Ehemaliger Barcelona-Spieler Alex Carbonell auf dem Weg in die Schweiz – gibt der FC Luzern bald die Verpflichtung bekannt?

Spanische Medien berichten, dass der frühere Barça-Spieler Alex Carbonell vom FC Luzern verpflichtet wurde. Zuletzt gehörte der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler dem FC Valencia.

Daniel Wyrsch / jus
Drucken
Teilen

Schon seit mehreren Tagen berichten spanische Medien vom Interesse des FC Luzern an Alex Carbonell. Am Freitag hat der Fussball-Reporter Gerard Romero (esportsrac1) aus Barcelona folgende Meldung getwittert: «Alex Carbonell, der ehemalige Barça-Spieler, wird vom Schweizer Erstligisten FC Luzern verpflichtet. Da er sich von Valencia getrennt hat, kommt es zu einem ablösefreien Wechsel.»

Tatsächlich ist Alex Carbonell mit dem Auto auf dem Weg in die Schweiz. Er postete am Samstagabend in seiner Instagram-Story ein Foto und schrieb dazu: «Road to Switzerland».

Vergangene Saison war der beim FC Barcelona gross gewordene Fussballer Alex Carbonell vom FC Valencia an den niederländischen Klub Fortuna Sittard ausgeliehen. Für Sittard bestritt er 17 Ligaspiele. Nach der Rückkehr aus dem Leihjahr läuft der Vertrag des offensiven Mittelfeldspielers bei Valencia eigentlich noch bis zum Ende der aktuellen Saison bis Sommer 2021. Ob Alex Carbonell wirklich ohne Ablöse zum FCL kommt, ist im Moment nur eine Annahme. Überhaupt hat der FC Luzern den Transfer noch nicht bestätigt.

Parallele mit St. Gallens Quintillà

Sollte Carbonell wirklich zum Innerschweizer Super-Ligisten wechseln, würde der Transfer an die Verpflichtung von Jorid Quintillà beim FC St. Gallen erinnern. Der 26-jährige Spanier war einst wie Alex Carbonell in der Barça-Talentschmiede La Masia gross geworden. Spielmacher Quintillà schaffte mit St. Gallen in der vergangenen Saison überraschend Platz 2 in der Schweizer Meisterschaft.

Mehr zum Thema