Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC LUZERN: Kontrolle dauert länger als ein Spiel

Die neue Ausweiskontrolle in der Swissporarena dauert rund zwei Stunden. Hält das Zuschauer vom Stadionbesuch ab?
Warteschlange vor dem Stadion - hier aber während der Autogrammstunde der FCL Spieler. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Warteschlange vor dem Stadion - hier aber während der Autogrammstunde der FCL Spieler. (Bild: Archiv/Neue LZ)

avd. Höhere Sicherheit oder reine Schikane? Die neue Eintrittskontrolle vor Spielen des FC Luzern spaltet die Fussballgemeinde. Ab dem 2. März muss sich jeder FCL-Matchbesucher ausweisen. Die zusätzliche Kontrolle nimmt pro Person sieben Sekunden in Anspruch, wie die zuständigen Behörden dem FC Luzern mitgeteilt haben. Bei durchschnittlich 12'000 Zuschauern und zwölf Scannern dauert die neue Kontrolle rund zwei Stunden.

Laut René Baumann, Leiter Kommunikation beim FC Luzern, bedeutet dies aber nicht, dass die Fans zwei Stunden warten müssen, um ins Stadion zu kommen: «Das wäre nur der Fall, wenn alle Zuschauer gleichzeitig kurz vor dem Spiel erscheinen würden.» Ob und wie viele Fans wegen der Kontrolle den Heimspielen fernbleiben, könne man nicht voraussagen. Der FCL wird am nächsten Heimspiel vom kommenden Sonntag gegen Zürich Flyer verteilen und darin auf die Gründe der Ausweiskontrolle hinweisen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.