FC Luzern gegen St. Gallen: Die Noten in der Übersicht

Der FC Luzern gewinnt gegen den FC St. Gallen in der Swisspor-Arena 1:0. Es ist der fünfte Sieg in Folge. Torhüter Marius Müller war der beste Spieler. Die Bilanz in der Übersicht.

Turi Bucher
Hören
Drucken
Teilen

Marius Müller (Torhüter): 6

(Bilder: Claudio Thoma/Freshfocus)

(Bilder: Claudio Thoma/Freshfocus)

Der Deutsche hält in der zweiten Halbzeit mit drei sensationellen Paraden den FCL-Sieg fest.

Christian Schwegler (Rechtsverteidiger): 5 

Nach seiner Knieverletzung erstmals in der Startformation. Der 35-Jährige demonstriert: Es braucht ihn in diesem Team.

Lucas Alves (Innenverteidiger): 5

Keine Durchkommen für St. Gallens Nationalstürmer Cédric Itten: Alves dirigiert die FCL-Abwehr sehr konzentriert.

Stefan Knezevic (Innenverteidiger): 5

Und Alves’ Kompagnon in der Innenverteidigung zieht mit: Zäh und bissig im Kampf gegen St. Gallens Angriffsmaschinerie.

Silvan Sidler (Linksverteidiger): 5

Er hält dicht und leistet sich keine gravierenden Fehler. Das war enorm wichtig in dieser Partie.

David Mistrafovic (Zentrales Mittelfeld): 4,5

Federt mit viel Engagement und einer defensiven Fleissleistung die St. Galler Druckwellen ab.

Tsiy Ndenge (Zentrales Mittelfeld): 5

Immenses Laufpensum, immer anspielbar, ein regelrechter Kraftakt. In der Nachspielzeit nahe am 2:0.

Pascal Schürpf (Linkes Mittelfeld): 5

Demonstriert im Spiel gegen den Leader, dass er für den FCL mehr wert ist, als nur die zweite Wahl zu sein.

Blessing Eleke (Stürmer): 4,5

Kann sich bei Luzerns Konterattacken nicht mehr richtig in Szene setzen.

Marvin Schulz (Zentrales Mittelfeld): 4,5

Auch er hilft bei seinem ersten Einsatz nach einer längeren Verletzungspause energisch mit, das 1:0 zu halten.

Darian Males (Rechter Stürmer): 4,5

Kann sich offensiv nicht in Szene setzen. Deshalb hilft er in der Abwehr tatkräftig mit.

Francesco Margiotta (Linker Stürmer): 5

Provoziert den Penalty und verwandelt diesen souverän. Bis zu seiner Auswechslung isoliert.

Ibrahima Ndiaye (Rechtes Mittelfeld): 5,5

Luzern ist immer wieder über die rechte Seite gefährlich. Das ist vor allem sein Verdienst. Lattenschuss in der 86. Minute.

Nicht bewertbar: Marco Bürki

Notenskala
6 Matchwinner
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall