kommt man ins Stocken.

57' - Zwingende Torchancen sind bis anhin Mangelware.

55' - Tembo fällt Zverotic von hinten und sieht verdient die gelbe Karte.

53' - Puljic sieht gelb nach einem Foul an Frei.

52' - Streller mit einem Volley. Zibung pariert routiniert.

50' - Erster Wechsel beim FCL. Kukeli kommt für Paiva.

48' - Zverotic völlig von der Rolle. Er legt den Ball pfannenfertig den Baslern vor die Füsse. Grosses Glück für die Leuchten, dass sie nicht in Rückstand geraten sind.

47' - Die Luzerner kommen erstmals gefährlich vor das Tor der Basler. Die Räume gestalten sich jedoch zu eng und so bleibt es nach wie vor unentschieden.

46' - Das Spiel geht weiter. Starker Regen hat eingesetzt und es ist eisig kalt geworden. Bei diesem Wetter fliegen nicht mal die Störche.

Pause im Gersag - Im Spitzenkampf der Super League sind noch keine Tore gefallen. Highlight war der Spielunterbruch gleich zu Beginn. Basler Fans warfen hunderte von Tennisbällen auf den Rasen und protestierten damit gegen den verfrührten Anpfiffstermin. Spielerische Höhepunkte gab es indes nicht viele.

45+6' - Freistoss an der Strafraumgrenze für Basel. Zibung pariert Freis Schuss mit einem schönen Reflex.

45+3' - Schöne Aktion von Lustenberger. Der Aussenverteidiger zieht zur Mitte und spielt auf den mitlaufenden Gygax. Dieser legt zurück auf Zverotic, welcher den Ball kläglich übers Tor haut.

45' - Chance Gygax. Der Ball fliegt leider übers Tor. Es werden aufgrund der Spielverzögerung mindestens 9 Minuten nachgespielt.

43' - Gehässiges Duell zwischen Ferreira und Shaqiri. Der Schiedsrichter legt den beiden Streithähnen Versöhnung nahe.

39' - Riesen Wirbel vor dem Basler Torhüter. Die Fans fordern nach einer undurchsichtigen Aktion Penalty. Die Pfeife des Schiedsrichters bleibt aber stumm.

36' - Das berühmte Basler Offensivspiel ist bisher harmlos. Die Beppi scheinen sich schwer zu tun auf dem Gersag-Rasen.

33' - Erste Chance für Luzern. Yakin mit einem herrlichen Pass in die Tiefe. Paiva scheitert nur knapp.

31' - Noch keine Chancen auf beiden Seiten. Die Partie spielt sich fast ausschliesslich im Mittelfeld ab.

29' - Der Hexenkessel Gersag macht seinem Namen alle Ehre. Ohrenbetäubender Lärm. Die Fans geben alles.

27' - Die Partie wird aggressiv geführt. Viele Fouls. Der Spielfluss leidet darunter. Dennoch kommen die Luzerner besser ins Spiel.

25' - Veskovac muss nach einem groben Foul von Stocker gepflegt werden. Dieser sieht gelb.

24' - Ferreira bekommt einen Schlag ins Gesicht, der vom Schiedsrichter jedoch nicht gesehen wird.

21' - Alex Frei wird bei jeder Ballberührung ausgepfiffen. Yapi versucht es aus der Distanz, kommt aber nicht zum angestrebten Torerfolg.

19' - Shaqiri wird von Lustenberger umgesäbelt und liegt mit Schmerzen am Boden. Lustenberger hat Glück, dass er nicht die gelbe Karte sieht.

15' - Basel startet besser. Die Beppi haben vorerst mehr Spielanteile. Aber auch der FCL spielt nach vorne. Von Abtasten keine Spur.

13' - Das Spiel hat bereits Feuer gefangen. Das Tempo ist auf beiden Seiten hoch.

11' - Erste Chance für Basel. Shaqiri spielt die Luzerner Abwehr schwindlig und kommt zum Abschluss. Der Ball verfehlt jedoch das Tor und es gibt Abstoss.

9' - Das Spiel beginnt mit 8 Minuten Verspätung. Zuvor hatte der Schiedsrichter die Teams zurück in die Kabinen geschickt.

1' - Kaum hat das Spiel begonnen, muss unterbrochen werden. Mit dem Startpfiff regnet es eine Tennisballflut auf den Platz.

Auch der Gästesektor ist prall gefüllt und in Rauch gehüllt. Die Basler Fans machen ordentlich Dampf und werfen Tennisbälle und WC-Papier auf den Platz. Der Spielbeginn verzögert sich.

Vor dem Spiel - Alles deutet auf einen spannenden Spitzenkampf hin. Der FCL hat heute die Möglichkeit, mit einem Sieg die Leaderposition zurück zu erobern. Der FC Basel auf der anderen Seite hat mit den Innerschweizern eine Rechnung offen. Im August fertigte die Fringer-Elf die Beppi im heimischen Stadion mit 4:1 ab.

Die Aufstellungen der beiden Teams:

FC Luzern: Zibung, Kibebe, Renggli, Puljic, Lustenberger, Yakin (C), Gygax, Paiva, Veskovac, Zverotic, Ferreira

FC Basel: Costanzo, Huggel, Streller, Yapi, Frei, Stocker, Shaqiri, Abraham, Safari, Inkoom, Ferati

Live aus dem Gersag berichtet Claudio Fenner / Zisch