FC LUZERN - FC ZÜRICH 4:1: Starker FCL deklassiert Zürich

Die Luzerner besiegen den FCZ klar und zeigen eine deutliche Reaktion auf die Pleite vor Wochenfrist gegen Basel. (Matchbericht folgt)

Drucken
Teilen
Torschütze Cristian Inau und Davide Chiumiento jubeln nach dem Tor zum 3:1. (Bild EQ)

Torschütze Cristian Inau und Davide Chiumiento jubeln nach dem Tor zum 3:1. (Bild EQ)

Tore: 4. Renggli; 5. Djuric; 13. Ianu; 36. Yakin; 85. Chiumiento

93' - Das Spiel ist aus! Der FCL gewinnt verdient mit 4:1 und zeigt, dass man ihn bezüglich Euro-League noch nicht abschreiben kann.

90' - Der Schiedsrichter lässt drei Minuten nachspielen. Die Fans feiern bereits den Sieg.

88' - Etter kommt für Ianu.

85' - Toooor Luzern!!! Mustergültige Vorarbeit von Ferreira. Chiumiento ist zur Stelle und schiesst die Luzerner zum Sieg. Zürich hat sich aufgegeben.

84' - Kein Vergleich zum Spiel gegen Basel. Die Leuchten kämpfen um jeden Ball und zeigen dem FCZ den Meister.

81' - Tihinen foult Paiva. Freistoss. Renggli feuert einen gewaltigen Schuss ab, welcher jedoch am Tor vorbeifliegt.

79' - Der FCZ beginnt zu drücken. Luzern muss aufpassen, dass man die Führung nicht leichtsinnig vergibt.

76' - Viel Glück für den FCL. Mehmedi setzt den Ball an den Pfosten. Zibung wäre chancenlos gewesen.

75' - Die Zürcher haben keine zwingenden Chancen. Luzern macht einen abgeklärten Eindruck

70' - Grosse Chance für den FCL. Luqmon bringt eine Flanke rein. Ianu ist mit dem Kopf dran. Der Ball geht jedoch übers Tor.

69' - Ferreira zündet den Turbo und wird unsanft von Nikci zu Fall gebracht. Dieser sieht dafür die gelbe Karte.

66' - Urtic sieht nach einem taktischen Foul die gelbe Karte. Das Spiel ist etwas abgeflacht. Luzern kontrolliert die Partie.

63' - Ferreira hat ein Kämpferherz. Er fightet um jeden Ball und ist am heutigen Nachmittag ein klarer Leistungsträger.

61' - 7513 Zuschauer sind an diesem herrlichen Frühlingstag ins Gersag gepilgert.

57' - Paiva und Ferreira harmonieren. Die Pässe kommen schnell und präzise. Ferreira zieht ansatzlos ab, verfehlt jedoch das Tor.

55' - Eckball für Zürich. Der Ball findet den Weg aber nicht in den Strafraum der Luzerner.

53' - Das Tempo ist nicht mehr so hoch wie in der ersten Halbzeit. Die Zürcher können bisher nicht reagieren.

50' - Ianu auf Paiva. Dieser zieht voll durch und schiesst übers Tor.

48' - Eckball Zürich. Die Verteidigung der Luzerner steht gut. Keine Gefahr.

46' - Die zweite Halbzeit hat begonnen. Yakin ist nicht mehr dabei. Er wird ersetzt durch Paiva.

Pause im Gersag! Der FCL zeigte eine hervorragende Leistung in den ersten 45 Minuten. Powerfussball von allen Spielern. Yakin brilliert mit einem wunderschönen Tor aus über dreissig Metern.

45' - Urtic kriegt Szenenapplaus. Er nimmt dem Routinier Magnin mit einer schönen Finte den Ball ab. Der Neunzehnjährige zeigt eine starke Vorstellung.

45' - Die Luzerner zeigen schönen Kombinationsfussball und sieht sehr ballsicher.

42' - Tihinen sieht nach einem Zwischenfall mit Ferreira die gelbe Karte.

40' - Nun sind auch die letzten Zweifel beseitig, ob der FCL eine Reaktion auf die blamable Niederlage gegen Basel zeigen kann. Die Leuchten zeigen spektakulären Offensivfussball und stehen auch hinten gut. Die jungen Spieler sind gut ins Team integriert.

36' - Tor Luzern!!! Yakin zieht aus über dreissig Metern ab und versenkt das Leder herrlich in der oberen, rechten Ecke. Leoni ist chancenlos.

35' - Kukeli kommt über links und holte einen Eckball raus. Dieser bringt leider keinen Erfolg.

32' - Wechsel beim FCL. Zverotic verlässt das Spielfeld. Es kommt der junge Urtic. Es ist seine Premiere bei der ersten Mannschaft.

32' - Schwegler fabriziert beinahe ein Eigentor als er klären will. Alles noch einmal gut gegangen.

29' - Und wieder Yakin. Ein herrlicher Weitschuss klatscht hinter Leoni an die Latte. Ianu vergibt im Nachschuss.

28' - Eckball FCZ. Yakin ist der Herr der Lüfte und klärt. Der Captain scheint genesen. Er zeigt ein starkes Spiel.

26' - Magnin liegt nach einem Duell mit Yakin am Boden und muss gepflegt werden. Das Spiel wird vom Schiedsrichter unterbrochen.

23' - Freistoss Zürich aus 35 Metern Entfernung. Gajic schiesst in die Mauer.

22' - Ein Eckball der Zürcher segelt an Freund und Feind vorbei. Etwas Entspannung für die Luzerner Abwehr, die in den letzten Minuten wieder etwas mehr belastet wird.

21' - Der junge Silvan Büchli sieht nach einem groben Foul die gelbe Karte.

18' - Der FCL macht Dampf. Kukeli und Chiumiento versuchen aus der Distanz, verfehlen jedoch das Tor.

16' - Das Publikum erwacht und verwandelt das Gersag in einen Hexenkessel.

13' - Tor Luzern! Ferreira bringt eine schöne Flanke von links in den Strafraum. Ianu ist mit dem Kopf dran und versenkt zum 2:1. Es ist sein 17. Saisontor.

11' - Die Starphase ist hektisch und umkämpft. Der FCL zeigt eine engagierte Leistung bisher.

7' - Die Luzerner lassen sich nicht beirren und preschen unaufhaltsam nach vorne. Es wird brenzlig im Strafraum der Zürcher. Die Luzerner sind kopfballstark. Leoni hat Mühe.

5' - Tor Zürich. Die Ereignisse überschlagen sich. Nachdem Renggli per Kopf die Führung für die Leuchten erzielen konnte, gleicht im Gegenzug Djuric mit einem schönen Heber zum 1:1 aus.

4' - Tor Luzern!

3' - Erste Chance für den FCL. Yakin, welcher von Anfang an spielt lanciert Renggli, welcher einen satten Schuss auf das Gehäuse von Leoni abfeuern kann. Der FCZ-Keeper hat aber keine Probleme.

1' - Schiedsrichter Laperrière pfeift die Partie an. Der Anstoss der Zürcher muss gleich wiederholt werden.

Vor dem Spiel - Es verspricht ein herrliches Fussballfest zu werden. Die Bedingungen könnten nicht besser sein. Herrliches Wetter und frühlingshafte Temperaturen. Die Zuschauer pilgern zu tausenden ins Stadion Gersag.

Die Aufstellungen der beiden Teams

Luzern: Zibung, Luqmon, Schwegler, Renggli, Chiumiento, Yakin, Ianu, Zverotic, Ferreira, Kukeli, Büchli

Zürich: Leoni, Aegerter, Vonlanthen, Alphonse, Djuric, Koch, Rochat, Gaijc, Magnin, Schönbächler, Tihinen

Bemerkungen: Luzern ohne Frimpong, Lustenberger, Imbach, Lambert, Sorgic (alle verletzt), Wiss, Veskovac (gesperrt), Seoane (nicht im Aufgebot).

Zürich ohne Chikhaoui, Barmettler, Hassli Guatelli (alle verletzt)

Der FC Luzern hat etwas gut zu machen. Die Innerschweizer gingen am letzten Sonntag in Basel sang- und klanglos unter. Heute trifft das Team von Trainer Rolf Fringer auf den Meister der letzten Saison. Beim FC Zürich gehts zur Zeit turbulent zu und her. Trainer Bernard Challandes musste nach einer bisher durchzogenen Saison den Hut nehmen und verlässt den FCZ per sofort. Vorübergehend werden die Zürcher von Urs Fischer betreut.

Spielt Yakin?
Die Absenzenliste beim FCL ist leider wieder einmal sehr lang. Nebst den gesperrten Defensiv-Spielern Veskovac und Wiss, sowie dem verletzten Aussenverteidiger Lustenberger, ist es auch fraglich, ob Hakan Yakin heute dabei sein kann. Der Edeltechniker leidet nach wie vor an einer Muskelverhärtung. Fringer sieht die Chancen bezüglich eines Einsatzes seines Captains bei fünfzig Prozent.

Live aus dem Stadion Gersag berichtet Claudio Fenner / Zisch