FC Luzern - FC Zürich 1:1

Der FC Luzern und der FC Zürich teilen sich in einem ausgeglichenen Spiel die Punkte. Damit ist noch nicht entschieden, wer sich den Titel des Wintermeisters holen wird.

Drucken
Teilen
FCL-Spieler Daniel Gygax überzeugte beim Testspiel gegen Zug 94 und erzielte das 5:0 (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

FCL-Spieler Daniel Gygax überzeugte beim Testspiel gegen Zug 94 und erzielte das 5:0 (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)


Tore: 80. Alphonse 0:1, 81. Puljic 1:1

90+5' - Letzte Chance für Luzern. Rengglis Freistoss kommt ins Getümmel vor dem FCZ-Keeper. Gleichzeitig fällt ein Luzerner zu Boden. Der Schiedsrichter pfeift jedoch keinen Penalty und beendet die Partie unmittelbar danach.

90+3' - Gygax kommt unverhofft an den Ball und zieht gleich voll ab. Sein Schuss ist leider zu wenig genau und fliegt am Tor vorbei.

90+2' - Wieder ein langer Freistoss der Luzerner. Puljic kommt gar an den Ball, legt sich diesen aber zu weit vor.

90' - Die reguläre Spielzeit ist vorbei. Es werden vier Minuten nachgespielt.

89' - Es kommt zu einem Freistoss für Yakin. Seine Flanke kommt zwar in den Strafraum, erzeugt aber keine Gefahr.

86' - Yakin kommt im Strafraum an den Ball. Leider nimmt der Captain dabei die Hand zu Hilfe. Es kommt zum Entlastungsfreistoss.

85' - Die Schlussphase hat begonnen, die Nerven liegen blank. Bei den Zürchern kommt Hassli für Mehmedi.

81' - Toooooooooooor Luzern!!! Puljic schafft nach einem Renggli-Freistoss den Ausgleich.

80' - Tor für Zürich! Alphonse bringt die Gäse in Führung. Kalte Dusche für den FCL.

77' - Nach einer sehr hektischen Phase ist nun wieder etwas Ruhe eingekehrt im Gersag. Die Schlussviertelstunde läuft.

74' - Jetzt geht sogar Innenverteidiger Vekovac in die Offensive und zeigt ein wunderbares Solo. Der letzte Pass will aber auch ihm nicht gelingen.

73' - Gygax legt auf Lukmon zurück. Der Nigerianer zieht voll ab und zwingt den Keeper der Gäste zu einer Faustabwehr.

72' - Grossartige Sololeistung von Lustenberger über die linke Seite. Er kommt bis in den Strafraum, doch sein Querpass kann abgefangen werden.

71' - Die Partie ist richtig lanciert. Voller Einsatz und Torchancen auf beiden Seiten. Optisch durchaus attraktiv.

69' - Yakin gewinnt ein Kopfballduell und legt zurück auf Ferreira. Dieser trifft den Ball leider nicht wunschgemäss.

68' - In der Hitze des Gefechts ist beinahe untergegangen, dass Captain Yakin die gelbe Karte bekommen hat.

66' - Die Ereignisse überschlagen sich. Zuerst die Luzerner mit einer grossen Chance, die vom FCZ-Keeper vereitelt werden kann, dann im Gegenzug die Zürcher mit der Möglichkeit zur Führung. Zibung hält.

64' - Paiva kommt fast zum Torerfolg. Der Zürcher Keeper kommt zu spät, doch der Portugiese bringt das Leder nicht im Tor der Gäste unter.

63' - Leider ist es den Luzernern nicht gelungen in der starken Anfgansphase der zweiten Halbzeit ein Tor zu erzielen. Mittlerweilen hat der Druck der Leuchten wieder etwas abgenommen.

61' - Die Speakerin verkündet den Ausverkauf des Stadion Gersag. 8700 Zuschauer verfolgen das Spektakel.

60' - Gelbe Karte für Lukmon nach einem harten Foulspiel an Alphonse.

58' - Magnin findet mit seinem Freistoss den Kopf von Zouaghi. Der verlängerte Ball geht aber klar am Kasten von Zibung vorbei.

55' - Ferreira zeigt sich kämpferisch und erobert einen Ball. Allgemein sind die Luzerner stärker als noch in der ersten Halbzeit. Man nimmt die Zweikämpfe an und verstärkt das Pressing.

54' - Zouaghi sieht wegen Reklamierens die gelbe Karte.

52' - Alphonse liegt am Boden und fasst sich an den Knöchel. Er scheint aber ok zu sein.

49' - Schöne Aktion des FCL. Paiva lanciert mit einem Fallrückzieher Flügelflitzer Gygax, der den Ball in den Strafraum bringt. Leider reüssieren die Luzerner nicht und es bleibt nach wie vor beim 0:0.

48' - Luzern ist sofort da und macht Druck. Lustenberger kann gerade noch gestoppt werden.

46' - Auf gehts in die zweite Halbzeit. Der FCL verstärkt die Offensive. Paiva kommt für Verteidiger Kibebe.

Pause im Gersag - Der FCZ hat den ersten Durchgang über weite Strecken dominiert, doch auch seitens der Luzerner ist man zu vereinzelten Chancen gekommen. Einmal mehr war es Captain Yakin, der die entscheidenden Impulse setzen konnte. Will der FCL die Partie noch gewinnen, muss er sich aber definitiv steigern.

45' - Die reguläre Spielzeit der ersten Halbzeit ist vorbei. Zwei Minuten gibts obendrauf.

44' - Das Spiel ist zum erwarteten Krampf geworden. Wegen des schlechten Terrains ist es den Akteuren nicht wirklich möglich, spielerisch zu überzeugen. Deswegen sind klare Chancen bisher Mangelware.

41' - Yakin setzt Akzente und kreiert für sein Team Chancen. Seine Rückgabe haut Veskovac jedoch in den Nachthimmel.

40' - Die Luzerner beginnen aufsässiger zu werden und setzten die Gäste aus Zürich vermehrt unter Druck. Das zahlt sich aus. Gygax wird von Magnin zurückgehalten und sieht dafür die gelbe Karte.

38' - Ferreira liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden und windet sich, als gäbe es kein Morgen. Er steht aber wieder auf und spielt weiter.

36' - Schneller Konter des FCL über Yakin und Lustenberger. Es resultiert ein Eckball, welcher aber keinen Erfolg bringt.

35' - Lambert verlässt das Spielfeld und wird durch Lukmon ersetzt.

33' - Es bahnt sich ein Wechsel an. Lukmon hat sich seines Trainingsanzuges entledigt und scheint zu einem Einsatz zu kommen. Er könnte den etwas unsicher wirkenden Kibebe ersetzen.

32' - Yakins Freistoss bringt leider nichts. Der Gegenstoss läuft und Renggli foult Mehmedi klar. Glück für den Luzerner, dass er ohne Karte davon kommt.

29' - Es kommt zu einem Freistoss für den FCZ nach einem Foul von Kukeli an Schönbächler. Die Distanz könnte gefährlich sein. Magnin nimmt Anlauf, haut das Leder aber voll in die Mauer. Gefahr gebannt!

27' - Schönbächler nimmt Tempo auf und scheint zu einer Chance zu kommen. Die Luzerner haben jedoch den Braten gerochen und stoppen den wirbligen FCZler.

25' - Erster Eckball für die Gäste. Magning läuft zur Fahne und legt sich den Ball zurecht. Seine Flanke kann aber von Kukeli abgewehrt werden.

22' - Yakin mit einem ersten Abschluss. Der Captain kommt frei zum Schuss, doch dieser ist zu wenig platziert.

21' - Die Zürcher spielen schönen Kombinationsfussball, kommen aber selten in den Strafraum hinein. Die Verteidigung der Leuchten steht bislang souverän und Zibung macht auch einen bestechenden Eindruck.

19' - Schöne Abnahme von Yakin, der sogleich seinen Freund Gygax zu lancieren versucht. Der Ansatz trägt aber keine Früchte.

17' - Alphonse mit einem Abschluss aus der Distanz. Zibung pariert routiniert.

16' - Der FCL scheint das Anfangsfeuerwerk der Zürcher überstanden zu haben und kommt seinerseits zu Chancen. Das Spiel verläuft nun ausgeglichener.

14' - Hartes Einsteigen von Veskovac gegenüber Margairaz. Der FCZler kann aber weitermachen.

11' - Erste grosse Möglichkeit für den FCL. Rengglis Freistoss findet den Kopf des Riesen Puljic. Leider gelingt es dem Verteidiger nicht, den Ball im Gehäuse der Zürcher unterzubringen.

9' - Wieder eine gute Chance für den FCZ nach einem Magnin-Freistoss. Glücklicherweise profitieren die Luzerner noch von der Schussligkeit der Zürcher.

8' - Die Zürcher haben definitiv mehr vom Spiel. Sie sind aktiver und agiler, aber bisher hat die FCL-Abwehr die Stürmer des Gegners im Griff.

6' - Freistoss für den FCZ. Magnin bringt den Ball gefährlich in den Strafraum, doch das Spielgerät fliegt deutlich am Kasten von Zibung vorbei.

4' - Die Zürcher sind wacher in die Partie gestartet und setzten die Luzerner von Anfang an unter Druck. Doch auch die Luzerner sind nun im Spiel angekommen. Es geht gleich voll zur Sache.

1' - Erste Riesenchance für den FCZ! Mehmedi schnappt sich vor dem Strafraum der Luzerner den Ball und kann allein auf Zibung anrennen. Der Luzerner Keeper reagiert mit einer Glanztat und vereitelt die Möglichkeit.

1' - Schiedsrichter Bieri pfeift die Partie an.

Vor dem Spiel - Die Temperaturen sind eisig, doch die Fans heissblütig. Das Gersag ist proppenvoll und bietet den idealen Rahmen für ein Fussballfest. Wäre da bloss nicht der grässlich tiefe Boden. Freunde des gepflegten, technischen Fussballs werden wohl heute nicht auf ihre Kosten kommen. Vielmehr ist ein totaler Abnützungskampf bis zur Erschöpfung zu erwarten. Gleich gehts los!

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Luzern: Zibung, Veskovac, Kibebe, Puljic, Lambert, Lustenberger, Renggli, Kukeli, Gygax, Yakin (C), Ferreira

FC Zürich: Guatelli, Magnin, Rochat, Texeira, Koch, Schönbächler, Margairaz, Aegerter, Djuric, Mehmedi, Alphonse

Das wird ein hartes Stück Arbeit für beide Mannschaften heute. Der Rasen im Gersag ist tief und am Rande der Zumutbarkeit. Dennoch hat man entschieden, das Spiel durchzuführen. Die Affiche verspricht totale Spannung, denn sowohl der FCL, als auch der FCZ haben die Möglichkeit, sich mit dem Wintermeistertitel zu küren. Für die Luzerner wäre dies das erste Mal seit über 20 Jahren und nach einer überragenden Vorrunde ein verdientes Weihachtsgeschenk. Folglich wird die Fringer-Truppe bis in die Zehen motiviert sein. Dass der Weg dahin aber noch ein weiter ist, darüber sind sich alle Akteure im klaren. Der FC Zürich hat nach anfänglichen Problemen die Kurve gekriegt und eine sehr gute erste Meisterschaftshälfte gespielt. Doch obwohl das Team von Trainer Urs Fischer über ein starkes Kader und ein höheres Budget verfügt als die vermeintlich kleinen Luzerner, liegt man zwei Punkte hinter den Innerschweizern und konnte diese in der laufenden Spielzeit auch nicht besiegen. Allgemein hat der FCL gegen die Top-Teams (Basel, YB, Zürich) der Liga eine hervorragende Bilanz in dieser Saison und noch kein einziges Spiel verloren. Bleibt zu hoffen, dass das auch heute der Fall sein wird und sich Yakin und Co als Wintermeister in die Ferien verabschieden werden.


Claudio Fenner / luzernerzeitung.ch